Aktuelles vom 20.3.2019 und: Die spirituellen Hintergründe der Weltpolitik – Axel Burkart

Forscher fordern Abbruch des 5G-Testlaufs in Berlin
Das 5G-Netz ermöglicht eine extrem schnelle Datenübertragung, verursacht aber mehr Strahlung als bisher. In Berlin testet die Telekom den Aufbau eines solchen Netzes. Forscher warnen vor Gesundheitsrisiken, der Staat sieht keinen Handlungsbedarf. Von Thomas Förster
Die Deutsche Telekom testet in Berlin seit einigen Monaten auf einem Versuchskorridor zwischen Schöneberg und Mitte den Aufbau eines 5G-Netzes. Mehr als 70 Antennen sind dafür schon installiert worden.
Mit 5G sind extrem schnelle Übertragungsgeschwindigkeiten möglich, der Transfer der Daten geschieht quasi in Echtzeit. Dies macht die Technik vor allem für die Industrie interessant, etwa für das autonome Fahren. Die Reichweite der Strahlen ist bei 5G allerdings geringer.
Aus diesem Grund müsste beim Ausbau sehr viel engmaschiger mit Sendemasten gearbeitet werden, als es heute der Fall ist. Die Strahlendosis wird daher massiv steigen – und man kann sich ihr kaum entziehen, auch wenn man selbst zum Beispiel ein strahlungsarmes Smartphone hat – oder gar keines.
Biochemiker: Mit hoher Wahrscheinlichkeit gesundheitsschädlich
180 Wissenschaftler aus 36 Ländern haben daher in einem offenen Brief [externer Link] einen Ausbaustopp für 5G gefordert, „bis potenzielle Risiken für die menschliche Gesundheit und die Umwelt vollständig durch industrieunabhängige Wissenschaftler erforscht wurden“…
hier weiter

Diagnose:funk.de, Newsletter,
Am Dienstag den 19.03.2019 begann die Versteigerung neuer Frequenzen für die Mobilfunkbetreiber bei der Bundesnetzagentur in Mainz. diagnose:funk hat hierzu eine Pressemitteilung verfasst, die Sie gerne weiterverbreiten können. Beachten Sie auch unsere Übersichtseite zum Thema 5G >>> Selbstmord der AFD aus Angst vor Höcke?
Pazderskis transatlantischer Intrigantenstadl
Wer glaubt, die AfD habe im Laufe ihrer noch jungen Existenz mit dem Abgang von Lucke, Petry und Pog- genburg sowas wie einen erfolgreichen Reinigungs- prozess absolviert, der hat von diesem „gärigen Haufen“ nur eine recht unvollständige Vorstellung. Politische Dummheit und Feigheit feiern in diesem Hort der FDP-CDU/CSU-SPD-Exilanten nach wie vor Urständ; – wie in jedem Altparteienmitglied, das gegenwärtig noch immer im Bundestag sitzt, um im Namen der transatlantischen Besatzer und der hochverräterischen…
…Kinderschänder-Amtskirchen Deutschland abzuschaffen oder doch wenigstens weiter unten zu halten und dabei reich zu werden.
hier weiter – 1.Eintrag

——————————————————————————————–

Wesentliches:

Die spirituellen Hintergründe der Weltpolitik – Axel Burkart:

——————————————————————————————–

Selbstmord der AFD aus Angst vor Höcke?
Pazderskis transatlantischer Intrigantenstadl
Wer glaubt, die AfD habe im Laufe ihrer noch jungen Existenz mit dem Abgang von Lucke, Petry und Pog- genburg sowas wie einen erfolgreichen Reinigungs- prozess absolviert, der hat von diesem „gärigen Haufen“ nur eine recht unvollständige Vorstellung. Politische Dummheit und Feigheit feiern in diesem Hort der FDP-CDU/CSU-SPD-Exilanten nach wie vor Urständ; – wie in jedem Altparteienmitglied, das gegenwärtig noch immer im Bundestag sitzt, um im Namen der transatlantischen Besatzer und der hochverräterischen…
…Kinderschänder-Amtskirchen Deutschland abzuschaffen oder doch wenigstens weiter unten zu halten und dabei reich zu werden.
hier weiter

🙂 Verbesserte Rezeptur: Bayer stellt Unkrautvernichter vor, der Nutzer tötet, bevor sie klagen können
Leverkusen (dpo) – Glyphosatprodukte von Monsanto sind verantwortlich für die Krebserkrankung eines Kaliforniers – das entschied ein US-Gericht am Dienstag. Nun reagiert der deutsche Konzern Bayer, dem Monsanto inzwischen gehört: Mit einer verbesserten Rezeptur für Unkrautvernichter soll sichergestellt werden, dass Nutzer künftig sterben, bevor sie für Gesundheitsschäden Millionensummen einklagen können.
hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*