Aktuelles vom 10.7.2018 und: NATO fordert Viertel vom Bundeshaushalt für Krieg

Protestwochen gegen US-Atomsprengköpfe im Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel
Mit einem Theaterstück vor den Toren des Fliegerhaorst Büchel, protestierten “Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges”, kurz ippnw gegen die Lagerung von US-Atomwaffen in Deutschland.
Die Aufnahmen wurden von den Aktivisten selber angefertigt.
Quelle: RT Deutsch

Giftgas in Duma: OPCW widerspricht westlichen Regierungen – Mainstreammedien verbreiten Fake News
Der am Wochenende veröffentlichte OPCW-Bericht zum mutmaßlichen Giftgaseinsatz im syrischen Duma straft Washington und seine Verbündeten Lügen. Viele Mainstreammedien griffen den Bericht auf und machten daraus die Fake News, die OPCW habe Chlorgas nachgewiesen…
hier weiter

———————————————————————————–

Auf den Punkt gebracht:

…Mord und Totschlag werden nicht ewig auf uns warten. Unser großer Bruder von Übersee macht es vor: Trump unterschreibt größtes Militärbudget aller Zeiten … Allein mit den US-Geldmitteln könnte man zwar die ganze Welt ernähren, aber noch lange nicht gründlich ausrotten. Deshalb müssen die Anstrengungen in diese Richtung noch viel massiver ausfallen.

NATO fordert Viertel vom Bundeshaushalt für Krieg

So ein richtiges Feuerwerk unter den Völkern, wie zum Ersten und Zweiten Weltkrieg, will richtig vorbereitet werden. Gerade Deutschland darf sich dabei nicht lumpen lassen. Immerhin ist „Weltkrieg“ eine Markenbezeichnung, die man sich ohne Deutschland gar nicht mehr vorstellen kann. Der Wehretat muss allein schon deshalb drastisch erhöht werden, weil es gar nicht so gut aussieht, wenn ein Land mehr für Flüchtlinge ausgibt als zur Schaffung von validen Fluchtursachen.

…s. dazu auch:

…EU besorgt?! Friedensgespräche wohl nicht gewollt:
EU über Putin-Trump-Treffen besorgt
Die Staats- und Regierungschef erzielten nach mehrstündigen Debatten eine Einigung beim Streit um die Migration in Europa, obwohl es noch am Vorabend des EU-Gipfels schien, dass die Union vor dem Umbruch stand. Wie die erreichten Kompromisse einzuschätzen sind und warum man in der EU das zur gleichen Zeit angekündigte Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin mit Besorgnis erwartet? Darüber sprach unser Reporter Nikolaj Jolkin mit dem Projektleiter des Deutsch-Russischen Forums Alexander Rahr.
Quelle: SNA Radio

———————————————————————————–

Perverse Zeiten – nicht nur in Amerika:
Erschütternder NCMEC-Bericht weist nach, dass 88% der durch Sexhandel vermissten Kinder aus US-Pflegeunterbringung stammen
Schockierende Daten der US-Regierung belegen, dass von den vermissten Kindern – über die im Jahr 2017 berichtet wurde, dass sie Opfer von Sexhandel waren – 88% aus dem amerikanischen Pflegesystem stammten…
hier weiter – 1.Eintrag

🙂 Trottel macht Werbung für Adidas, ohne dafür Geld zu bekommen
Lübeck (dpo) – Wie dumm ist der denn? Alexander Beckert (19) aus Lübeck trägt regelmäßig ein T-Shirt, auf dem groß das Logo und der Name der Firma Adidas aufgedruckt ist, ohne auch nur einen Cent dafür von der Sportbekleidungsfirma aus Herzogenaurach zu erhalten…
hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*