Aktuelles vom 27.3.2018 und: Penny McLean über Bewusstseinsentwicklung, Rudolf Steiner und was ist eine spirituelle Entwicklung:

ARD tagesthemen: Neue Folge in der Werbekampagne für Saudi-Arabien „Das neue Touristenparadies“
Immer wieder haben wir hier in den vergangenen Monaten gezeigt, wie die deutschen Staatssender Werbung für die islamisch-fundamentalistische Despotie Saudi-Arabien verbreitet haben. Jenes Land, das dschihadistische Terroristen in Syrien finanziert, die größte humanitäre Katastrophe im Jemen herbeigebombt hat, im eigenen Land keinerlei Opposition duldet, politischen Widerspruch enthaupten oder auspeitschen lässt – und ein Verbündeter des Westens ist.
ARD-Propagandist Daniel Hechler ist im real existierenden Islamischen Staat unterwegs und produziert einen Werbeclip, der Saudi-Arabien, das Königreich der Kopfabhacker und Auspeitscher, als Touristenziel bewirbt.
Letzteres ist der Grund, warum das Verbrechergesindel von ARD und ZDF seit Monaten Werbung für die Wahhabiten macht. Ob das der „Weltspiegel“ ist, das „auslandsjournal“ oder die sogenannten „Nachrichten“, mit aller Macht der Propaganda soll ein positives Bild des Staat gewordenen Salafismus in die Köpfe der westlichen Öffentlichkeit verankert werden, um Waffenlieferungen und Bundeswehrkooperationen zu rechtfertigen, die nicht nur den Massenmord im Jemen begünstigen, sondern sehr wahrscheinlich einem Angriff auf den Iran Vorschub leisten, der vom Pentagon seit langem geplant wird…
hier weiter

Putins Wahlsieg – Signal für ein Russland nach Putin?
In Russland wurde gewählt. Was zu erwarten war, ist eingetreten: eine überwältigende Mehrheit für Wladimir Putin.
In Zahlen: 76,69 % für Putin, 11,77 % für seinen sozialistischen Herausforderer Pawel Grudinin , 5,65 % für den ewigen Provokateur Wladimir Schirinowski; die restlichen Kandidaten und Kandidatinnen fielen weit unter die 5% Marke. „Korruptionsjäger“ Alexei Nawalny scheiterte mit seinem Boykottaufruf.
Die Botschaft der Wahl ist unüberhörbar: Stabilität, Sicherheit, keine Revolution, nicht einen Weg zurück, keine Abenteuer voran, alles wie gehabt. Ruhe ist der erste Wunsch des nachsowjetischen Menschen. Wär‘s nicht nachweislich ein russisches – es könnte ein deutsches Wahlergebnis sein.
Und doch, wer glaubt, dass alles so weitergehen werde wie bisher, irrt sich. Der Sieger selbst versprach Veränderungen für den Fall seiner erneuten Präsidentschaft: Entbürokratisierung, Wachstum der Wirtschaft, Reformen im Sozialen. Und er versprach diese Veränderungen nicht nur; mit rigider Umbesetzung von Ämtern traf er schon im Vorfeld der Wahl Vorsorge dafür, das Notwendige auch durchsetzen zu können, was er jetzt vornehmen muss, denn das ist klar: das Votum des Wahlsieges bekam er zwar für die von ihm verfolgte Politik der Stabilität, aber ewige, zudem noch autoritäre Stabilität muss letztlich enden – in Stagnation.
Die drohende Stagnation ist wohl die größte Herausforderung für den in seinem Amt bestätigten Präsidenten, außenpolitisch wie auch innenpolitisch…
hier weiter

Systemkritiker zur Fahndung ausgeschrieben + Video
Derzeit geht der Aufruf „Erklärung 2018“ der DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld gegen illegale Massenmigration durch die Medien. Weil die Erklärung mittlerweile über 1000 Unterzeichner vorweisen kann, zu denen Prominente, Künstler und Akademiker gehören, spuckt der Mainstream Gift und Galle. Jetzt haben die Massenblätter WELT und ZEIT Fahndungsfotos nach dem Muster der bekannten RAF-Plakate herausgegeben. Der Unterschied ist, diesmal geht es nicht um Mörder und Terroristen der Baader-Meinhof-Bande, sondern um Künstler, Schriftsteller und Intellektuelle. Ihre Gesichter erscheinen nun mit dem roten Aufdruck „rechts?“ in der WELT.

Damit werden Erinnerungen an alte Zeiten wach. Man fragt sich dabei fassungslos, wie tief muss ein System gesunken sein, dass es Regierungskritiker öffentlich auf solch eine Art an den Pranger stellt?
„Es gibt nur eine Meinung“ ist mittlerweile zum Mantra der Systemmedien und der Einheitsparteien geworden:
Die aktuelle Sendung SchrangTV:

Der Krieg der Reichen gegen die Armen eskaliert.
„Hartz-IV-Schmarotzer“, „Sozialbetrüger“, „Faulenzer“, „Stütze-Empfänger“: Mit solchen und ähnlichen Zuschreibungen bedenken Politiker und Medien regelmäßig jene Menschen, die sich ganz unten auf der Einkommensskala bewegen. Man suggeriert, die Betreffenden müssten sich nur mehr anstrengen, um ihrer materiellen Armut zu entkommen. So schüren die Profiteure Hass gegen und Zwietracht unter abgehängten Gruppen. Vor allem lenken sie so von sich selbst ab. Gerne greifen sie dafür zu populistischen Lügen.
hier weiter

Das ist doch irre: Kann man im System noch psychisch gesund sein?
Die Feststellung einer psychischen Erkrankung ist in der aufgeklärten Gesellschaft sozial-, arbeits- und strafrechtlich ein Fortschritt gegenüber der in der Vergangenheit üblichen pauschalen Ächtung oder gar Wegsperrung der „Unnormalen“. Doch genügt das?
hier weiter

s. dazu auch:

Die „Computer-Click-Zombie-Pädagogik“ – eine gewollte Strategie gegen komplex-denkende und kritische Bürger?
hier weiter

🙂 Nach Hilferuf eines Dreijährigen: Polizei fahndet nach diesem Monster
Flensburg (dpo) – Die Polizei in Flensburg bittet die Bevölkerung derzeit um Mithilfe bei einer ungewöhnlichen Fahndung: Wie ein Sprecher mitteilte, wurden die Beamten in den vergangenen Wochen regelmäßig von einer Familie aus Sandberg alarmiert, weil ihr dreijähriger Sohn Max von einem Monster unter seinem Bett bedroht werde…
hier weiter

+++WESENTLICHES+++

…wenn sich endlich die Idee der Reinkarnation etabliert hat, wird sich das Handeln der Menschen (alleine schon aus Egoismus – denn alles, was ich jetzt tue, hat entsprechende Auswirkungen auf mein nächstes Sein) ändern… admin:

Penny McLean über Bewusstseinsentwicklung, Rudolf Steiner und was ist eine spirituelle Entwicklung:

Gestorben ist noch lang nicht tot: Was uns wirklich im Jenseits erwartet
Was uns wirklich im Jenseits erwartet
Penny McLean
Ein Schleier des Vergessens umgibt die jenseitige Welt, deshalb wissen wir nicht, was nach dem Tod passiert. Penny McLean jedoch, die ohne diesen »Schleier« geboren wurde, kann sich genau an die immateriellen Dimensionen erinnern, aus denen wir kommen und in die wir zurückgehen werden. Fesselnd und detailliert beschreibt die Bestsellerautorin, was ab dem Moment des Sterbens geschieht, wie die Seele anschließend zu den Planetensphären und wieder zurück zur Erde reist. Und sie zeigt, wie sich jeder von uns auf seinen »letzten Umzug«, das Dasein im Jenseits und auf die nächste Inkarnation vorbereiten kann.
Ein bahnbrechendes Buch, das die Gewissheit vermittelt: Der Tod ist nicht das Ende, sondern die Heimkehr in eine Heimat, die jedem lieb und vertraut ist!
hier weiter

Nahtodeserfahrungen – Halluzinationen oder was?
hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*