Aktuelles vom 22.7.2018 und: Die Volks-Verdummung

Bieten ARD und ZDF Orientierung?
Ein ARD-Bericht verdreht den Wortlaut des Bundesverfassungsgerichtsurteils zum Rundfunkbeitrag
Das Bundesverfassungsgericht hat den Rundfunkbeitrag heute für grundsätzlich verfassungsgemäß erklärt. Die ARD-Rechtsredaktion schreibt dazu:
hier weiter

Nato-Gipfel: Teure Eskalation
Das Bündnis hat es tatsächlich geschafft, den ohnehin rauen Ton, der gegenüber Russland angeschlagen wird, noch einmal deutlich zu verschärfen. In der Abschlusserklärung des Gipfels wird zunächst die „illegale und illegitime Annexion der Krim“ und die „anhaltende Destabilisierung des Ostens der Ukraine“ kritisiert. Weiter werden Moskau „provokative militärischen Handlungen“ vorgeworfen. Darüber hinaus werden die „beträchtlichen Investitionen in die Modernisierung seiner strategischen Kräfte“ hervorgehoben, was angesichts eines vierstelligen Milliardenbetrages, den die NATO-Mitglieder in diesem Jahr in ihre Rüstungshaushalte pumpen werden, doch reichlich grotesk anmutet. Zumal laut SIPRI-Angaben der russische Etat im vergangenen Jahr um 20% auf 66,3 Mrd. Dollar sank.
Generell vermeidet es das Bündnis tunlichst, sich auch einmal an die eigene Nase zu fassen. Wenn etwa Russland die „Aggressivität seiner Nuklearrhetorik“ vorgeworfen wird, so mag das nicht völlig falsch sein. Die offen angestellten Überlegungen im Bündnis, „einsetzbare“ Atomwaffen zu entwickeln und eventuell eine neue Generation Marschflugkörper in Europa stationieren zu wollen, tragen aber auch nicht gerade zur Deeskalation bei – im Gegenteil.
Und schließlich wird in der Abschlusserklärung dann auch noch der „Angriff mit einem Nervenkampfstoff“ im britischen Salisbury „verurteilt“, der mehr oder minder direkt Russland zu einem Zeitpunkt in die Schuhe geschoben wird, an dem mehr und mehr Fragen zu den genauen Umständen des Ereignisses auftauchen. Dennoch heißt es unbeirrt in der Gipfelerklärung: „Laut der Einschätzung des Vereinigten Königreichs ist es sehr wahrscheinlich, dass die Russische Föderation für den Angriff verantwortlich ist und es keine plausible alternative Erklärung gibt. Wir stehen solidarisch hinter dieser Einschätzung des Vereinigten Königreichs.“
Es hat fast den Anschein, als wollte das Bündnis wirklich ganz sicher gehen, dass beim anstehenden Gipfeltreffen zwischen Wladimir Putin und Donald Trump ganz sicher keine Deeskalation der aufgeheizten Stimmung zustande kommt. Das ernüchternde Fazit über die NATO-Abschlusserklärung der Süddeutschen Zeitung lautet: „Das Dokument […] lässt praktisch keine Hintertüren offen für eine Wende in der Russlandpolitik.“
Quelle: Informationsstelle Militarisierung e.V.
Anmerkung Christian Reimann: Was macht die Bundeswehr eigentlich mit den ohnehin nicht wenigen 38,5 Mrd Euro (2018)? Reicht dieser Betrag tatsächlich nicht zur Landesverteidigung – und vor potentiellen Gefahren (welche könnten das konkret sein?) – aus? Oder dienen die Mehrausgaben nicht vielmehr dem Interesse der USA (und von NATO-Staaten) – u.a. Regime changes und Sicherung von Ressourcen? Bitte lesen Sie dazu auch Unfassbar naiv, diese Tagesschau: die Berichterstattung und Kommentierung zu Trump auf dem NATO-Gipfel.

———————————————————————————————————

Die Volks-Verdummung
Die Bundeszentrale für Politische Bildung möchte Jugendlichen das eigenständige Denken abtrainieren.

Die klassischen Printmedien haben die Deutungshoheit unlängst an das Internet verloren. Verzweifelt versucht man nun, die heranwachsende Generation zurückzugewinnen. Bei diesem Unterfangen steht den öffentlich-rechtlichen Medienanstalten und den selbsternannten Qualitätsmedien nun die Bundeszentrale für Politische Bildung zur Seite. Mit dem neuen Format „Wahre Welle TV“, welches der Intention der Macher nach satirisch, also „lustig“ ausfällt, soll Jugendlichen Medienkompetenz beigebracht werden und ihnen gleichzeitig verdeutlicht werden, in welchen Bereichen sie besser nicht kritisch nachhaken, da diese Ereignisse scheinbar abgeschlossen und in Stein gemeißelt sind.
„Verschwörung gab es nie
Fort mit allen Theorien!
Ein Hoch auf unseren Staat
der manche Tiefen hat“
Diese Verse aus dem satirischen Song „Wir schwören ab“ von Rubikon-Autor Florian Kirner aka. Prinz Chaos II. scheinen das erklärte Mantra des neuen BPB-Formats Wahre Welle TV zu sein. Mit diesem vermeintlich lustigen Format, welches sich jedoch auf den ersten und letzten Blick als plumper, infantiler Klamauk entpuppt, versucht man Jugendlichen und Heranwachsenden den rechten Weg zu weisen beziehungsweise die verlorenen Söhne zurückzuholen, die sich in das Reich der sogenannten „Verschwörungstheoretiker“ verirrt haben…
hier weiter

———————————————————————————————————

Juncker? Jean Juncker:
Jean-Claude Juncker | Mister Euro und das liebe Geld | 451 Grad
Jean-Claude Juncker macht Politik mit vollem Körpereinsatz – wir haben uns die Laufbahn des Präsidenten der Europäischen Kommission in unserer Rubrik “Schwarz/Weiß” genau angesehen.
Der sich so harmlos präsentierende Vollblutpolitiker ist nicht so unschuldig, wie er vielleicht wirkt. Als Ex-Finanzminister hat er sich schon immer gern um das liebe Geld gekümmert, als Ex-Vorsitzender der Euro-Gruppe sich sogar den Spitznamen “Mister Euro” eingefangen – doch hat der erfahrene Strippenzieher der EU auch etwas zu verbergen? 451 Grad schaut genau hin und bringt Euch einen Überblick über Jean-Claude Junckers Werdegang
Quelle: 451 Grad

WDR-Hauptstadtprostituierte Katrin Brand: „Putin hat den Konflikt in der Ukraine angezettelt“
Der Irrsinn, der schon vor dem Gipfeltreffen zwischen Donald Trump und Vladimir Putin die staatliche Lügenpresse befallen hat, eskalierte gestern und heute in einer Weise, die es unmöglich macht, auch nur 1% davon zu dokumentieren. Andererseits wird es zunehmend absurd und überflüssig, eine Propaganda „aufzudecken“ und „verständlich“ machen zu wollen, die so plump, so dreist, so vollkommen schamlos und rotzfrech daherkommt, wie das, was die GEZ-Zahler in diesem Tagen in ARD, DLF und ZDF vorgesetzt bekommen. Im Folgenden ein Mitschnitt aus dem WDR, wo eine vollkommen hysterische Washington-Korrespondentin (man achte auf die Stimme!) heute Morgen unverschämteste Lügen über die Ukraine verbreitet…
hier weiter

…kann man hier von einer Baumafia reden?

…nicht mehr genug „Bleichgesichter“ als Kanonenfutter?
…auf den Punkt gebracht:
Die Bundeswehr als multiethnische Söldnertruppe
Einheitliche Bleichgesichter in einer Truppe sind nicht zeitgemäß. Ganz im Gegenteil, das ist eher diskriminierend und macht einen kolonialen Eindruck, wenn man in einer solchen Zusammensetzung in Afrika einfällt. Die Truppe soll ein Abbild der Gesellschaft sein. Die ist inzwischen in D als auch in der EU ziemlich bunt und immer weniger intelligent. Letzteres ist nicht von Nachteil. Eigenes Denken war unter Berufsmördern noch nie gefragt, künftig noch weniger.
hier weiter

🙂 Nach Umfrage-Tief in Bayern: Söder will in Behörden jetzt gleich zwei Kreuze aufhängen
München (dpo) – Doppelt hält besser: Nach dem neuesten Umfragetief von 38 Prozent reagiert Bayerns Ministerpräsident Markus Söder mit einem neuen Erlass. Künftig müssen in allen bayerischen Behörden zwei Kruzifixe gut sichtbar im Eingangsbereich hängen.
hier weiter

+++WESENTLICHES+++

Forschung zur Beobachtung des Denkens
Liebe Interessent*innen,
wir können Ihnen mit Freude unser neues Audio-Format, genannt Podcast, präsentieren. Podcast sind wie Sendungen aus dem Radio zum anhören. Hierbei kann über verschiedenste Themen berichtet werden. Wie selber erzählen in unserem Podcast „Drumherum“ über Inhalte rund um unser Forschungsprojekt. Die erste Folge hat den Titel: „Steiner als Empirist“.
Hier findet sich die erste Folge.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*