Aktuelles vom 2.10.2018 und: Pelzig-Live

nachdenKEN über: Hambacher Forst:

Vera Lengsfeld: Hat Deutschland noch eine Chance?
Viele haben die offensichtliche Unterwanderung der CDU durch die alte SED-Funktionärin Angela Merkel bis heute nicht erkannt. Sie träumen immer noch von der alten, christlich-konservativen Partei. Doch es wird immer deutlicher: Bei manchen CDU-Politikern sind bereits linksextreme Tendenzen erkennbar, so Vera Lengsfeld. Die schnell wachsende linksfaschistische Antifa wird offenbar indirekt finanziert von verschiedenen Bundesministerien.
Die Karriere Angela Merkels lief erstaunlich glatt, die recht uncharismatische Politikerin kam in sämtliche Positionen nahezu problemlos hinein, während ihre Konkurrenten meist geschlagen auf der Strecke blieben. Welcher Einfluss wirkte hier jeweils geheimnisvoll? Dabei ist Merkel der CDU offenbar niemals beigetreten
Was steckt wirklich hinter „Kohls Mädchen“? Wie kommt es, dass all jene politischen Kritiker, die sich über Merkel je mokierten, nicht mehr im Amt sind? Wer steht hinter der offenbar zu allem entschlossenen Bundeskanzlerin?:

——————————————————————————-

Pelzig – Live:

——————————————————————————-

Unser täglich Gift: Pestizide in der Nahrung
Ob beim Anbau von Obst und Gemüse, beim Weinbau, der Vieh- und Fischzucht, im Grundwasser, in der Bahn, auf dem Kinderspielplatz oder im eigenen Garten – Pestizide werden praktisch überall eingesetzt. Ihnen zu entkommen, ist fast unmöglich.
Ein Apfel zum Beispiel wird im Durchschnitt 30 Mal gespritzt. Bei französischen Weinbauern treten Krankheiten wie beispielsweise Parkinson auf, die als Berufskrankheiten eingeordnet sind und von Politik und Gesellschaft toleriert werden, obwohl davon ausgegangen werden muss, dass diese Krankheiten erst im Zusammenhang mit dem Einsatz und durch den Kontakt mit bestimmten Pestiziden entstehen.
hier weiter

Veranstaltungstipp:

Aufbruch und Fesselung Jugend im Kräftefeld der Neuen Medien
Öffentliche Tagung der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz

Samstag, 27. Oktober 2018, 9:15 bis ca. 21:30
Rudolf Steiner Schule, Jakobsbergerholzweg 54, 4053 Basel
Anmeldung bis Dienstag, 16. Oktober 2018, erforderlich: Anthroposophische Gesellschaft in der Schweiz Oberer Zielweg 60, 4143 Dornach, 061 706 84 40, info@anthroposophie.ch
Die Tagungskosten werden durch freie Beiträge gedeckt – durch Einzahlung eines frei wählbaren Unterstützungs-beitrags für die eigene Teilnahme oder um anderen die Teilnahme zu ermöglichen.
Richtpreis inkl. Pausenverpflegung: CHF 90.– Mittagessen: CHF 25.–, Abendessen: CHF 20.– IBAN CH52 0900 0000 4003 3731 9
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erfolgt eine Bestätigung. Die Veranstaltung ist öffentlich. Nach Bedarf wird eine französische Simultanübersetzung angeboten.

🙂 Neuer Modestar: Obdachloser aus Versehen auf Pariser Laufsteg geraten
Paris (dpo) – Zerschlissene Kleidung, fingerfreie Handschuhe, Ruß auf den Wangen: Das sind nur einige Trends, mit denen Style-Experten und Fashion-Blogger in der kommenden Saison rechnen. Denn seit bei der Pariser Modewoche offenbar versehentlich ein Obdachloser auf einen Laufsteg geraten ist, steht die Welt der Haute Couture Kopf. Kritiker und Top-Designer sind gleichermaßen von dem neuen Trend begeistert…
hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*