Aktuelles vom 22.6.2018 und: Der Preis der Panik – Folgenreiche Impfung gegen Schweinegrippe

„Kontinuierliche, automatische Überwachung“: Die EU, die Zensur und das Urheberrecht
Die EU plant eine Zeitenwende: Künftig sollen Inhalte noch vor der Veröffentlichung im Internet herausgefiltert – also zensiert – werden. Die Einführung dieses gefährlichen Prinzips wird von der EU mit dem „unverfänglichen“ Schutz des Urheberrechts verknüpft. Wird das Prinzip der prophylaktischen Löschung vor einer Veröffentlichung jedoch erst einmal akzeptiert, kann es zukünftig auch potenziell zur politischen Zensur genutzt werden. Die Strategie der harmlos formulierten, aber vielseitig einsetzbaren Regelungen nutzen die EU-Institutionen nicht das erste Mal im Zusammenhang mit versuchter Meinungsunterdrückung. Von Tobias Riegel.
hier weiter

Kriminalitätsstatistik: Die Lügen der Merkel-Regierung – hat Trump in ein Wespennest gestochen? (Videos)
Donald Trump hat die Bundesregierung, was die Kriminalstatistik betrifft, der Lüge bezichtigt, er hat ihr zurecht Versagen in der Flüchtlingskrise vorgeworfen. Was eigentlich jedem Bürger, der mit offenen Augen durch die Realität geht, der Polizeimeldungen und Nachrichten aus den Lokalblättern lesen kann, bereits klar war.
Nun sieht es aber so aus, als ob Donald Trump über Informationen verfügt, die die Bundesregierung geheim halten wollte.
hier weiter

————————————————————–

Der Preis der Panik: Folgenreiche Impfung gegen Schweinegrippe

Nach den Massenimpfungen von 2009 in Schweden und Finnland gegen die Virus-Pandemie leiden heute hunderte Kinder an der „Schlafkrankheit“. Narkolepsie löst Müdigkeitsanfälle aus, egal, wie viel man geschlafen hat.
„Ich vertraute ihnen. Eine Spritze – und danach war mein ganzes Leben verändert.“ So wie die 19-jährige Daniela Dahl müssen jetzt, zwei Jahre nach Beginn der Schweinegrippe-Pandemie von 2009 und 2010, hunderte junge Skandinavier erkennen, dass die Impfung, die sie einst vor der Krankheit schützen sollte, sie stattdessen unheilbar krank gemacht hat.
hier weiter – 3.Eintrag

————————————————————–

Pestizidfrei verpachten!
Rund die Hälfte der Fläche Deutschlands wird landwirtschaftlich bewirtschaftet. Etwa 60 Prozent des so genutzten Grunds gehören den LandwirtInnen jedoch nicht selbst, sondern sind gepachtet. Stellen Sie sich vor, alle VerpächterInnen würden in ihren Verträgen eine ökologische Bewirtschaftung einfordern, den Einsatz von Pestiziden untersagen oder gezielt an Bio-Betriebe und Projekte der solidarischen Landwirtschaft verpachten.
Das würde der Agrarwende enormen Schwung verleihen! Und es ist möglich!
Deshalb haben wir www.pestizidfrei-verpachten.de auf den Weg gebracht: Verpächterinnen und Verpächter finden auf diesem Info-Portal Broschüren mit praktischen Tipps, um ihre Pachtverträge umzustellen. Falls auch Sie Land besitzen und verpachten, können Sie mit wenigen Sätzen im Pachtvertrag der Natur etwas Gutes tun und Ihr Land für die kommenden Generationen gesund halten.
hier weiter

…auf den Punkt gebracht:
USA erproben erstmals Familiengefängnisse
Grenzenlos: Nach der andauernden wie penetranten Kritik an der bislang geübten Internierungspraxis rund um die Grenze zwischen den USA und Mexiko, kommt ab sofort ein neuer Gefängnistyp zum Einsatz. Jetzt gibt es das Gefängnis für die ganze Familie. Ein humanitärer Fortschritt, den offenbar erst der aktuelle Präsident Trump ermöglichte. Jüngst erst brach er mit der seit Jahrzehnten geübten Tradition, die Familien an der Grenze nach Geschlecht und Alter auseinanderzureißen. In den USA ist die Gefängnisindustrie ein wesentlicher Zweig der Wirtschaft. Infolgedessen sitzen dort pro 100.000 Einwohner weltweit die meisten Menschen im Knast…
hier weiter

🙂 Trend zur kabellosen Übertragung: Erstes Baby kommt ohne Nabelschnur zur Welt
Remscheid (dpo) – Als die kleine Mia-Doreen die Welt erblickte, staunten Ärzte und Hebammen nicht schlecht: Sie konnten die Nabelschnur nicht finden – sogar der Bauchnabel des neugeborenen Mädchens fehlte. Stattdessen war Mia-Doreen offenbar neun Monate lang über eine kabellose Verbindung mit ihrer Mutter gekoppelt.
hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*