Aktuelles vom 28.4.2019 und: Bloddy-Rostock… Beschließen Putin und Kim „nukleare Teilhabe“

Zuerst Assange, dann wir!
Das Martyrium des WikiLeaks-Gründers zeigt, was passieren kann, wenn wir die Errichtung einer Welt-Diktatur zulassen.
hier weiter – 2. Eintrag

dazu auch:

BILD und DER SPIEGEL…
Nach sieben Jahren Asyl in der Londoner Botschaft Ecuadors wird Julian Assange plötzlich aus dem Gebäude getragen. Ecuadors Präsident Moreno hat ihm einfach das Asyl entzogen! Mögliche Hintergründe für das Ende der Asylgewährung haben wir für euch entwirrt. Genauso wie die Reaktionen der deutschen Presse – wo bleibt der Aufschrei um die Verhaftung eines Whistleblowers? Der #Spiegel berichtet lieber über schwarze Löcher! Das hat doch selbst bei Snowden und Co. noch ganz anders ausgesehen! Ruptly war als einzige Nachrichtenagentur vor Ort! Aber das passt im Nachhinein den deutschen Medien gar nicht, dass sie jetzt Videomaterial von “den Russen” verwenden müssen! Wir entlarven für euch, wie die deutsche Presse arbeitet – und was der andere Julian – Röpcke dazu zu sagen hat!:

„Wir müssen uns als Friedensbewegung in den Europawahlkampf einmischen“
Liebe Ostermarschiererinnen und Ostermarschierer,
zuerst mal: Ihr seid richtig viele! Gratulation dazu! Bei diesem schönen Wetter lohnt es sich, nicht nur einkaufen zu gehen, sondern auch für den Frieden zu demonstrieren. Wunderbar, dass Ihr so viele seid!
hier weiter

Saudi-Arabien… einfach klasse:

———————————————————————-

Bloddy-Rostock

…hier auf den Punkt gebracht:

Beschließen Putin und Kim „nukleare Teilhabe“?… Im Kontext der Berichterstattung sind sich die Medien überwiegend einig. Wenn sich zwei Schurken treffen, kann dabei nichts gescheites herauskommen. Wenn sich allerdings 29 Schurken und Schwerverbrecher treffen, wie bei NATO-Gipfeln üblich, dann wird es produktiv und konstruktiv.
…Wenn also die Russen den Nordkoreanern einen Satz A-Bomben leihen, wie die USA es mit Deutschland, Holland und Italien machen, damit diese Länder „garantierte, nukleare Erstschlagziele“ Russlands bleiben, dann kann Russland dasselbe Konzept doch auch mit Nordkorea verwirklichen, oder?
…Mit etwas guten Willen kann sich China an dieser Lösung beteiligen, um den USA mal zu zeigen wie nukleare Teilhabe auch „multilateral“ funktionieren kann. Letztlich braucht die Welt doch nur eines: „Angst“ … um die Menschenmassen in Schach zu halten.
hier weiter

———————————————————————-

Hackerangriff auf www.pestizidkontrolle.de!
Liebe Mitstreiterinnen und Unterstützer,
über Ostern wurde unsere Kampagnen Webseite von Hackern angegriffen und war nicht erreichbar. Trotzdem haben wir beim Portal des Deutschen Bundestages zurzeit 26.000 online Unterschriften. Zudem füllt sich unser Briefkasten täglich mit dutzenden Unterschriftenlisten. Wenn es so weitergeht, könnten es 10.000 manuelle Unterschriften werden.
Wir brauchen noch 13.000 Unterschriften
Allein in Deutschland wurden 818 verschiedene Pestizidprodukte* ohne hinreichende Sicherheitsprüfung verkauft. Die Zahl der Ausnahmegenehmigungen für verbotene, besonders giftige Pestizide steigt auch in diesem Jahr weiter. Zudem sollen neue Pestizide im Eilverfahren zugelassen werden. Die gefährlichen Pestizide müssen jetzt vom Acker! Lasst uns diesem Irrsinn gemeinsam entgegentreten. Ich bitte nochmals dringend um Eure Mitwirkung.
Petition unterschreiben und diese Email verbreiten
Eine öffentliche Anhörung im Bundestag gibt es bei 50.000 Unterschriften. Bei den erfolgreichen Petitionen waren oft die letzten Tage ausschlaggebend. In den Jahren letzten fünf Jahren gab es ca. 85.000 Bundestagspetitionen. Wegen des anspruchsvollen Zeichnungsverfahrens kamen aber nur 9 (neun!) über 25.000 Unterschriften. Wir sind also bestens im Rennen und können es schaffen.
Endspurt bis zum 1. Mai 24:00 Uhr

Schweiz: PETITION STOP5G gestartet und Nationale Kundgebung in Bern: 10.05.2019
„5G? Die Brüsseler sind keine Versuchsratten, deren Gesundheit ich für Profit verkaufen kann“, Céline Fremault, Umweltministerin der Region Brüssel-Hauptstadt.
hier weiter

mehr zum Thema 5G

Alles zu Wikipedia:

🙂 Deutliche Zeitersparnis: Neue App spielt Filme und Musik in zehnfacher Geschwindigkeit ab
Berlin (Archiv) – Darauf haben Menschen, die keine Zeit zu verlieren haben, nur gewartet. Die Berliner Software-Firma Quex hat eine neue App entwickelt, mit der sich Filme und Musik in zehnfacher Geschwindigkeit abspielen lassen. Mit „10x“ lassen sich selbst langatmige Historienfilme (3 Stunden 42 Minuten) wie etwa Ben Hur in rekordverdächtigen 22 Minuten ansehen.
hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*