Aktuelles vom 10.9.2018 und: Warum rüstet der Westen weiter auf – und: wer profitiert davon? Wolfgang Bittner: Die Krise zwischen USA-EU-Russland

Ex-MI5-Agentin zur Causa Skripal: Enorme Widersprüche in der aktuellen Version
Die ehemalige MI5-Mitarbeiterin Annie Machon erklärte im RT-Interview, dass sie das Motiv für den russischen Staat nicht verstehen könne, einen ehemaligen GRU-Offizier umzubringen, der 2010 gegen andere russische Spione ausgetauscht worden ist. „Wenn sie ihn also strenger bestrafen wollten, hätten sie es vor seiner Freigabe tun können“, so Machon.
Außerdem sagte sie, dass Charlie Rowley, ein weiterer mit der Substanz vergifteter Brite, in einem TV-Interview erzählt hat, dass er den Nowitschok-Behälter in einer gut verpackten Schachtel gefunden hätte, was mit der aktuellen Version der britischen Polizei nicht übereinstimmt.
hier weiter – 1. Eintrag

Willy Wimmer: Frieden ist Sache aller und Verpflichtung gegenüber Russland
Der Antikriegs- bzw. Weltfriedenstag am 1. September ist für Willy Wimmer Anlass, vor den Folgen der Vorgänge in den USA für den Weltfrieden zu warnen. Der Ex-Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium verweist auf die Kampagne gegen Donald Trump. Zugleich kritisiert er die deutsche Politik gegenüber Russland. Frieden ist für ihn Sache des ganzen Volkes. Mit Wimmer sprach Tilo Gräser
Quelle: SNA Radio

—————————————————————————————

Warum rüstet der Westen weiter auf – und: wer profitiert davon?

Wolfgang Bittner: Die Krise zwischen USA-EU-Russland
Seit Ende des Zweiten Weltkriegs lebt die Weltgemeinschaft mit der atomaren Bedrohung. Während sich die Gefahr eines dritten Weltkriegs und damit einer möglichen Auslöschung der Menschheit in den letzten Jahren wieder dramatisch zugespitzt hat, ist die subjektive Wahrnehmung dieser katastrophalen Situation bei der Bevölkerung so gering wie nie zuvor.
Das hängt nicht nur mit einem zunehmenden Desinteresse an Politik und dem Rückzug ins Private zusammen, vielmehr ist es auf die Intransparenz der angespannten Situation zurückzuführen…

Wolfgang Bittner rückt in seinem Vortrag die transatlantischen Beziehungen in ein neues Licht. Er erklärt die chronologische Entwicklung vom Maidan in der Ukraine bis zu Präsident Trump.

Die USA sind der bestimmende Faktor der politischen Entwicklung im Osten Europas. Seit langem bereiten sie mit geheimdienstlichen Mitteln Umstürze vor, beeinflussen die zentralen Medien und entkernen die Souveränität europäischer Staaten. Chronologisch, vom Beginn der Maidan-Ereignisse über die Zuspitzung des Konfliktes mit Russland, bis zu den aktuellen Entwicklungen unter Präsident Trump, schildert und analysiert Wolfgang Bittner die verhängnisvolle Einflussnahme der US-amerikanischen Regierung auf die zentralen Medien und die Politik Europas. Ein Appell an die Vernünftigen in Europa und den USA, den politischen Absturz aufzuhalten.

Wolfgang Bittner ist promovierter Jurist und arbeitet als Schriftsteller und Publizist in Göttingen. 2017 erschien sein sehr erfolgreiches Buch „Die Eroberung Europas durch die USA“.

Wir haben den Vortrag für Euch im Juni 2018 in Göttingen aufgezeichnet:

und dazu passend:

Kollaps der Leitmedien – und der verschwiegene Verein „Atlantik-Brücke“ sowie das Aspen-Institut
hier weiter

Deutschland
Offener Brief an US-Botschafter in Berlin: Wann bekommt Deutschland endlich einen Friedensvertrag?
Es gibt sie doch, die Menschen, die deutsch fühlen. Menschen, denen es im Herzen weh tut, dass unser Land noch immer keinen Friedensvertrag, geschweige denn eine Verfassung hat. Und sie melden sich zum Beispiel in offenen Briefen wie diesem an den US-Botschafter in Berlin zu Wort:
“Sehr geehrter Herr Botschafter,
es ist lange an der Zeit, Ihnen als Vertreter der Vereinigten Staaten von Amerika einmal den Spiegel vorzuhalten…
hier weiter

s. dazu auch:
Das Böse – Polarität und Steigerung – und: Was ist die Bewusstseinsseele?
hier weiter

—————————————————————————————

Roger Waters
Vorankündigung: Roger Waters von Pink Floyd über Weißhelme und Zensur auf Facebook
Der ehemalige Pink Floyd-Frontmann Roger Waters spricht im exklusiven RT-Interview mit Sophie Schewardnadse von SophieCo über den Einsatz der Weißhelme in Syrien sowie Zensur auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken.
Das Interview mit dem politisch unbequemen Urgestein des Progressive Rock erscheint in Kürze bei RT Deutsch – hier zunächst ein Vorgeschmack.
Quelle: RT Deutsch

dazu auch:
White Helmets – oder auch die Weißen Helme… eines der wichtigsten „Projekte“ in der Propagandaschlacht zwischen Ost und West
hier weiter

…auf den Punkt gebracht:
Wer bereitet Assads nächsten Giftgasangriff vor?
Damn Asskiss: Man sollte sich da keinerlei Illusionen hingeben. Baschar al-Assad hat kaum die Zeit einen anständigen Giftgasangriff auf sein Volk vorzubereiten. Ihm fehlt sowohl das nötige Interesse als auch die Effektivität. Meistens bringt es ja nicht mehr als ein paar Symbol-Tote und Verletzte. Deshalb müssen sich andere Figuren um die Vorbereitung der nächsten Giftgasattacken auf seine Landsleute kümmern. Vorzugsweise machen das dann die „gemäßigten Terroristen“. Die haben aus verschiedenerlei, hier nicht zu diskutierenden Gründen, ein deutlich gesteigertes Interesse daran. Hier sogar in Übereinstimmung mit gewissen Interessen aus westlichen Kreisen, dass Assads Giftgaseinsätze ja nicht versiegen.
hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*