Aktuelles vom 13.7.2018 und: Für die NATO ist ein Atomkrieg wieder eine Option

Abrüsten statt Aufrüsten
Die Bundesregierung plant, die Rüstungsausgaben nahezu zu verdoppeln, auf zwei Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung (BIP). So wurde es in der NATO vereinbart.
Zwei Prozent, das sind mindestens weitere 30 Milliarden Euro, die im zivilen Bereich fehlen, so bei Schulen und Kitas, sozialem Wohnungsbau, Krankenhäusern, öffentlichem Nahverkehr, Kommunaler Infrastruktur, Alterssicherung, ökologischem Umbau, Klimagerechtigkeit und internationaler Hilfe zur Selbsthilfe.
Auch sicherheitspolitisch bringt eine Debatte nichts, die zusätzlich Unsummen für die militärische Aufrüstung fordert. Stattdessen brauchen wir mehr Mittel für Konfliktprävention als Hauptziel der Außen- und Entwicklungspolitik.
abrüsten statt aufrüsten!
Die Bundesregierung plant, die Rüstungsausgaben nahezu zu verdoppeln. Keine Erhöhung der Rüstungsausgaben–Abrüsten ist das Gebot der Stunde.
Militär löst keine Probleme. Schluss damit. Eine andere Politik muss her…
hier weiter

Donald Trump, die Nato, Russland und die Energiepolitik
Der US-Präsident strebt die Kontrolle über die europäische Energieversorgung an, weswegen er Deutschland und Nord Stream 2 bekämpft
hier weiter

NATO: Der Ton wird schärfer!
Deutschlands Abhängigkeit von den USA wird wachsen. Um dem Strudel militärischer Abenteuer zu entgehen, müssen neue Bündnispartner gesucht werden.
Der Ton wird schärfer. Der momentane NATO-Gipfel und sein Verlauf ist ein weiteres Indiz für den Polarisierungskurs der USA. Auf dem Spiel steht der bisherige Konsens über den Charakter des Bündnisses.
Obwohl die NATO bei ihrer Gründung als ein Verteidigungsbündnis definiert wurde, hatte sie auch immer einen aggressiven Charakter. Es ging um die Verteidigung der eigenen Wirtschaftsweise und den Versuch, den Einfluss der Sowjetunion mit dem Nato-Pendant, dem Warschauer Pakt, zu minimieren. Letzteres gelang mit der Implosion der UdSSR immer mehr und wurde letztendlich obsolet.
Dass die NATO bestehen blieb, ließ schon bald den Verdacht aufkommen, dass dieses Bündnis sehr viel zu tun hatte mit der US-amerikanischen Lesart der Welt und einer militärischen Unterstützung der imperialen Interessen der USA…
hier weiter

——————————————————————————-

Der Tag Null
Für die NATO ist ein Atomkrieg wieder eine Option.
Die Gegenwart stellt einen Epochenwechsel dar: Die EU schafft gerade Restbestände von Humanität ab, die NATO bereitet einen Krieg in Europa vor, wo es auch ohne nukleare Angriffe bereits circa 200 Atomreaktoren gibt. Der NATO-Gipfel in Brüssel und die Essener Konferenz von NATO-Militärs im Oktober stehen für den Wahnsinn, gegen den die Friedensbewegung aufsteht.
hier weiter

Dazu:

Gipfelbeschlüsse im Überblick Nato bleibt bei harter Russland-Linie
Das Gepolter des US-Präsidenten war unüberhörbar. Schon vor dem Nato-Gipfel war klar, dass über die Verteidigungsausgaben gestritten wird. Dabei werden in Brüssel ganz andere Punkte abgeräumt, etwa zu Russland.
hier weiter

——————————————————————————-

…Im Jahr 2134 sollen, wenn es dann noch eine Erde, darauf eine Bundesrepublik Deutschland und darin noch die entsprechenden deutschen Behörden geben sollte, die Unterlagen des hessischen Verfassungsschutzes zum NSU-Komplex freigegeben werden. Die NSU-Morde dürften für die dann Lebenden dann so präsent sein wie für uns heute die Ereignisse des Jahres 1898.
NSU Prozess: Freispruch für den Staat
hier weiter

dazu – auf den Punkt gebracht:
NSU: Beate Tschäpe kassiert „Lebenslang“ für den Verfassungsschutz
Wieder kann eine Geheimdienstposse erfolgreich zu den Akten gelegt werden. Mit 120 Jahren Verschlusszeit zum Bericht des NSU-Untersuchungsausschusses sucht sich der Verfassungsschutz bestmöglich selbst zu schützen. Nicht die ehrenvollste Aufgabe, aber der zu versteckende Dreck scheint es zu rechtfertigen. Immerhin ist Staatskriminalität straffrei. Schließlich begehen die ja nur Straftaten zum Schutz der Demokratie…
Manchmal kann man sich nicht ganz so sicher sein, ob nicht der Staat mit seinen Organen der größste Verbrecher hier in der Gegend ist. Der ganze Komplex rund um den Nationalsozialistischen Untergrund (kurz NSU), soll nach dem Willen der eigentlichen Kreateure / Observierer und Mitveranstalter wohl auch weiterhin ein ewig dunkler Morast bleiben. Die seinerzeit von Angela Merkel zugesagte „Maximale Aufklärung“ ist in diesem konkreten Fall bereits zum maximalen Selbstschutz des BfV mutiert, nebst der damit verbundenen Geheimhaltung…
hier weiter

Trotz Bienensterben: Bayer-Monsanto will neue Pestizide auf den Markt bringen
Obwohl das Bienen- und Insektensterben zu einem der größten Umweltprobleme unserer Zeit geworden ist, will der Pharmakonzern Bayer, der den amerikanischen Agrochemie-Riesen Monsanto gekauft hat, neue Pestizide auf den Markt bringen. Und zwar solche, die Bienen und Insekten weiter gefährden. Zwar sind die Pflanzengifte in Deutschland noch nicht zugelassen. Wenn es allerdings keinen adäquaten Widerstand dagegen gibt, ist die Markteinführung nur noch eine Frage der Zeit. Dann wird es aus Brüssel heißen: Ja, wir verbieten Glyphosat, während parallel und heimlich das nächste, Bienen-vernichtende Pestizid zugelassen wird.
hier weiter

🙂 Trump droht, so lange die Luft anzuhalten, bis Deutschland die Militärausgaben erhöht
Brüssel (dpo) – Eklat beim Nato-Gipfel in der belgischen Hauptstadt! US-Präsident Trump hat soeben damit gedroht, so lange die Luft anzuhalten, bis Deutschland seinen Militäretat drastisch erhöht. Bei den anderen Gipfelteilnehmern machte sich anschließend Ratlosigkeit breit, während der Kopf des Präsidenten zusehends rot anlief…
hier weiter

+++Wesentliches+++

Wirtschaftliche, soziale und spirituelle Verantwortung leben
28.-30. September 2018
Was sind die großen Herausforderungen, die es heute in Betrieben, Institutionen und Initiativen unternehmerisch zu meistern gilt? Wie gelingt es, im Alltag aus spirituellen Quellen wie der Anthroposophie und ihrer Hochschule zu schöpfen? Welche Fragen und fruchtbare Erfahrungen können wir – branchenübergreifend – teilen, welche Formen der Zusammenarbeit entwickeln und welche Formen der Schulung und des Austauschs suchen und brauchen wir und unsere Mitarbeiter?
Auf dem World Goetheanum Forum wollen wir uns mit Partnern und Interessierten aus allen Lebensbereichen austauschen über die Art, wie wir wirtschaftliche, soziale und spirituelle Verantwortung leben und gestalten…
hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*