Aktuelles vom 11.10.2018 und: Der ARD-Comedy Ha, ha – Efekt – und die Egomanin Hillary Clinton

Smartphone – Die Manipulation der Massen in Perfektion
Fast täglich werden immer mehr Lügen aufgedeckt, die den Fernsehkonsumenten aufgetischt wurden. Diese Ungeheuerlichkeiten sind nur machbar, da über Jahrzehnte eine Art Gehirnwäsche über das Fernsehen vollzogen worden ist. Bei den meisten Menschen wurde aus dem Gesehenen Glauben, und aus dem Glauben wurde „Wissen“.
Dieser Effekt hat sich durch Nutzung von Smartphones und Tabletts noch potenziert.
Der Durchschnittsamerikaner hat mit 60 Jahren bereits ca. 15 Jahre seines Lebens vor dem Fernseher verbracht. Diese Zahlen sehen mittlerweile in Westeuropa ganz ähnlich aus. Wir geben dem Fernseher teilweise mehr Aufmerksamkeit als persönlichen Beziehungen in unserem Leben…



Die Realität im Iran sieht anders aus als es uns die westliche Propaganda glauben machen will.

von Andre Vltchek
Mit dem Bericht über seine Reise nach Teheran will Andre Vltchek der westlichen Leserschaft einen neuen Blick auf den Iran eröffnen. Er spricht nicht von der Hauptstadt eines gefährlichen islamistischen Staates — anders als in Dschidda oder Jakarta ist Religion hier eine Privatsache, kein öffentliches Statement —, sondern von einer weltoffenen Metropole voller Kultur und Bildung, von der es sich zu lernen lohnt.
hier weiter

—————————————————————————————————

Comedy statt Nachricht: Ha, ha, said the Clown

Die Macht um Acht
Beerdigung des Journalismus
Wie, Sie haben nichts zu lachen? Die Welt ist nicht danach? Das sieht die Tagesschau anders: Manche ihrer Meldungen kommen geradezu lustig daher. Diesel-Betrug? Der ist „kompliziert“. Zu kompliziert, als dass sich die Tagesschau näher damit befassen möchte. Aufklärung? Juristische Folgen für die Industrie? Kein Thema für die Tagesschau. Obwohl der Skandal Millionen ihrer Zuschauer betrifft…
Quelle

s. dazu auch:
Dümmliche bis gefährliche Nachrichtenfälschungen
hier weiter

…die Egomanin Hillary:

Hillary als neue Heldin für Menschenrechte: „Diktatoren von Moskau bis Peking unterdrücken ihr Volk“
Hillary Clinton als die neue Eleanor Roosevelt? Am britischen Institut für Menschenrechte wurde ihr die Ehre zuteil, eine Statue für sie zu enthüllen und warnte danach vor der Bedrohung aus dem Osten. US-Medien vergleichen sie gern mit der Menschenrechtsaktivistin. Quelle

auch:

Hillary Clinton: Norwegen, Libyen, Syrien, Sarin und die Spirale des Todes
Im Jahr 2011 warf Norwegen im Rahmen des verbrecherischen Angriffs der NATO auf Libyen 588 Bomben auf das Land ab und ermordete unschuldige Zivilisten. Libyens Staatschef war der westlichen «Wertegemeinschaft» ein Dorn im Auge und wurde von der NATO in einem Krieg, der auf Lügen basierte, ermordet. Damit war für die CIA und Hillary Clinton der Weg frei um an die libyschen Waffen, darunter Sarin, zu kommen.
hier weiter

—————————————————————————————————

Liebe Freunde,
es gibt immer wieder so viele „schlechte Nachrichten“, die uns bedrücken können (und uns Zeit und Kraft „stehlen“); hiermit schicke Euch/Ihnen eine (wie ich finde) wirklich ermutigende und begeisternde „Nachricht“ …
Matthias Berg (Dauer: 13 Min.):
hier weiter

Veranstaltungstipp:
Stuttgart, Montag, 12. November
19.30 Uhr
Kosten:
Eintritt frei
Spenden erbeten.
Die Umwandlung der Städte zu Smart Cities ist im Koalitionsvertrag der Bundesregierung vereinbart: „Wir streben an, die Freizügigkeit der Daten als fünfte Dimension der Freizügigkeit zu verankern.“ In den Augen der Regierenden naht die Erlösung von quälend lahmer Internetanbindung, endlich Breitband und schnelles Internet für alle, Smart Cities mit Glasfaser und 5 G-Mobilfunk.
Doch es gibt Nebenwirkungen: Smart City will in Echtzeit von jedem Bürger wissen, was er tut…
hier weiter

🙂 Abgeordnete müssen künftig Logos ihrer Sponsoren auf der Kleidung tragen
Berlin (dpo) – Das Bundesverfassungsgericht hat sich heute in einem Urteil für mehr Transparenz bei der Finanzierung von Parteien und Politikern ausgesprochen: Künftig müssen Abgeordnete die Logos ihrer Sponsoren aus Industrie und Wirtschaft gut sichtbar auf ihrer Kleidung tragen, wie man es etwa aus dem Motorsport kennt.
hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*