Aktuelles vom 2.6.2018 und: Krebsgefahr in Euro-Geldscheinen – Müssen ALLE Scheine eingestampft werden?

Weitere US-Inszenierungen mit C-Waffen in Syrien in Vorbereitung
Die US-Geheimdienste bereiten weitere Inszenierungen mit dem Einsatz von chemischen Waffen gegen syrische Bürger vor. Dies meldet die syrische staatliche Nachrichtenagentur „Sana“ unter Verweis auf eine nicht genannte Quelle im Nationalkomitee für Vernichtung von chemischen Waffen am Dienstag.
„Die USA und ihre Geheim- und Militärdienste bereiten weiterhin die aufgeführten Operationen in einigen Bezirken Syriens vor, indem sie ihre Agenten (…) zum Einsatz von chemischen Waffen gegen unschuldige Bürger anspornen, und beschuldigen den syrischen Staat des Betrugs“, so die Quelle.
Wie die Agentur unter Verweis auf die Quelle berichtet, verurteilt Syrien diese „neue Aufführung“ und bestätigt die Beteiligung einiger anderer westlicher Staaten daran, darunter Frankreich und Großbritannien, zur Rechtfertigung von Angriffen gegen Syrien.
Laut der Quelle hatte das Komitee den Erhalt einer genauen Information bestätigt, dass Terroristen, die früher mit dem Islamischen Staat* kooperiert haben, heute mit den USA und den sogenannten „Demokratischen Kräften Syriens“ (DKS) zusammenarbeiten, Familien aus den sich unter der Kontrolle der DKS befindlichen Bezirken auf die US-Basis im Bezirk Al-Jafra überführen, um sie auf die Inszenierung der Folgen von den C-Waffen-Angriffen seitens der syrischen Armee vorzubereiten…
hier weiter

s. dazu auch:
Dr.Daniele Ganser – intelligenter Rundumschlag – Uno – Nato, Syrien, 9/11, die emotionale Steuerung durch die Medien – und: wie verkauft man Kriege:

Fall Babtschenko: Der ukrainische Geheimdienst ist Wiederholungstäter
Der vom Westen ausgehende Propagandakrieg gegen Russland, der spätestens seit 2014 wieder auf vollen Touren läuft, wird – für jedermann ersichtlich und doch in den Medien weitgehend ignoriert – maßgeblich („Russiagate“, Hacker, Skripal, …) von anglo-ameri­ka­nischen Geheimdiensten und ihren diversen Filialen in der „freien“ Welt betrieben.
Auch die ARD verbreitete im Mai 2014 ein ziemlich offensichtlich inszeniertes Video des SBU, das angeblich verhaftete „pro-russische Wahlfälscher“ zeigen soll.
So ist es alles andere als verwunderlich, dass auch die neueste „Babtschenko“-Schmierenkomödie in Kiew von einer CIA-Klitsche in Szene gesetzt wurde. Dass der ukrainische SBU Wiederholungstäter ist, zeigt ein Blick in unser Archiv…
hier weiter

Medien in der Ukraine: Die Schock-Strategie
Erfahrung zählt. Aus der Inszenierung um den angeblich geplanten Mord an dem ukrainischen Blogger Arkadi Babtschenko ging nur Europas Dienst ältester Außenminister unbeschädigt hervor: Sergej Lawrow reagierte auf die Nachricht über den angeblichen Mord am Mittwoch sichtlich gelassen. Es sei traurigerweise Mode geworden, so Lawrow, nach solchen Vorfällen sofort Russland zu beschuldigen. Das liege daran, dass sich die Ukraine „einer völligen Straffreiheit seitens ihrer westlichen Aufpasser“ erfreue…
hier weiter – 1.Eintrag

——————————————————————————-

Krebsgefahr in Euro-Geldscheinen: Müssen ALLE Scheine eingestampft werden?
Krebsgefahr in Euro-Geldscheinen: Müssen ALLE Scheine eingestampft werden?
Die EU-Chemikalienagentur prüft derzeit, ob in den EU-Geldscheinen der krebserregende Stoff Titandioxid enthalten ist. Müssen bald alle 21 Milliarden Euro-Scheine eingestampft werden?
hier weiter – 3. Eintrag

——————————————————————————-

Es ist doch immer wieder erstaunlich, was so alles in den Medien zum Thema Grundeinkommen herumgeistert – vom Scheitern des Grundeinkommensexperiments in Finnland bis hin zur Einführung eines Grundeinkommens in Italien. Aber weder wird in Finnland ein Experiment mit dem Grundeinkommen gemacht, noch ist das dortige Experiment mit Erwerbslosen gescheitert. Und in Italien wird auch kein Grundeinkommen eingeführt oder getestet.
Medien, die nicht auf saubere Recherche Wert legen (können), Journalistinnen und Journalisten, die der Klicks und Existenzsicherung wegen Unsinn produzieren oder weiterverbreiten (müssen), sind ein Armutszeugnis für ein reiches Land. Sie sind auch keine Hilfe für demokratische Prozesse, weil diese aufgeklärte und informierte Menschen voraussetzen. Insofern ist es wichtig, dass die Funktion der Aufklärung und Information durch die vielen Initiativen und Organisationen der Zivilgesellschaft übernommen wird – sie sind der Felsen in der Brandung der Marktoptimierung der Medienbranche…
hier weiter – 3.Eintrag

🙂 Kruzifix-Pflicht wirkt: Alle Bayern plötzlich wieder Christen
München (dpo) – Preiset den Herrn! Nur wenige Stunden nach Inkrafttreten des Kruzifix-Erlasses in Bayern, der Kreuze im Eingangsbereich jeder staatlichen Behörde vorschreibt, sind alle ehemals ungläubigen Einwohner des Freistaates geschlossen zum Christentum konvertiert. Damit ist Bayern wieder komplett christlich-abendländisch geprägt…
hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*