KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen

Aktualisiert am 21.2.2019:

Der Digitalpakt wird unseren Kindern sehr schaden. Eigentlich unverantwortlich.
Der Journalist und Medienfachmann Ralf Wurzbacher hat aus Anlass der Beratung des Digitalpaktes ein Interview mit der Neurobiologin Dr. Teuchert-Noodt geführt. Der Digitalpakt ist am 20.2.2019 im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat beraten und verabschiedet worden und liegt heute dem Parlament zur Beschlussfassung vor. Dessen und die Zustimmung durch den Bundesrat am 15. März gilt nur noch als Formsache – NachDenkSeiten-Leserinnen und -Leser kennen die interviewte Professorin vom Bericht über das Pleisweiler Gespräch am 21. Oktober 2018 oder vom Pleisweiler Gespräch selbst. Siehe hier: Video mit dem 30. Pleisweiler Gespräch. Thema: „Verbaut die digitale Revolution unseren Kindern die Zukunft? – Erkenntnisse aus der Evolutions- und Hirnforschung“. Albrecht Müller.
hier weiter

Ralf Wurzbacher:
Bund und Länder haben sich am Mittwochabend im Vermittlungsausschuss auf die Umsetzung des „Digitalpakts“ geeinigt. In dessen Rahmen sollen Deutschlands Schulen aus Bundesmitteln in Höhe von fünf Milliarden Euro in den kommenden fünf Jahren flächendeckend mit Breitbandanschluss und digitalen Endgeräten wie Tablets, Smartphones und Whiteboards ausgestattet werden. Wie nehmen Sie die Botschaft auf?
Dr. Teuchert-Noodt:
Überlassen wir Konfuzius die richtigen Worte: „Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken – das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen – das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung – das ist der bitterste.“ Letzteren Weg zu gehen, ist unsere Politik also wild entschlossen? Will sie wirklich die langjährigen Erfahrungen anderer Länder nicht zur Kenntnis nehmen, die inzwischen zu klassischen Lernkonzepten zurückkehren – als da wären Südkorea, Australien, einzelne US-Bundesstaaten, Holland? Führen auch die immer wieder mit viel Sachverstand im eigenen Land vorgetragenen Warnungen aus Pädagogik, Kinderpsychologie, Medizin und Neurowissenschaft unsere Politiker nicht zum Nachdenken?
hier weiter
…mehr zum Thema

+++

…man kann es nicht mehr verstehen – das Landwirtschaftsamt als Nest korrupter Politiker:
Kaum sind drei besonders gefährliche Pestizide im Freiland verboten worden, will die Agrarindustrie neue Gifte auf den Markt bringen, die kaum weniger gefährlich für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind.
Schreiben Sie jetzt Landwirtschaftsministerin Klöckner und Umweltministerin Schulze – sie müssen den neuen Insektengiften die Zulassung verweigern!
hier weiter

dazu auch:
Mehrere aktuelle Studien vergleichen die Effekte von Öko- und konventionellem Anbau miteinander
……Öko-Landbau: Würden wir Europäer verhungern?

Was würde passieren, wenn die gesamte europäische Landwirtschaft auf Öko-Landbau umgestellt würde? Würden wir Europäer verhungern? Im Gegenteil, sagt eine Studie, die im September 2018 am Institute for Sustainable Developement and International Relations (IDDR) veröffentlicht wurde…
hier weiter

+++

…dümmlicher geht´s nimmer:
Merkel verbindet Schülerstreiks mit hybrider Kriegsführung Russlands – und löst Empörung aus
hier weiter

+++

Venezuela – Schurkenstaat Amerika wieder im vollen Einsatz:

„Ihr werdet alles verlieren,“
warnte Trump. „Ich habe eine Nachricht für jeden Amtsträger, der hilft, Maduro in Position zu halten. Die Augen der ganzen Welt sind heute auf dich gerichtet, jeden Tag und jeden Tag in der Zukunft.“
Trump verkündete, dass „die Tage des Sozialismus und Kommunismus gezählt sind“ und beschuldigte die „Maduro-Diktatur“ für alle Missstände in Venezuela. „Friedliebende Nationen sind bereit, Venezuela zu helfen, seine Demokratie, seine Würde und sein Schicksal zurückzugewinnen“, sagte er unter dem Jubel der Menge:
hier weiter

dazu:


dazu …auf den Punkt gebracht

und hier weiter

+++

Warum viele ihren Arbeitsplatz dieses Jahr verlieren werden!
„Der Krieg ist ein Vorgang, bei dem sich Menschen umbringen, die einander nicht kennen, und zwar zum Ruhm und zum Vorteil von Leuten die einander kennen, aber nicht umbringen.“ Zitat Paul Valéry
Letztere trafen sich am Wochenende bei der alljährlich stattfindenden Münchner Sicherheitskonferenz. Die wahren Ziele der Konferenz werden in den nächsten Monaten in Form von neuen Krisen und Kriegen in der Welt ersichtlich werden…
Heiko Schrang und das „Jerusalem-Spiel“

+++

München. Stehende Ovationen für Merkel. Für was denn? Von wem denn?
Meine beiden Sonntagszeitungen hatten gestern den identischen Aufmacher: “Merkel rechnet mit Trump ab”. Das ist populär und es ist berechtigt. Aber Merkel hat es bei entscheidenden Sachfragen gar nicht getan. Sie blieb voll auf NATO-Linie und mit wenigen Ausnahmen auch auf US-Linie. Merkel wurde in München gefeiert. Wenn man sich ihre Rede anschaut, dann muss man sich fragen, warum darauf so begeistert reagiert wird. Die Erklärung ist relativ einfach: in München waren jene versammelt, die wie Merkel und von der Leyen auf Militär und NATO setzen. Deren Vorlieben ist Merkel gerecht geworden. Albrecht Müller.
hier weiter

+++

Rund 3.500 Demonstranten protestieren gegen Sicherheitskonferenz
“Frieden statt Aufrüstung – Nein zum Krieg”: Unter diesem Motto haben sich die Teilnehmer der Anti-SIKO-Demonstration in der Münchner Innenstadt versammelt. Rund 500 Polizeibeamte sind im Rahmen der Demo im Einsatz.
Ein Meer aus bunten Transparenten, Friedensflaggen und roten Stoff-Mohnblumen in der Münchner Innenstadt: Rund 3.500 Menschen sind nach Polizeiangaben dem Aufruf des “Aktionsbündnisses gegen die NATO-Sicherheitskonferenz” gefolgt und gegen die SIKO auf die Straße gegangen. Die Organisatoren der Demonstration sprechen von 4.000 Teilnehmern.
Mohnblumen für den Frieden
Der Münchner Aktionskünstler Walter Kuhn, der bereits im November im Rahmen der Münchner Friedenswoche auf dem Königsplatz 3.000 rote Mohnblumen aus Kunstseide erblühen ließ, stellte für die Demo ein Kontingent weiterer Mohnblumen bereit. Die Teilnehmer konnten diese zur Beginn der Demonstration am Stachus ausleihen.
Eine Protestkette durch die Fußgängerzone
Nach der Auftaktkundgebung am Stachus machten sich die Protestierenden mit Musikbegleitung in einem Demonstrationszug auf den Weg: über den Lenbachplatz, den Odeonsplatz bis zum Marienplatz. Mit dabei: Ein Feuerwehrauto, das symbolisch den Weltbrand löschen sollte. Die betroffenen Straßen wurden für den Autoverkehr gesperrt.
Quelle: BR

+++

Verschwörungstheorien? Das sagt Dirk Müller dazu

+++

Geheimplan: ARD setzt auf Gehirnwäsche
Die ARD hat ein Gutachten bei einer Spezialagentur für Framing in Auftrag gegeben: Menschen soll durch Manipulation ein positives Gefühl für’s öffentlich-rechtliches Zwangs-TV in die Hirne gehämmert werden.
Um sich gegen Kritiker der Zwangsgebühren verteidigen zu können, hat die ARD ein Gutachten bei einer Spezialagentur für Framing in Auftrag gegeben. Natürlich auf Kosten der Gebührenzahler und unter Geheimhaltung der Kosten…
hier weiter – 2. Eintrag

und dazu:

…Der Staatssender ARD scheint sich mit diesem Gutachten und den darin enthaltenen Handlungsempfehlungen gegen Kritiker an den Zwangsgebühren ein Beispiel an Ursula von der Leyen und anderen in der Regierung zu nehmen: einfach mal das Geld der Bürger verprassen mit unsinnigen Gutachten. Die Aufgabe der ARD ist nicht, kritische Geister zu bekämpfen und den Bürgern einzureden, Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk sei per se schlecht oder ungehörig.
Vielmehr sollte der Sender mit einem guten, regierungsunabhängigen Programm überzeugen, was immer weniger gelingt. Dieses Gutachten ist fast schon eine Bankrotterklärung der einst so stolzen Öffentlich-Rechtlichen gegenüber den Zuschauern.
Wenn ARD und ZDF jene nicht mehr über die Programmqualität erreichen, dann muss es eben der teuer eingekaufte Manipulationsversuch sein:
Das „Framing Manual“ der ARD wurde geleakt.

+++

Es ist wieder amtlich: USA investieren zehnmal mehr Geld in Rüstung als Russland
Washington hat 2018 mehr als zehnmal mehr Geld für sein Militär ausgegeben als Russland. Das geht aus einer Studie hervor, die heute auf der Münchner Sicherheitskonferenz vorgestellt wurde. Dennoch wird Russland in München wieder zur Bedrohung erklärt.
hier weiter

dazu:

Lisa Fitz: Droht jetzt Verbot Ihres neuen Songs? Tanz der Vampire

+++

Macht das Smartphone Kinder krank – Interview mit Prof. Manfred Spitzer:

dazu auch:
Ist Kreativität lernbar? und: Wie lernen Kinder? Aktuelles aus der Gehirnforschung / Prof. Spitzer
hier weiter

+++

Wie kann man die massive Ungleichheit reduzieren?
Neue Wege des Demokratiemanagements – Rainer Mausfelds neuer Vortrag als Video
Am Montag, den 4. Februar 2019 hielt Professor Rainer Mausfeld auf einer gemeinsamen Veranstaltung von den NachDenkSeiten und dem Westend Verlag einen Vortrag mit dem Titel „Warum schweigen die Lämmer? Neue Wege des Demokratiemanagements. Wie sich Machtverhältnisse unsichtbar machen lassen“. Wir freuen uns, Ihnen nun das Video vom Vortrag präsentieren zu dürfen:

…mehr von Prof. Mausfeld: hier weiter

+++

Meinungsvielfalt und Pressefreiheit:

…dazu auf den Punkt gebracht:

Meinungsvielfalt gegen harsche Presseeinfalt
Auch die freie Meinung unterliegt selbstverständlich der ständigen Optimierung. Wer sich also Pressefreiheit leisten kann, der darf sich glücklich schätzen. Der ist dafür prädestiniert, als „Vierte Gewalt“ auch in der Politik und bei der „Steuerung der Massen“ mitspielen zu dürfen…
hier weiter

+++

…sollte man wissen:

Schockierendes Geheimdokument der Bilderberger aus dem Jahr 2012 – und es läuft genau so, wie hier dokumentiert:

…mehr zu Bilderberger

…und dazu noch die zynische Stratfor-Rede – George Friedmanns (auf deutsch) , dann wissen wir, wer unsere wahren Freunde sind:

Die zynische Stratfor-Rede

+++

Prof. Norbert Bolz: Der Journalist als Oberlehrer

+++

Wer den Informationen der Mainstreammedien traut, könnte zur Überzeugung gelangen, dass es bei der Münchener Sicherheitskonferenz (MSC), die vom 15.02.-17.02.2019 tagt, ausschließlich um Sicherheit geht und die Spitzenpolitiker bei Kaffee und Kuchen miteinander diskutieren, wie die Welt ein Stück weit friedlicher werden kann.
In Wahrheit treffen sich dort seit 1963 Spitzenpolitiker, die nichts weiter sind als die Unterhaltungsabteilung der Rüstungslobby und der Hochfinanz, die ebenfalls dort anwesend sind.
Laut offiziellen Medienabgaben rechnen die Organisatoren damit, dass das diesjährige Expertentreffen das „wichtigste und größte“ seit der Gründung wird.
In Wahrheit wird eine Welt unter der globalen Führung einer kleinen Elite angestrebt, deren Hauptziel die vollständige Kontrolle über Menschen, Geld, Energie, Land- und Wasserwirtschaft sein soll. Die Taktik zur Erreichung dieses Ziels ist immer dieselbe: Rufe Krisen hervor, wie z. B. die Eurokrise, Flüchtlingskrise oder Kriege wie in Syrien, die immer nach demselben Muster ablaufen: Nach dem bewusst inszenierten Chaos wird dann ein Ausweg angeboten, die eigene Sicherheit und Ordnung (z. B. Frieden) in Aussicht gestellt, frei nach dem Freimaurerprinzip „Ordo ab chao“ (Ordnung aus dem Chaos). Brandstifter und Feuerwehrmann sind dabei immer ein- und dieselbe Person. Ziel ist, dass die Bevölkerung nach dem inszenierten Chaos freiwillig ihre Rechte aufgibt und einer totalen Überwachung zustimmt… mit Video: Quelle

+++

…auf den Punkt gebracht:
SPD brennt lichterloh … jetzt wieder für Malocher?
Eigentlich ist die SPD schon vor Jahren entflammt. Sie ist fast ausgeglüht und macht seit der GroKo einen ziemlich schwarzen Eindruck. Jetzt hat die SPD Führung offenbar ein paar Drogen nachgelegt, um erneut zu entflammen und angesichts der bereits überall winkenden Fünf-Prozent-Hürde in den Länderparlamenten wieder die wüstesten Wahlversprechungen unters Dummvolk zu bringen…
…In dem Moment, in dem die SPD bemerkt, dass sie gänzlich überflüssig ist und keine Sau mehr einen vernünftigen Grund finden kann diese asoziale Partei zu wählen, kommen plötzlich die guten Ideen um die Ecke geschossen? Das riecht doch schon wieder nach dem nächsten Wählerbetrug. Wie lange will man einem ausgewachsenen Bock als Gärtner vertrauen, der bereits den x-ten Garten erfolgreich ruiniert hat und sich jetzt für eine neue Garten-Pflegestelle bewirbt? Wissen denn nur die Experten, dass ein ausgeglühtes Eisen am Ende schwarz wird … wie die Union?
hier weiter

+++

Die Welt-Stasi
Der NSA-Skandal ist aus den Nachrichten verschwunden, doch der Ausbau einer globalen Totalüberwachung geht ungebremst weiter.
Der NSA-Überwachungsskandal ist nur ein Symptom für eine noch viel umfassendere und Besorgnis erregendere Entwicklung: Die USA dominieren den Rest der Welt mittlerweile in einem Ausmaß, von dem frühere Weltreiche nur hätten träumen können. Nicht nur, dass das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ auf fast jedem Territorium der Erde macht, was es will — auch die Reaktionen der Nationalstaaten darauf sind deutlich von Angst diktiert. Gegen die US-Regierung und ihren zum monströsen Welt-Tyrannen angeschwollenen Sicherheitsapparat hilft jetzt aber nur noch der entschlossene Widerstand der unterworfenen Länder.
hier weiter – 3. Eintrag

+++

Rettungsanker für Rebellen
Satirische Sendungen wie „Die Anstalt“ dienen mehr der Information als Nachrichten. Exklusivabdruck aus „Die Rache des Mainstreams an sich selbst“.
hier weiter

+++

Während mit dem US-Ausstieg aus dem INF-Vertrag eine bedeutende Säule der globalen Sicherheitsarchitektur wegfällt und Menschen weltweit ein neues Wettrüsten zu befürchten haben, begrüßt der militärisch-industrielle Komplex in den USA offen die neuen „Möglichkeiten“.
hier weiter – 1. Eintrag

+++

Merkel: „Deutschland führt Krieg in Afghanistan, um die Interessen der USA zu verteidigen“
Dass Deutschland nicht souverän ist, sondern als Vasall der Vereinigten Staaten von Amerika agiert, machte Angela Merkel in 13 Jahren Kanzlerschaft mehr als einmal deutlich. Zuletzt unterstrich sie diesen bedingungslosen Gehorsam während einer Preisverleihung in Berlin. In Afghanistan haben deutsche Soldaten demnach nur Krieg geführt, um dort die Interessen der USA zu verteidigen.
In der vergangenen Woche umriss Angela Merkel in ihrer Dankesrede zur Verleihung des Fulbright-Preises noch einmal stolz das außen- und sicherheitspolitische Engagement der Bundesrepublik. Dabei ließ sie die Zuhörerschaft wortwörtlich wissen:
„Wir sind heute ganz selbstverständlich mit unseren Verbündeten nicht nur im westlichen Balkan tätig, sondern wir sind in Afghanistan, um dort auch nach Artikel 5 [NATO] zum ersten mal die Interessen der Vereinigten Staaten zu verteidigen. Wir sind in Afrika in Mali und wir wissen, dass wir noch mehr tun müssen”.
Das ist jedoch – zumindest offiziell – falsch und wirft weitere Fragen auf. Warum weiß die Kanzlerin nicht, auf welcher Grundlage die Bundeswehr in Afghanistan stationiert ist? Wer weiß eigentlich noch, dass dieser Bündnisfall vor mehr als 17 Jahren wegen der Anschläge vom 11. September 2001 ausgerufen wurde?
hier weiter

+++

🙂 Ratgeber: Alles, was Sie jetzt zur Regierungskrise in Venezuela wissen müssen
Die ganze Welt blickt gebannt nach Venezuela, wo derzeit… ja, was eigentlich genau? Wer regiert da jetzt? Haben Sie es mitbekommen? Nein? Dann sind sie bei uns genau richtig! Hier erfahren Sie alles, was Sie jetzt zur Regierungskrise in Venezuela wissen müssen:
hier weiter

+++

Frankreich: Behörde verzögert Herausgabe von Bericht über mysteriöse Missbildungen bei Babys
…Emmanuelle Amar, die Direktorin von Remera im Südosten Frankreichs, kam zu dem Schluss, dass sie „nur gemeinsam haben, dass sie alle in einer sehr ländlichen Gegend leben“. Remera wies daher die Wahrscheinlichkeit, dass die Fehlbildungen auf Zufall zurückzuführen seien – wie die Regierungsbehörde zuvor vorgeschlagen hatte – als „überaus verschwindend gering“ zurück.
Remera ist der Ansicht, dass schädliche Pestizide, die in ländlichen Gebieten Frankreichs weit verbreitet sind, die wahrscheinlichste Ursache dafür sind. Das Geheimnis bleibt ungelöst, aber ein möglicher Zusammenhang mit der Landwirtschaft wird dadurch unterstrichen, dass etwa zur gleichen Zeit, als die Fälle in Ain beobachtet wurden, mehrere Kälber und Hühner mit fehlenden Gliedmaßen in der Gegend geboren wurden. Amar sagte gegenüber RT, dass die Behörden jedoch nicht auf die Bedenken von Remera eingehen wollten.
hier weiter

+++

…dämlicher geht´s nimmer: ..die Russen sinds!
Märchenstunde mit Macron: Die Russen stecken hinter den Gelbwesten (Video)
Steht offenbar auf Märchen: Der französische Präsident Emmanuel Macron.
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ist weiterhin auf der Suche nach einem Rezept gegen die Proteste der sogenannten Gelbwesten. Weder polizeiliches Durchgreifen noch ostentative Verbrüderung mit den Demonstranten konnten ihm die erhoffte Ruhepause verschaffen…
hier weiter

dazu auch:
Das Gelbwesten-Special

+++

Rekordzahl prominenter Teilnehmer bei »Münchner Sicherheitskonferenz« erwartet.
Protestbündnis will NATO-Austritt und Verbot von Atomwaffen

Neben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stehen US-Vizepräsident Michael Pence, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu auf der Teilnehmerliste der 55. »Münchner Sicherheitskonferenz«, die vom 15. bis zum 17. Februar in der Bayern-Metropole stattfinden soll…
hier weiter

dazu:
Protest und Menschenkette 2019
Vom 15.-17. Februar 2019 findet in München die „Sicherheitskonferenz“ (SIKO) statt. Und Sicherheit könnten wir gut gebrauchen: Die Sicherheit, dass wir uns morgen noch unsere Miete leisten können, dass es keinen Krieg gibt und unsere Umwelt nicht den Bach heruntergeht. Aber um all das geht es bei der SIKO nicht. [Auszug aus dem » Aufruf 2019]
hier weiter

+++

Dringender Weckruf 5G ist Gefahr für Leib und Leben!: bitte teilen

…mehr zum Thema:
hier weiter

+++

…keine Satire:

Das Moralmenü
Moralische Maschinen mit einer Stellvertretermoral
Die Maschinenethik bringt moralische und unmoralische Maschinen hervor. Die maschinelle Moral ist in der Regel festgelegt; es sind bestimmte Aktionen möglich, andere nicht. Ein alternativer Ansatz ist das Moralmenü. Über dieses überträgt der Besitzer oder Benutzer seine eigene Moral auf die Maschine. Diese agiert und reagiert so, wie er dies auch tun würde. Die Vorteile und Nachteile werden in diesem Beitrag diskutiert…
hier weiter

+++

Kommentar zum Weltwirtschaftsforum: Messe der Scheinheiligkeit
Die Reichen und Mächtigen suchen Rettung im Ablasshandel
In Davos versammeln sich zum Weltwirtschaftsforum wieder einmal die Reichen und Mächtigen, zumindest einige davon. Willkommen war auch der neue Regierungschef von Brasilien, Jair Bolsonaro, dem das WEF eine Bühne bot. Gut nachvollziehbar, denn Bolsonaro, der die vergangene Militärdiktatur schätzt, will keine sozialen Reformen, sondern mit der Hilfe des Militärs und auch mit Gewalt vor allem den Wohlstand der Reichen sichern. Das kommt vermutlich im Publikum an…
hier weiter

dazu auf den Punkt gebracht:
Intensiv-Coaching für prosperierende Altersarmut:


Altersarmut hat Zukunft. Auch daran kann man eine Menge verdienen und darauf kommt es an. Wir müssen weniger auf die Ursachen schauen, als darauf, was sich daraus machen lässt. Erste Konzepte drängen auf den Markt, wie man professionell mit Altersarmut umgehen will. Davon werden die Rentner massiv profitieren. Ihnen bietet man zukunftsweisende Coachings an. Das soll sie befähigen selbständig und völlig entspannt mit dem auf sie zukommenden Elend klarzukommen…
hier weiter

+++

Vorsicht vor der WHO
Schweigeabkommen und Panikmache – die WHO ist nur noch eine korrupte Lobbyorganisation. Wie konnte das passieren?
Im Gesundheitswesen prallen Interessen aufeinander. Es geht um sehr viel Geld. Die Gesundheitsausgaben in Deutschland bewegen sich mit mehr als 350 Milliarden Euro immerhin auf dem gleichen Niveau wie der gesamte Bundeshaushalt. Und weltweit betrachtet kann man diese Summen einfach nur noch gigantisch nennen.
Alleine in den USA sind es 3,5 Billionen Dollar im Jahr. Da wäre man doch froh, wenn es internationale Institutionen gäbe, die rational und wissenschaftlich abgesichert steuern, was weltweit geschieht. Eine Abkürzung steht für eine solche richtungsweisende Organisation: WHO.
hier weiter – 1. Eintrag

+++

Es ist unfassbar: Wichtig ist nicht das deutsche Verbrechen, wichtig ist der Zeitung, wie Russland die Gedenkfeier gestaltet. Sind die Redakteure in München von allen guten Geistern verlassen? Welch verlogene Selbstsicherheit herrscht da an der Hultschiner Strasse in Bayerns Hauptstadt?
Man kann es wieder und wieder lesen, weil man es nicht für möglich hält. Und doch:
„Moskau mißbraucht das Gedenken an Leningrad“
So missbraucht die «Süddeutsche» das Gedenken an Hunger und Tod
Eine Million Menschen starben an Hunger, weil die deutschen Truppen Leningrad blockierten. Doch jetzt wird Russland beschuldigt.
«Moskau missbraucht das Gedenken an Leningrad». So lautet die Headline eines Kommentars der «Süddeutschen Zeitung» am 24. Januar 2019 zur Aushungerung der Stadt Leningrad – heute St. Petersburg – während 900 Tagen durch die Deutschen Truppen im Zweiten Weltkrieg und zum diesjährigen Gedenktag. Eine Million Menschen starben damals den vielleicht schrecklichsten Tod, den man sich vorstellen kann: den Hungertod. Kinder mussten mitansehen, wie ihre Väter langsam verhungerten, Mütter mussten ansehen, wie ihre Kinder verhungerten. Es gab einfach nichts mehr zu essen, weil die deutschen Truppen die Stadt abgeriegelt hatten und jede Zufuhr von Nahrungsmitteln verhinderten. Es war, nach dem Holocaust, der schlimmste Fall von Genozid im Zweiten Weltkrieg.
Jetzt, Ende Januar 2019, sind es 75 Jahre, seit das hungernde Leningrad von der Roten Armee befreit wurde. Fürwahr ein Anlass zum Gedenken.
Aber was macht eine der bedeutendsten Zeitungen Deutschlands? Statt wieder einmal in sich zu gehen und – als klare Schuldige an diesem grausamen Völkermord vor 75 Jahren – ihre deutschen Leserinnen und Leser aufzufordern, auf der Hut zu sein und ähnliche Entwicklungen wie die unter Hitler rechtzeitig zu erkennen und zu verhindern, benutzt die «Süddeutsche» den Anlass, um – schon in der Headline! – einmal mehr eine verbale Rakete gegen Russland abzufeuern: «Moskau missbraucht das Gedenken an Leningrad». Wie ist sowas überhaupt möglich?
Und wenn man dann zu lesen beginnt, wird es schon im ersten Abschnitt schauerlich. Silke Bigalke schreibt aus Moskau: «Wieder einmal schicken die in Moskau Regierenden Soldaten statt Mitgefühl und verordnen Nationalstolz statt Gedenken. Die Blockade der Stadt, die damals Leningrad hiess, bleibt ein wunder Punkt in Russlands Vergangenheit. Stets wollten die Mächtigen kontrollieren, wie sich die Menschen daran erinnern.»
Es ist unfassbar: Wichtig ist nicht das deutsche Verbrechen, wichtig ist der Zeitung, wie Russland die Gedenkfeier gestaltet…
hier weiter

Dazu:

Hitlers Wiedergänger
(…) Silke Bigalke heißt die Schreiberin der „Süddeutschen“, die mit der Behauptung “75 Jahre nach der Befreiung verharmlost Russland den Hungertod von über einer Millionen Menschen” im Gefolge der Nazi-Barbarei pure Häme über die russischen Erben der verhungerten Leningrader ausgießt. Zur Militärparade im heutigen St. Petersburg zum 75. Jahrestag der Befreiung der Stadt fällt ihr ein: “Wieder einmal schicken die in Moskau Regierenden Soldaten statt Mitgefühl und verordnen Nationalstolz statt Gedenken.” Und wer noch entsetzt von dieser Infamie weiterliest, stößt auf die primitive Gleichsetzung von Tätern und Opfern in dieser Zeile: “Deutschland verdrängte den Völkermord, Russland zensiert ihn.” Und so grundiert die Frau den ideologisierten Schweine-Journalismus mit einer weiteren Unterstellung: “Die Stadtbehörden hätten sich sonst wohl viel früher fragen lassen müssen, warum sie damals so wenig für die Bürger taten.”
hier weiter

+++

Ab 2025 wird das grüne Dampf-Auto Pflicht
Nicht alles was grün ist, muss auch grün bleiben. Manchmal kann das pechschwarz enden. Derzeit ist es viel wichtiger richtige Etiketten zu kleben, statt korrekt mit Umwelt und Natur umzugehen. Wenn man dem neuerlichen E-Auto-Hype mal nachspürt, dann wird das alles ziemlich dreckig. Da muss noch eine Menge Propaganda gemacht werden, bis auch die letzten Hirne grüngewaschen sind. Sodass die Erkenntnis sitzt, dass das nächste Profitmassaker auch der Umwelt richtig gut tut.
hier weiter

+++

Rücksichtslose Besatzungsmacht
Der Löschschaum der Feuerwehren des US-Militärs hinterlässt vergiftetes Grundwasser — auch in Deutschland.
Das Grundwasser unter US-Militärbasen und in deren Umgebung ist weltweit mit hochgiftigen, krebserregenden Chemikalien kontaminiert und macht die Anwohner aller US-Basen rund um die Welt krank. Die US-Behörden denken bisher überhaupt nicht daran, hier Abhilfe zu schaffen.
hier weiter

+++

…Frankreich macht diesbezüglich enorme Fortschritte. Nachdem die Gelbwesten der Regierung immer lästiger werden, muss selbige sich schnellstens etwas einfallen lassen. Bestens kann man die unliebsamen Gelbwesten verschwinden machen, wenn sie gewalttätig werden, denn das ist per se ein „No-Go“. Und wenn die Gelbwesten nicht von alleine der Gewalt zusprechen mögen, sondern gar noch Gewalttäter in den eigenen Reihen ausbremsen, dann muss man ihnen von offizieller Seite ein wenig Gewalt-Unterstützung zukommen lassen.
Wer’s glaubt: „Rote Schals“ gegen „Gelbe Westen“
hier weiter

+++

Fest-Vortrag Axel Burkart: Rudolf Steiner:
hier weiter

+++

Heiko:
Wie ich bereits in meinen letzten Videos mehrfach darauf hinwies, wird in diesem Jahr zum finalen Schlag gegen angebliche Fake News ausgeholt. Mehr und mehr verlieren Politik und die Systemmedien ihre Glaubwürdigkeit in der Bevölkerung, die sich ihre Informationen zunehmend über soziale Netzwerke holen. Ziel ist es, dies zu unterbinden und Kanäle wie Schrang TV, die mittlerweile über eine enorme Reichweite verfügen, mundtot zu machen.:

+++

+++

Spitzelsoftware auf dem Handy-Akku?:

hier weiter

+++

Aus für Finanztransaktionssteuer
Finanzlobbys haben sich gegen Interessen der Mehrheit durchgesetzt
Das Aus für die Finanztransaktionssteuer (1) ist ein weiterer Beweis dafür, dass die politische Macht des Finanzsektors ungebrochen ist. „Letztlich haben sich nicht die Interessen der Mehrheit der Menschen durchgesetzt, sondern jene Regierungen, denen die Profite des Finanzsektors wichtiger sind als seine Stabilisierung und Beteiligung an den Krisenkosten“, sagt Detlev von Larcher von Attac Deutschland. „Anders als sein Vorgänger hat Bundefinanzminister Olaf Scholz dabei von vornherein jegliches Engagement für eine Finanztransaktionssteuer missen lassen.“
hier weiter

+++

Ukraine: Vielleicht erwacht Europa doch noch
Christian Müller / 20. Jan 2019 – In fast allen Medien ist die Ukraine nur das arme Opfer russischer Aggression. Die Ukraine selbst ist kein Thema – mit Ausnahmen.
«Die Korruption prägt in der Ukraine den Alltag: Es gibt bestechliche Ärzte, Polizisten, Beamte oder Professoren, die Universitätsabschlüsse für ein paar hundert US-Dollar verkaufen. Die Korruption erschöpft sich aber nicht nur im Fehlverhalten einzelner, oft kümmerlich bezahlter Beamter, sondern formt die Grundstruktur der politischen Ökonomie…
hier weiter – 1. Eintrag

+++

Der britische Journalismus lebt anscheinend von „well-placed sources“. Der nächste „bombshell-report“ könnte jeden Moment hochgehen. Recherche ist passé, das Vertrauen auf „ungenannte Quellen“ dominiert. Nichts bestätigt das mehr als die Berichterstattung zum Fall Skripal. Der neueste Aufreger: Der scheinbar allmächtige GRU soll auf LinkedIn, einem Netzwerk für berufliche Kontakte, eine Verbindung zwischen den vergifteten Doppelagenten Sergei Skripal und Christopher Steele, dem Verfasser des Trump-Dossiers, fabriziert haben…
Skripal und das Trump-Dossier: Hat der GRU die Spur gelegt?
Medienberichte behaupten, der russische Geheimdienst GRU habe eine falsche Verbindung zwischen dem MI6-Kontakt von Sergei Skripal und dem Autoren des Trump-Dossiers Christopher Steele gelegt, um den britischen Geheimdenst zu diskreditieren. Kann das stimmen?
hier weiter – 1. Eintrag

+++

Anthroposophie kompakt 1 – Willkommen in der neuen Dimension des menschlichen Wissens – Axel Burkart

und

Wesentliches Vid von Axel Burhart: Was ist Geisteswissenschaft?

+++

Engagierter Kurzvortrag: „Was ist 5G?“ von Ulrich Weiner bitte teilen!!

…aktueller Vortrag von A. Kern – sehr informativ:
5G – Digitalisiert in eine strahlende Zukunft – todsicher – Anke Kern
hier weiter

…hier mehr zum Thema:
5G – DECT – WLAN und Handystrahlung – wurden und werden mit vollem Risiko eingeführt
hier weiter

+++

Partei für Freiheit Gleichheit Brüderlichkeit
hier weiter

+++

Gefährlicher Wahn – Das Verhalten der NATO zeigt alle Anzeichen einer schweren psychischen Störung.
Stellen wir uns vor, die NATO wäre eine Person. Würden Sie ihr Ihren Haustürschlüssel und eine Waffe anvertrauen, damit sie Sie schützt? Jochen Mitschka untersucht auf Grundlage eines Artikels auf ZeroHedge die psychischen Defekte der NATO und zieht daraus die nötige Schlussfolgerung über die Mitgliedschaft Deutschlands…
hier weiter – 2.Eintrag

+++

Die Angst vor RT:
Die große Medien-Koalition gegen RT Deutsch
15. Januar 2019 um 13:15 Ein Artikel von: Tobias Riegel
Der Deutsche Journalistenverband macht gemeinsam mit großen Privatmedien Stimmung gegen eine Rundfunklizenz für den russischen Staatssender RT Deutsch. Von Tobias Riegel.
hier weiter

+++

GEZ – Die Befreiung beginnt jetzt!
Ab sofort können alle ihren freiwilligen GEZ-Zahlungsstopp starten. Ob Einsteiger, Fortgeschrittener oder Gewissensentscheider jeder kann jetzt Zivilcourage zeigen.

…mehr dazu und aktuelle Links hier

+++

Ganz Indien streikt, die Presse schweigt
Extremer Billiglohn, brutale Arbeitsbedingungen, Elend und Kinderarbeit: Wer wissen will, wo ein Großteil unserer Kleidung und zahlreiches technisches Spielzeug produziert wird, blicke zum Beispiel nach Indien. Millionen von Menschen schuften dort wie Sklaven für den Wohlstand unserer westlichen Lebenswelt. Über die Armut in dem bis kurz nach dem zweiten Weltkrieg von Europa kolonialisierten und bis heute wirtschaftlich ausgeplünderten Staat mit mehr als 1,3 Milliarden Einwohnern wird oft berichtet. Nicht erwünscht sind dagegen Informationen über den Widerstand der indischen Bevölkerung gegen die Herrschenden. Vergangene Woche ereignete sich in Indien der vielleicht größte Streik der Geschichte. Doch niemand außer ein paar kleinen linken Blättern berichtete darüber… Quelle
hier weiter

+++

Das Journalistenteam Investigate Europe legt im Tagesspiegel am 13.01.2019 unter dem Titel „Strahlendes Versprechen“ eine zweiseitige Recherche zur Mobilfunk-Studienlage und zum 5G-Ausbau vor, die man als Zeitbombe bezeichnen kann…

Europa ignoriert mögliches Krebsrisiko von 5G
Gleich zu Anfang des Artikels wird auf einen Widerspruch hingewiesen:
„Die Technologie für den Mobilfunk steht im Verdacht, die Gesundheit zu schädigen. Aber die Regierungen fördern den Ausbau unbeirrt.“
hier weiter – 2.Eintrag

+++

US-Botschafter “abschieben” – Wir sind keine US-Kolonie! (oder doch?)
Wieder einmal ist US-Botschafter Richard Grenell ins Fettnäpfchen getreten. Er verschickte Drohbriefe an deutsche Firmen, um sie davor zu warnen, weiter an der Erdgas-Leitung “Nordstream 2” von Russland über die Ostsee nach Deutschland mitzuarbeiten.
Der Mann ist ein Wiederholungstäter, er ist untragbar geworden. Er ist nicht bereit, das deutsche Grundgesetz zu achten. Das sieht nicht vor, dass ausländische Botschafter bestimmen, mit welchen Firmen deutsche Unternehmen Geschäfte machen dürfen.
Wenn Merkel und Maas Mumm hätten, würden sie diesen “Diplomaten” “abschieben” und ihm ein Rückflug-Ticket in die USA schicken.
Quelle: Oskar Lafontaine via Facebook

+++

Ärzte fordern Baustopp für 5G Mobilfunk-Technologie
5G Mobilfunk, alles jubelt, aber niemand weiß wirklich Bescheid – das scheint momentan die Situation zu sein, in der wir heute im Vorfeld der neuen 5G-Technologie stecken.
Ich hatte bereits einen kritischen Beitrag zu diesem 5G Mobilfunk veröffentlicht: 5G Mobilfunk und Ihre Gesundheit – Alle jubeln, aber kaum jemand weiß wirklich Bescheid.
Bezeichnend für die Einführung dieser neuen Technologie ist wieder einmal, dass gesundheitliche Aspekte bei der Begutachtung und Beurteilung der neuen Technik vollkommen unter den Teppich gekehrt werden…
hier weiter – 3.Eintrag

und:

Aufruf zum Stop des 5G-Mobilfunknetz-Ausbaus – bitte Unterzeichnen und teilen…

+++

+++

…auf den Punkt gebracht:
11 Mrd. Überschuss verfehlt Steuerzahler nur knapp
Alles was man dem Souverän einmal aus der Tasche gezogen hat, darf man ihm, auch wenn es sich bei der Regierung stapelt, nicht zurückgeben. Es könnte Begehrlichkeiten beim Steuerzahler wecken, die in jedem Fall zu vermeiden sind. Grade bei den Deutschen. So weiß der aktuelle Finanzminister nicht, was mit dem 11 Mrd. Überschuss geschehen soll, nur, dass der Steuerzahler davon garantiert nichts wiedersehen wird.
…Angeblich soll die Staatsquote in Deutschland derzeit bei 44 Prozent liegen. 1995 lag sie angeblich bei 55 Prozent. Soweit diese Statistik ähnlichen Gesetzmäßigkeiten unterliegt, wie die zur Arbeitslosigkeit, erübrigen sich weitere Zweifel. Die Staatsquote wird gern als „das Maß“ der Verknechtung betrachtet, in dem sich die Regierung ihren Dienstherrn, den Souverän, zu halten pflegt.
hier weiter

dazu passend:
…vielleicht auch mal“Gelbwesten“ in D?
Im benachbarten Frankreich spielt sich das eigentlich Drama ab. Davon wird herzlich wenig berichtet. Der Grund dafür ist einfach:
Sollte die Massenbewegung, die sich dort unter der Chiffre Gelbwesten einen Namen gemacht hat, um sich greifen, gar nach Deutschland greifen, dann ist sehr schnell Schluss mit dem Projekt Europa, so wie es sich die Exportweltmeister vorstellen.
Denn dann bestünde die Chance, dass die Teile der Bevölkerung, die durch den Siegeszug des Liberalismus ins Hintertreffen geraten sind, sich eines Besseren besinnen und aufstünden gegen die bis ins kleinste Detail ihres Lebens wirkende und vordringende Ideologie der Bereicherung und Plünderung…
Der Duft einer Nachrichtensperre
Das Thema der Stunde sind die Gelbwesten in Frankreich. Dort wird über die Zukunft entschieden. Davon nicht zu berichten wagt niemand, der den Beruf als Journalist ernst nimmt…
hier weiter – 2.Eintrag

+++

…Um schlussendlich feststellen zu müssen, dass jegliche Sanktion, unabhängig von ihrer Höhe, verfassungswidrig ist. Aufgrund der Plausibilität dieser Darlegungen befand ich mich in dem folgenschweren Irrtum, dass eine nüchtern-sachliche Beschreibung das aberwitzige Gedankengebäude, auf welches die Logik von Sanktionen aufgebaut ist, zum Einsturz bringen müsse. Mehr als sechs Jahre und Millionen von Sanktionen später bleibt festzuhalten, dass diese Vorstellung trog. Bis zum heutigen Tage ignorieren handelnde Politiker ebenso wie meinungsbildende Medien diese Tatsachen und wiederholen die immer gleichen Phrasen, die sie als Argument deklarieren.
Es war einmal … Ein Märchen von Menschenrechten in Deutschland
Über kaum ein anderes Thema wurde ein ganzes Jahrzehnt so kontrovers geschrieben, gesprochen, diskutiert und gestritten wie über die Sanktions-Paragraphen für Arbeitslosengeldempfänger. Dabei stehen sich die Gegner der Sanktionen – zumeist aus der Zivilgesellschaft – und Sanktionsbefürworter – in der Regel Vertreter aus Politik und Wirtschaft – unversöhnlich gegenüber. Zeit für klare Worte…
hier weiter

…mehr zum Thema: hier weiter

++

Über Finanzsystem Macron zu Reformen zwingen: Frankreichs Gelbwesten planen Ansturm auf Banken
Die französischen Gelbwesten-Demonstranten hoffen, einen Ansturm auf die Banken mit einer landesweit koordinierten Bargeldauszahlung auszulösen. Indem sie das französische Finanzsystem bedrohen, sagen Demonstranten, wollen sie die Regierung friedlich zu Reformen zwingen.
„Wenn die Banken geschwächt werden, wird der Staat sofort schwächer“, sagte der Gelbwesten-„Sympathisant“ Tahz San auf Facebook. Er fuhr mit den Worten fort:
Es ist der schlimmste Albtraum der gewählten Amtsträger.“
hier weiter

+++

Gegen die Drohnenpolitik der Kriegsministerin
Ursula von der Leyen täuscht die Öffentlichkeit und das Parlament. Oder deutlicher: Sie sagt die Unwahrheit und handelt gegen ihre eigenen Zusagen. Worte sind für die Ministerin anscheinend nur taktische Manöver zur Beruhigung der Öffentlichkeit und ihres erneut düpierten Koalitionspartners SPD.
Erinnern wir uns: Der Bundestag beschloß das Leasen von 5 bewaffnungsfähigen Heron-TP-Drohnen aus Israel für 900 Millionen Euro als Überbrückungslösung bis zur Entwicklung einer europäischen Kampfdrohne. Die bewaffnungsfähige Drohne wurde vom Verteidigungs- und Haushaltsausschuß des Deutschen Bundestages am 13. Juni 2018 bewilligt und ohne Waffen bestellt. Im Juni versicherte von der Leyen noch, die Bewaffnung der Drohnen stünde derzeit nicht zur Debatte. Ohne breite gesellschaftliche Diskussion, ohne ausführliche völkerrechtliche, verfassungsrechtliche und ethische Würdigung keine Bewaffnung der Bundeswehr-Drohnen – dies alles versprach die Ministerin einer kritischen Öffentlichkeit und den besorgten Parlamentariern. So steht es auch im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD. Die Realität ihres Handelns steht aber in klarem Gegensatz zu ihren Worten: Eine öffentliche Debatte hat es bisher nicht gegeben, aber heimlich wird die Bewaffnung vorbereitet und sogar schon vertraglich vereinbart. In Absprache mit dem Hersteller Israel Aerospace Industries (IAI) und Airbus wurden konkrete Vereinbarungen getroffen:
über die Bewaffnung der unbemannten Drohnen – die Art und Anschaffung der Munition
über die taktische Ausbildung der Soldaten an den bewaffneten Systemen
über Anforderungen an konkrete bewaffnete Einsätze und mögliche Ziele der Drohnen
über Übungseinsätze der „DrohnenMannschaften“ für bewaffnete Einsätze
Dies ergaben Recherchen des ARD-Politikmagazins „Report“ am 6. November 2018…
Quelle: Rotfuchs

+++

[Update] ARD: Durchschnittliche Monatsvergütung von 9.400 € höher als bei DAX-Konzernen
Werden Gebührenerhöhungen gefordert, um die üppigen Gehälter zu sichern? – Ein Kommentar
In der neuen Debatte um die GEZ-Erhöhung ist es legitim, das „Pekuniäre“ bei ARD-Mitarbeitern zu hinterfragen. Sind die ARD-Gehälter wirklich so extrem hoch, wie vermutet wird? Um mehr darüber zu erfahren, muss der Bürger nicht spekulieren.
Die Analyse der KEF-Berichte (Abk. Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten) und der Jahresabschlüsse einzelner Anstalten erlauben Gehaltsvergleiche mit verschiedenen Berufsgruppen (Normalverdiener, Staatsdiener, Beschäftigte bei DAX-Firmen). Das Studium dieser Rapporte verlangt allerdings Vorkenntnisse. Was herauskommt, erstaunt: Bei der durchschnittlichen Gesamtvergütung (Gehalt, Sozialabgaben, Altersversorgung) liegt die ARD tatsächlich vorne…
hier weiter

dazu:
…für Lügen- und Märchengeschichtenerzähler sollen die Gehälter gesichert werden:
Warum die GEZ-Bombe 2019 platzen wird!
…Das zeigt, das sich immer mehr Menschen abseits des Mainstreams informieren, da das Vertrauen in die Systemmedien zusehends schwindet…
hier weiter – 3.Eintrag

+++

Die »Integrity Initiative«
Es ist die wohl größte Geheimdienstenthüllung seit Edward Snowden. Doch die etablierten Medien berichten seit bald zwei Monaten nicht darüber. Ein Überblick.
Gemäß veröffentlichten Originaldokumenten betreibt die britische »Integrity Initiative« ein internationales, verdecktes Netzwerk aus Geheimdienstlern, Militäroffizieren, Politikern, Journalisten und Akademikern, das umfangreiche anti-russische Medienkampagnen koordinierte.
Finanziert wird die Initiative unter anderem vom britischen und amerikanischen Außenministerium, der NATO, aber auch von Facebook und deutschen Unternehmen. Der offizielle Leitspruch der parastaatlichen Initiative lautet »Defending Democracy Against Disinformation«.
Die »Integrity Initiative« verbindet, nach derzeitigem Kenntnisstand, Schlüsselakteure in mehreren brisanten Kampagnen, darunter dem unaufgeklärten Skripal-Fall, dem angeblichen Giftgasangriff im syrischen Douma, der versuchten Diskreditierung von Labour-Präsident Jeremy Corbyn, der erfolgreichen Verhinderung eines spanischen Sicherheitsdirektors, und weiteren Aktionen.
Während etwa in Deutschland bereits ein nationaler »Cluster« unter Leitung eines ehemaligen britischen Geheimdienstlers aufgebaut wurde, waren oder sind solche Cluster für die Schweiz und Österreich sowie weitere Staaten noch in der Planung…
hier weiter – 3. Eintrag

+++

Volker Pispers erklärt das Geldsystem – Die Schulden…:

+++

Die Geldroboter
Beim Wertpapierhandel geht es um Geschwindigkeit. Algorithmen nutzen den kleinsten Vorteil aus. Einen gesellschaftlichen Nutzen hat diese Zockerei nicht.
Wer am schnellsten ist, der gewinnt. Diese Logik herrscht im Hochfrequenzhandel der internationalen Börsen, wo sich der Handel mit Aktien längst zu einem Technologiewettlauf transformiert hat. Beim high-frequency trading hat der menschliche Broker ausgedient.
Entstanden ist ein mit Computern und Algorithmen betriebener Wertpapierhandel, der sich durch extrem kurze Haltefristen und hohe Umsätze auszeichnet, und sich im Mikrosekundenbereich abspielt.
Der kleinste Vorteile wird ausgenutzt, was kurzzeitige und teilweise massive Kursschwankungen hervorruft, die auf Seiten der Anleger oft genug begleitet werden von Unsicherheit…
Quelle

+++

Zeit, aufzuwachen!
Die Grenze zwischen Gut und Böse verläuft mitten durch unser Herz.
Unsere Zivilisation schwang sich mit ihrer Zerstörungswut und Gier zum Herrscher der Welt auf und vergaß, dass sie aus lebendigen Wesen besteht. Wenn Menschen die Verbindung zu den Mysterien des Lebens verlieren, leben sie in der Scheinwelt des Materialismus und merken nicht, dass sie ohne die nötige Demut vor der Schöpfung ihre eigene Lebensgrundlage zerstören. Doch immer mehr von uns wachen auf. Was erwartet uns und was können wir tun? Hören wir endlich auf die Weisheit der Naturvölker…
hier weiter

+++

…die Tatsache, dass die „menschengemachten“ Klimadaten ein Fake sind – man spricht auch von „Klimagate“ – und die damit verbundenen Aktionen (wie z.b. der Co2-Emissions-Handel) zeigen auch hier, dass es letztendlich darum geht, das Geld von unten nach oben zu pushen.
Mit Resourcen schonend umzugehen, oder gar, endlich wirkungsvoll gegen die Vermüllung oder gar die geplante systematisch eingebaute Obsoleszenz in unseren Verbrauchsartikel als Straftat anzugehen – weit gefehlt. Statt dessen: Idiotische Werbung für immer mehr unsinnige Produkte! admin

…auf den Punkt gebracht:

Globale Verblödung ursächlich für den Klimawandel
Globale Verblödung ursächlich für den Klimawandel
Da kann es einem ganz klimaschwindelig werden. Besonders dann wenn man sieht wie einträchtig Medien und Wissenschaft der Klimareligion anhängen und im Begriff sind uns die Heilslehre zu verkünden. Natürlich bieten sie auch die Lösung an. CO2-Ablassbriefe zu kaufen solle uns retten. Ggf. könnte uns aber auch retten, wenn wir mal wieder zur Besinnung kämen. Interessant ist es auch Wissenschaftlern zuzuhören, die wegen ihrer Ansichten von der Klimakirche exkommuniziert wurden.
hier weiter – 4.Eintrag

+++

Wir leben nicht erst seit heute hinterm Mond
Der Mond gilt gemeinhin als Vorstufe zum All. Quasi als Kindergartenziel der Raumfahrt. Jetzt hat China sein erfolgreiches Debüt auf der Rückseite des Mondes absolviert. Ähnliches wollen Israel und Indien auch noch in diesem All-Kindergarten absolvieren. Vor lauter Begeisterung, jetzt endlich auch physisch hinter den Mond gelangt zu sein, vergessen wir nur all zu leicht, dass wir geistig seit Ewigkeiten bereits hinterm Mond leben. Wir tun uns nur schwer das zu akzeptieren.
…Die Welt-Konkurrenz hat wieder Grund zum Jubilieren. Hoch lebe Neid und Konkurrenz, denn nur das belebt das Geschäft. Angeblich waren ja die Amerikaner mit ihrem „Mann im Mond“ die ersten, die dort einen Zweibeiner der Spezies „Homo sapiens“ herumstolzieren ließen. Sie bestehen bis heute allen Ernstes darauf, dass sich dass alles außerhalb der Hollywood Studios zugetragen haben soll. Wie wir seit Generationen wissen, ist es bedeutend einfacher die Menschen hinters Licht zu führen, als ausgerechnet hinter den Mond…
hier weiter – 1.Eintrag

+++

David Graeber: „Ein Drittel unserer Jobs ist sinnlos“
Roboter erledigen längst viele wichtige Aufgaben. Die Entlastung brachte der Menschheit aber nicht mehr Freizeit, sondern zu viel Arbeit ohne Nutzen, sagt Anthropologe Graeber…
hier weiter – -2. Eintrag

+++

Neujahrsbotschaft von Axel Burkart: 2019 – ein Jahr der persönlichen Entscheidung:

s.auch: Einführung in die Anthroposophie

s. dazu auch:
Die Widersacher – Luzifer, Ahriman, Sorat, Asuras. Kurztexte von Rudolf Steiner
hier weiter

und:

Okkulte Hintergründe – Brüder des Schattens von H.Pfeifer
hier weiter

+++

Heiko hat ja sowas von recht:
Umbruch 2019, warum jeder davon betroffen sein wird!
Das Jahr 2019 wird das Jahr der Entscheidung sein. Es ist zu beobachten, dass die Strippenzieher der Macht alles auffahren werden, um weiterhin das Volk in ihrem Sinne zu manipulieren. Aktuelles Beispiel ist, dass der ARD-Intendant und ehemalige Merkel-Berater Ulrich Wilhelm mit einer Verfassungsklage droht, um den Rundfunkbeitrag zu erhöhen… Quelle

+++

DER SPIEGEL – Auffangbecken für Märchenerzähler:
Wegen Fake News: Relotius flog schon 2014 bei NZZ raus
Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) trennte sich bereits 2014 von Claas Relotius. Der Grund: Plumpe Fälschungen, die von Lesern aufgedeckt wurden. Danach ging der Autor zum SPIEGEL, wo er mit offenen Armen empfangen wurde…
hier weiter – 1.Eintrag

+++

…wieder mal Märchenstunde für die Schafe/Lämmer:

…dazu auf den Punkt gebracht:
„Weiter so“ ist der „sicherste Weg“ zum endgültigen „Aus“, die einfachste Form sich jeder gutartigen Weiterentwicklung der menschlichen Gesellschaft zu widersetzen oder gar komplett zu entziehen. Spaltung, Hass und Angst sind übrigens ideale Elemente, die Menschen in dieser Schockstarre, dem erwähnten Morast, gefangen zu halten. Das machen sowohl unsere Konzernmedien, als auch die Staatspropaganda, mit einer Bravour, die ihresgleichen sucht.
Selbstgenozid: der Westen gibt seinen Geist auf
Es ist lediglich eine Frage des Blickwinkels. Ob man sich als Leser gefangen nehmen lässt und der propagierten Intention folgt. Sogleich kann man sich fix eine Depression einfangen oder sonstige Angstzustände entwickeln. Und tatsächlich, es gibt sie, die Geister, die daran ein Interesse haben. Die Menschen klein, unwissend und gefügig zu halten. Sie auch weiterhin als Masse für alle möglichen Zwecke missbrauchen zu können. Der Selbstgenozid kommt da wie gerufen.
…Es ist schon erstaunlich wie „relotiös“ der Spiegel, nach seinem seicht dahingesäuselten „mea culpa“ ein flottes „weiter so“ in Szene setzt. Die Treue zu Amerika steht! Wirklich? Nein, aber die Treue zu einem militärisch industriellem Komplex, der sich bislang immer wieder bevorzugt mit Amerika gleichsetzen lässt. Analog der Zionisten, die sich stets hinter dem Judentum verschanzen. Seit Trump diesem Elendsquartier namens USA vorsteht, sieht die Welt mit einem Mal irgendwie ganz anders aus. Niemand mag oder soll derzeit so richtig verstehen, was da eigentlich vor sich geht.
hier weiter

+++

Dr. Gniffkes Macht um Acht – Die Kriegermeute heult wütend auf
Die Verbündeten zeigten sich überrascht: Vor einer Woche verkündete US-Präsident Donald Trump den Abzug der völkerrechtswidrig in Syrien stationierten US-Truppen. In ihrer Berichterstattung dazu unterschlägt die Tagesschau wichtige Fakten.
Die USA ziehen aus Nordsyrien ab. Man sollte meinen, Präsident Trumps Twitter-Mitteilung hätte ein Feuerwerk von Nachfragen und Zusatzinformationen im Ersten Deutschen Fernsehen gezündet. Stattdessen fand bei ARD-aktuell eine Rallye in Nachrichtenvermeidung statt – unter Großeinsatz von Schwätzern. Man sollte meinen, die Aussicht auf eine politische Lösung für Syrien wäre von zustimmenden Kommentaren umrahmt, „…der Völkerverständigung dienend“ (Programmauftrag laut Rundfunkstaatsvertrag)…
hier weiter – 4. Eintrag

+++

…auf den Punkt gebracht:

Viele Leute haben das noch nicht gewusst. Man kann der Bananenrepublik Deutschland auch Geld spenden. Bislang wird das gerne mit dem Verwendungszweck Schuldentilgung gemacht….
Am Ende kommt aber eine Untreue dabei heraus und die Gelder werden entgegen dem Verwendungszweck für Mord und Totschlag ausgegeben.
…Schaut man mal nach, was die Merkel-Junta insgesamt in den nächsten Jahren so für Rüstung/Kriegstreiberei ausgeben möchte, wird es einem ganz übel. Bald an die 60 Milliarden Euro sollen so bis 2025 für diesen edlen Zweck in explosiver Form unter das Volk gebracht werden. Das ist kriminell …
Andere Organisationen würde man dafür sofort per Gesetz auflösen und die Verantwortlichen Personen hinter Schloss und Riegel oder besser ins Irrenhaus bringen. In der Bananenrepublik Deutschland ist das bedeutend anders. Da möchte man den Etat für Mord und Totschlag von derzeit 1/10 des Haushalts, bis 2025 auf gut und gerne 1/5 aufstocken.
Merkel-Junta sofort Gemeinnützigkeit aberkennen
BRDigung: Gerade zu Weihnachten und mit Blick auf das neue Jahr, kann jedermann in Deutschland ohne große Anstrengung erkennen, dass wir dringend wieder Panzer, Raketen und und edleres Rüstzeug benötigen. Wofür? Na, die Frage ist jetzt aber frech! Um Frieden, Freiheit und Demokratie in der Welt sichern und verbreiten zu können, wofür denn sonst? Immer mehr treu sorgende Bürge®|innen bemerken das. Sie stellen fest, dass der Staat mit der Staatsquote allein nicht mehr auskommt, um diese edlen Ziele zu gewährleisten.
hier weiter

+++

Wesentliches:

Rauhnächte 2018 19 #1 – Axel Burhart:

+++

…hochspannend
Vortrag. Fortsetzung des Vortrags: Mentale Beeinflussung und Mentales Heilen:
In diesem Vortrag stehen wissenschaftliche Beweise zu PSI-Fähigkeiten des Menschen im Vordergrund. Sie belegen, dass Menschen gezielt ihre mentalen Fernheilungsfähigkeiten trainieren können. Diese Forschung ist derzeit noch weitgehend geheim und wird von Militär und Geheimdiensten forciert. Die Teile, die daraus veröffentlicht werden durften, zeigen: Wir Menschen sind weit großartiger, als es uns das bisherige Bildungssystem gezeigt hat.
In Teil 1 werden führende Forscher und deren Forschungsergebnisse vorgestellt. Sie belegen: Mentales Heilen ist längst wissenschaftlich bewiesen.
In Teil 2 werden die Konsequenzen dieser Forscher für unser Welt- und Menschenbild vorgestellt. Ein Fazit daraus: Das materialistische Weltbild ist längst experimentell widerlegt!
Vortrag in Eckernförde 2018:

s. dazu auch:
Terrorgefahr? Überwachung total / Special
hier weiter

+++

…auf der Punkt gebracht:
Franziskus: Die Kirche ist gierig und unersättlich
Zu Weihnachten müssen nicht nur Kanzler|innen, Präsident|innen und andere selbsternannte Weihnachtsmänner|innen medial salbadern gehen. Selbst der Papst reiht sich hier gewohnheitsmäßig ein, um dem kleinen Mann auf der Straße das schlechte Gewissen zu vertiefen. Dank seiner Position, als Vertreter Gottes auf Erden, gibt er sich frei von Selbstkritik und anderen besseren Erkenntnissen. Aber an Schuldzuweisungen spart er nicht, ist es doch die Geschäftsgrundlage seines Konzerns.
…Ab einer gewissen Liga scheint der Mensch den Bezug zum Leben, zur Realität und zu sehr vielen anderen Dingen zu verlieren. Da macht der amtierende Papst keine Ausnahme. Und so landete er zu Weihnachten den jüngsten PR-Gag des Vatikan. Er hatte den geschundenen Menschen abermals eine brisante Botschaft zu verkündigen. Die nunmehr völlig frei von jedwedem Selbstbezug, etwas anders als in der Überschrift lautete: „Der Mensch ist gierig und unersättlich geworden“ … [Süddeutsche]. Da ist der geneigte Betrachter dieser Groteske versucht kleinlaut nachzufragen, ob der Pontifex denn auch Statistik und Selbstkritik beherrscht? Oder ob er lediglich das (h)eilige „Pontifax“ seines Dienstherrn laut verkündigt hat?
hier weiter

s. dazu auch:
Der Vatikan: Kinderpornografie und Drogenhandel. Und: Der Unterschied zwischen institutionalisierter Religion und eigener Spiritualität.
hier weiter

+++

Deutschland und seine „IRREN“ ▶▶▶ Ein äußerst wertvoller Beitrag von „Jassina“:

dazu passend – auf den Punkt gebracht:
Stadtschloss-Kuppel kriegt Halbmond statt Kreuz
Die Debatte um das Sahnehäubchen auf dem zu reanimierenden Berliner Stadtschloss wird doch noch akademisch. Tenor und Zeitgeist lassen darauf schließen, dass man weniger auf historisch korrektes, als vielmehr auf politisch korrektes Aussehen des Stadtschlosses zu achten gedenkt. Es dürfte zu einer Art Vorstufe des Abrisses aller Kult(ur)gebäude in Europa werden, um der Religionsfreiheit und Toleranz ausreichend Vorschub zu leisten. Das gesamte Leben ist Symbolik, umso wichtiger ist es, die richtigen Symbole am richtigen Ort zu setzen.
hier weiter

…mehr von Jassina: hier weiter

+++

Verschwörungstheorien und Anthroposophie: Dienen manche Anthroposophen dem Geist der CIA? – Axel Burhart – Teil 1:

Video 2: hier weiter
Video 3: hier weiter
Video 4: hier weiter

s. dazu auch:

„Verschwörungstheoretiker finden erstaunliche Verbreitung“… und die dümmlich-heile Welt der Info3 Redaktion:
hier weiter

+++

Trumps syrische Überraschung – Russland auf dem historischen Prüfstand
22. Dezember 2018 Kai Syrien, Tagesthemen
„Korrekt“ findet Wladimir Putin den von Donald Trump angekündigten Rückzug amerikanischen Militärs aus Syrien, auch wenn man erst einmal abwarten müsse, ob der Ankündigung auch Taten folgen werden. Zu oft habe man Rückzugsankündigungen von amerikanischer Seite gehört, so Putin, bei denen dann das Gegenteil von dem erfolgt sei, was zuvor angesagt worden sei…
hier weiter

+++

Wir haben einen auf der Website „9/11 Facts“ veröffentlichten Bericht zu einer wichtigen
Initiative zur Aufklärung der 9/11-Anschläge übersetzt.

Faktensammlung zu den 9/11-Anschlägen:
Die Ereignisse am 11. September 2001
Eine Zusammenfassung stichhaltiger Fakten, die auf naturwissenschaftlichen Nachforschungen beruhen und zum größten Teil bereits in Fachzeitschriften veröffentlicht wurden
Die 9/11-Anschläge und der damit begründete „Krieg gegen den Terror“ werden bis heute zur Rechtfertigung des Außenpolitik des Westens und der Einschränkung der Bürgerrechte benutzt…
hier weiter – 3. Eintrag

+++

Spannende Fragen von Jasmin/RT:
Rainer Mausfeld zu den „Gelbwesten“, Direkte Demokratie, Neoliberalismus, Migration und Elitendemokratie:

+++

Claas Relotius ein Einzelfall? Dieser „Journalist“ macht doch nichts anderes als unsere Alpha-Journalisten, wie unser „ZDFAlleskleber“ und Co. auch schon jahrelang. Nun wurde mal ein „Kleiner“ überführt und die „Großen“ empören sich… Bauernopfer, oder? Weiter viel Spaß bei der Tages“Show“ oder ARD dann heute wieder um 20.00 Uhr… PS: Wieviele Personen aus dem öffentlichen Leben wurden von den „bunten Blättern“ in den letzten Jahren durch nachträglich bewiesene Falschaussagen teils bis zum Freitod getrieben? Alles für die Auflagenzahlen. Alles spätestens bekannt seit Udo Ulfkotte…

Spiegel deckt restlos auf: Claas Relotius ist Putins unehelicher Sohn
Das kann ja heiter werden. Aber die Fakten, wenn man sie folgerichtig sortiert, könnten passen. Demnach musste der Relotius weg, weil eine zu große Putin-Nähe besteht. Die soll sogar genetisch sein, was für einen unehelichen Sohn nicht ungewöhnlich wäre. Die Ähnlichkeiten sind nicht zu übersehen. Das geht allerdings nicht zusammen mit der Selbstverpflichtung des Spiegel, als erste Bastion gegen Putin und Russland in dieser Region alle medialen Schützengräben zu besetzen…
….Der Spiegel ist per se unschuldig. Das muss die erste Botschaft sein, die in den Köpfen der verwirrten Leserschar hängen bleibt. Alles andere ist pekuniär. Jetzt wurde einer ihrer überdekorierten Shootingstars intern geköpft. Dass dies so passierte, nur weil besagter Youngster seine Geschichten „anhübschte“ und zuweilen etwas „flunkerte“, rechtfertigt doch nicht seine Entfernung aus der Redaktionsstube. Wollte man alle „Münchhausens“ der Presselandschaft im Bündel an die Luft setzen, wäre der Mediezirkus von einem Tag auf den anderen komplett erledigt und dienstunfähig…
hier weiter

+++

Vera Lengsfeld: Jetzt erst recht, gebt niemals auf!
19.12.2018 Video-Dauer: 10:0 min Lesedauer: 1 min bereits 4319 Leser
Auf Grund der sich überschlagenden Ereignisse in der Politik und die damit verbundenen weitreichenden Konsequenzen, von der alle Bürger betroffen sind, gab es ein spontanes Interview mit der bekannten Bürgerrechtlerin und Bestsellerautorin des Buches „# wir sind noch mehr“ – Vera Lengsfeld:

…zum obigen Thema auch:
Migration ist der falsche Pakt!
hier weiter

+++

…hochspannend:

KenFM im Gespräch mit: Dirk Müller („Machtbeben“):

+++

…dezidierte Analyse von Axel Burhardt:
Verschwörungstheorien 1 – Wie die Mainstream-Medien (MSM) ihre Hetzjagd gegen die Wahrheit betreiben

Video 2: hier weiter

…mehr zum Thema:
‚Installierte Wirklichkeiten‘ und die Frage: Gibt es Verschwörungen?
hier weiter

…und die rosarote „Realität“ einiger Anthroposophen:
„Verschwörungstheoretiker finden erstaunliche Verbreitung“… und die dümmlich-heile Welt der Info3 Redaktion
hier weiter

Nato-Geheimarmeen – Gladio Special
hier weiter

+++

Europäischer Verteidigungsfonds ist rechtswidrig!
Die EU-Kommission treibt die Militarisierung der EU weiter voran. Aktuell wurde ein Europäischer Verteidigungsfonds für den E U-Haushalt vorgeschlagen, der nun wohl vom EU-Parlament angenommen werden wird. Dieser Fonds ist illegal! Die EU-Verträge sagen ganz klar, dass eine Militärfinanzierung über den EU-Haushalt ausgeschlossen ist. Mit einem Trick soll dieser Posten nun als Industrieförderung deklariert werden. Wir haben von der Linksfraktion ein Gutachten in Auftrag gegeben, das ganz klar besagt, dass dieser Militärfonds rechtswidrig ist. Wir werden alles dafür tun, diesen Fonds und weitere Aufrüstung in der EU zu verhindern!
Quelle

+++

Das Gelbwesten-Special …Infos, die man in unserer Mainstreampresse nicht hört:
hier weiter

+++

Grösstes Versuchslabor der Welt! Die totale Kontrolle und der totalitäre Staat in der Testphase!

+++

Noam Chomsky – der letzte große Intellektuelle der Welt feiert 90. Geburtstag – Michael Schiffmann zu Leben und Werk von Noam Chomsky
Wie kaum ein anderer hat der amerikanische Linguist und politische Aktivist Noam Chomsky unsere Zeit geprägt. Immer wieder legt er mit seiner Kritik an der US-amerikanischen Außenpolitik den Finger in die Wunde. Am 7. Dezember feiert der Anarchist Chomsky seinen 90. Geburtstag. Eine Würdigung.
hier weiter

+++

… hochaktuell – ab Minute 20
Meeting Snowden
In Moskau herrscht Wladimir Putin. Donald Trump ist der Präsident der Vereinigten Staaten. Was bedeutet das für die Zukunft der Demokratie? Diese Frage bewegt die Amerikaner Edward Snowden und Larry Lessig und die Isländerin Birgitta Jónsdóttir. Sie kämpfen mit ihren Mitteln für Freiheitsrechte weltweit. Seit Jahren sind sie durch das Internet vernetzt.
„ARTE“ ist dabei, als sich der Whistleblower und ehemalige CIA-Mitarbeiter Edward Snowden, der Harvard-Jurist Larry Lessig und die Fraktionsvorsitzende der Piratenpartei im isländischen Parlament Birgitta Jonsdottir zum ersten Mal von Angesicht zu Angesicht gegenüber sitzen und gemeinsam diskutieren. Snowdens Exilstatus in Russland ist bedroht, denn er wird inzwischen als Faustpfand von Verhandlungen zwischen Trump und Putin bewertet.
Magazin, Regie: Flore Vasseur (Frankreich 2016, 48 Min)
Quelle: ARTEde

+++

Tatort zu Drohnen und Ramstein. Das Thema schmeckt einigen Kritikern nicht.
Der Tatort vom 9. Dezember hat eine ziemlich heftige Diskussion ausgelöst. Er hatte Schwächen, die man mit Fug und Recht kritisieren kann. Aber manche Kritiker scheinen den Sack zu schlagen und den Esel zu meinen: Ihnen passt das Thema nicht, ihnen passt nicht, dass in einem Stück mit hoher öffentlicher Aufmerksamkeit (7,69 Millionen Zuschauer, Marktanteil von 21,8 %) auch die Nutzung des Standorts Ramstein für die Drohnen-Morde der USA thematisiert wird. Albrecht Müller.
hier weiter

+++

Stellen wir uns vor, dass in Formen der direkten Demokratie die Bürgerinnen und Bürger in ihren Städten die Möglichkeit hätten, Zeitgenossen für zehn Jahre zu verbannen, die es einfach mit ihrer Gemeinschaftslosigkeit zu weit getrieben haben…
Das Scherbengericht
Stellen wir uns vor, dass in Formen der direkten Demokratie die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit hätten, Zeitgenossen, die es mit ihrer Gemeinschaftslosigkeit zu weit getrieben haben, für zehn Jahre zu verbannen.
hier weiter

+++

Keine Satire: …ARD geht an Schulen, um vor Fake-News zu warnen!! …und andere Themen bei SchrangTv:

+++

Der Migrationspakt ist das Werkzeug der Eliten, die freie Meinung endgültig beerdigen zu können!
Weil das Thema Migrationspakt so überaus wichtig für unser zukünftiges Zusammenleben ist, möchte ich hier Frank Hannig, Rechtsanwalt, Strafverteidiger und Mitglied der Freien Wähler mit seiner Warnung zu Wort kommen lassen:

+++

Der Mobilfunkwahnsinn
Mit 5G zum vogelfreien Himmel über Europa
Das gelobte Internet der Dinge, 5G, könnte womöglich doch mehr Opfer fordern als uns bislang bekannt ist. Es gibt Hinweise darauf, dass bei ersten Testläufen der neuen Technik in Holland massenweise Vögel tot aus den Bäumen fielen. Natürlich sind das alles keine Beweise. Auch die Kritik von Wissenschaftler und Ärzten, dass es zu überaus ungünstigen Interaktionen der Strahlung mit unserer Gesundheit kommen kann, muss man angesichts des Fortschritts und des Profits einfach mal eine Weile ausblenden.
hier weiter

mehr zur „Mikrowellenbelastung für Jedermann“:

5G – DECT – WLAN und Handystrahlung – wurden und werden mit vollem Risiko eingeführt
hier weiter

+++

Bundeswehr everywhere!
Die Beliebtheit der Bundeswehr auf dem Arbeitsmarkt ist aber bei weitem nicht die einzige besorgniserregende Entwicklung. Es ist die Militarisierung im Ausland, im Inland, in der Gesellschaft und in den Köpfen, beziehungsweise dem „leistungsbestimmenden Muskel (…) zwischen den Ohren“, wie das Gehirn in der KSK-Serie genannt wird.
Es sind mehr als die sieben Serien der Bundeswehr binnen zweier Jahre. Im Ausland konnte ich ähnliche Kampagnen beobachten, beispielsweise in Schweden. Es ist ein ganzes Bündel an jüngsten Ereignissen, die uns zutiefst beunruhigen sollten. Zum Jahresbeginn wurde die Zeiger der Weltuntergangsuhr auf 2 Minuten vor 12 umgestellt: Repressivere Polizeigesetze sollen große Demonstrationen im Keim ersticken. Und wo die Polizei – die nun sowie schon militarisiert wird – nicht mehr weiterkommt, trainiert man in der Simulations-Geisterstadt Schnöggersburg den Kampf in urbanen Gebieten – genau wie die KSK. Man rechnet somit fest mit bürgerkriegsähnlichen Aufständen…
Mit ihrer neuen Serie „KSK“ zündet die Bundeswehr die nächste Stufe der Kriegspropaganda zur Manipulation der Bürger im Land.
Mit über vier Serien über die Bundeswehr allein im Jahre 2018 verdichtet sich die Militärpropaganda hierzulande. Die YouTube-Machwerke sind mittlerweile perfektionierte Instrumente der psychologischen Kriegsführung, wie das neueste Werk „KSK“ zeigt. Dieses orchestriert mit einer eigenen Version zahlreicher Ereignisse im In- und Ausland eine gefährliche Entwicklung in Richtung eines dritten Weltkrieges. Mit der drohenden Total-Zensur auf YouTube könnte der Weg dorthin von den störenden Pazifismus-Steinen befreit und geebnet werden.
hier weiter

+++

…was uns alle angeht:
KenFM im Gespräch mit: Daniel Harrich („Pharma-Crime“)
Wie sicher sind unsere Medikamente?
Dieser Frage ist der investigative Journalist Daniel Harrich in seinem neuen Buch „Pharma-Crime – Kopiert, gepanscht, verfälscht – Warum unsere Medikamente nicht mehr sicher sind“ auf den Grund gegangen.
Seine Rechercheergebnisse zeichnen ein erschreckendes Bild: Kaum einer weiß, was in all den Pillen, Tabletten und sonstigen Arzneimitteln, die uns der vertrauenserweckende Mann im weißen Kittel zu unserem Wohle verschreibt, eigentlich drin ist – erst recht nicht die Apotheker. Wie könnten sie auch, stehen sie doch am Ende einer globalisierten Produktionskette, die vielfach vollkommen intransparent ist. Wirklich nachzuvollziehen, wo denn nun welcher Wirkstoff eigentlich herkommt, ist heute nahezu ein Ding der Unmöglichkeit…

dazu auch:

Medizin im Würgegriff des Profits. Die Gefährdung der Heilkunst durch die Gesetze der Ökonomie.
hier weiter

+++

…hochinteressant – Erkrankungen der Organe durch frühe Digitalisierung:
Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer: Chancen und Gefahren durch Smartphone und Wlan:

+++

Vortrag von Rainer Mausfeld im SWR: „Degeneration des öffentlichen Debattenraumes rückgängig machen“
von Paul Schreyer
3. Dezember 2018 — Gestern strahlte der SWR im Rahmen der Sendereihe „Teleakademie“ einen Vortrag von Prof. Rainer Mausfeld aus. Unter dem Titel „Elitendemokratie und Meinungsmanagement – Hat sich die Vorstellung vom ‚mündigen Bürger‘ überlebt?“ schildert Mausfeld darin unter anderem den Streit zwischen den beiden amerikanischen Intellektuellen Walter Lippmann, einem Anhänger der Elitendemokratie, und John Dewey, einem Radikaldemokraten. Für Lippmann gehörte die Demokratie in die Hände von Experten, da das Volk zu apathisch, ignorant und von Vorurteilen geleitet sei. Dewey hingegen betonte, dass die politische Intelligenz der Bevölkerung zunächst einmal davon abhänge, dass der öffentliche Debattenraum überhaupt intakt ist. Mit anderen Worten: Interessengeleitete Medien voller Auslassungen, Manipulationen und Propaganda machen eine kompetente Willensbildung – und damit auch die Demokratie – unmöglich. Mausfeld zitiert hierzu Deweys eindringliche Schlussfolgerung:
„Solange bei der Unterrichtung der Öffentlichkeit Geheimhaltung, Parteilichkeit, Vorurteile, Falschdarstellungen, Propaganda und schiere Ignoranz überwiegen, gibt es keine Möglichkeit, die politische Intelligenz der Massen zu beurteilen.“
Ein weiterer Schwerpunkt im Vortrag ist Mausfelds Analyse, dass der Debattenraum, also das Spektrum der im Mainstream akzeptierten und diskutierten Meinungen, in den vergangenen Jahrzehnten immer enger geworden sei. Sein Schlusswort:
„Unsere vordringliche Aufgabe besteht darin, die systematisch herbeigeführte Degeneration des öffentlichen Debattenraumes rückgängig zu machen – dazu kann jeder etwas beitragen – und auf diese Weise den Möglichkeitsraum von Handlungs- und Denkoptionen zu weiten und einer wirklichen Demokratie eine Chance zu geben…“:

mehr zum Thema: hier weiter

+++

…wer die Rede noch nicht kennt:
Stratfor – George Friedmanns Rede auf deutsch und Putins Gegendarstellung | komplett vertont ab Minute 3.20

+++

Die Terrormacher
Die CIA-Rekrutierung „islamischer Terroristen“ in Afghanistan begann bereits 1979.

In einem Interview mit Global Research gab Zbigniew Brzezinski, Nationaler Sicherheitsberater unter US-Präsident Carter, mit entwaffnender Offenheit und unverhülltem Stolz eine der größten Lügen der Amerikaner zu: Bereits bevor die Sowjetunion 1979 in Afghanistan einmarschierte, hatte die CIA mit ihrer Unterstützung von Mudschaheddin begonnen. Eine der weitreichsten und unheilvollsten Entscheidungen für die Menschen nicht nur in Afghanistan.
hier weiter – 3.Eintrag

+++

Hebamme am Limit:

…auf den Punkt gebracht:
Das Spardiktat in der Nutzmensch-Produktion
Absurdistan: Der Kostendruck in Sachen Produktion ist allgemein verbindlich und betrübswirtschaftlich allgegenwärtig. Dies bezieht sich nicht nur auf die vermeintlich geistlose Fleischproduktion auf dem flachen Lande. Nein, am Ende muss auch der „Nutzmensch“ immer billiger in diese Realität geholt werden können. Die Maxime lautet „Profit“ und da sich der Marktwert eines Nutzmenschen kaum mehr steigern lässt, kann man nur noch am anderen Ende ansetzen, um bei dessen Produktion weitere Einsparpotentiale zu heben. Damit dürfte die Stoßrichtung klar sein. Es geht um die „Abferkelstationen“ der schweinischen Menschen, die man aus kosmetischen Gründen allerdings (noch) „Kreißsäle“ nennt…
hier weiter

…passend zum Thema:
Familie heute – ein Auslaufmodell? Ein vorsätzlicher, politischer Plan! Der Gender-Wahnsinn / Eva Herman
hier weiter

+++

…anscheinend die einzige, die noch in unserem Kasper-Parlament
klar denken kann:

+++

…hier auf den Punkt gebracht:
Linz bittet Hardcore-Christen für Weihnachtsmärkte auf Nachbarorte auszuweichen
Linzer Printen: Es ist schon eine gröbliche Missachtung der neuen Bevölkerung, wenn man ihnen so heidnische Bräuche wie Weihnachten unter die Nase reibt. Da ist es mehr als verständlich, dass bei den fundamentalen Muslimen die Toleranz schnell ein Ende findet. Schließlich nehmen die, anders als die Christen, ihren Glauben noch um einiges ernster. Und die wenigen fundamentalistischen Christen, die immer noch ihre Weihnacht und damit verbundenen Budenzauber brauchen, die können doch aus Gründen der Toleranz und Völkerverständigung einfach mal auf Nachbarorte ausweichen, wo noch nicht so viel Neubürger beheimatet sind…
hier weiter

+++

„Nach Verletzung internationalen Rechts“ durch Ukraine: Moskau setzt auf Berlin
Provokationen der Ukraine sind „schwere Verletzung internationalen Rechts“, so der russische Präsident. Am Montagabend besprach Putin die Situation in einem Telefonat mit der Kanzlerin. Moskau setzt auf die Unterstützung Berlins, um weitere Eskalationen zu vermeiden.
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko erklärte, dass ab Mittwoch das Kriegsrecht für die Dauer von 30 Tagen gelten werde. Die Verhängung des Kriegsrechts wurde vom ukrainischen Parlament mit großer Mehrheit gebilligt.
Zwei Mitarbeiter des ukrainischen Inlandsgeheimdiensts SBU hätten die Provokationen der ukrainischen Marine am Zugang zum Asowschen Meer am 25. November koordiniert, so der russische Inlandsgeheimdienst FSB. Nach Angaben des Public Relations Center des FSB hat die ukrainische Seite Russland nicht in der vorgeschriebenen Weise über den Durchgang der Schiffe der Seestreitkräfte der Ukraine durch die Straße von Kertsch informiert.

Mehr lesen:Kriegsrecht bestätigt – Ukrainisches Parlament stimmt Präsidentenerlass zu
Der russische Inlandsgeheimdienst habe die Crew des Schiffes „Berdjansk“ gewarnt, dass man notfalls Waffen einsetzen werde, sollten sie die Aufforderungen zum Anhalten weiter ignorieren. Das Eindringen in russische Hoheitsgewässer sei direkt auf Befehl von Kiew durchgeführt worden, so der FSB…
hier weiter

…auf den Punkt gebracht:
Warum die Ukraine dringend Kriegsrecht braucht
Bad Ballerburg: Aktuell können wir einmal mehr sämtliche konsortialen Anstrengungen miterleben, wie ein Konflikt mit Russland zu einem größeren Feuerwerk in der Region eskaliert werden soll. Aber die Ukrainer stellen sich einfach viel zu blöd für so einen banalen Job an, obgleich die hiesigen Medien nach Kräften mitziehen. Die Propaganda überschlägt sich förmlich: Zwischenfall im Schwarzen Meer: Russland beschießt ukrainische Schiffe +++ Ukraine bittet Nato im Konflikt mit Putin um Hilfe +++ Außenminister Klimbim zu BLÖD: Russland muss Aggression sofort stoppen +++ Ukraine versetzt Armee in Kampfbereitschaft +++ Parlament stimmt über Kriegsrecht ab …
hier weiter

+++

Blackrock, der Mafiakonzern: Monsanto/Bayer…
…am verhandlungstisch saß blackrock, sowohl auf der seite von bayer als auch auf der seite von monsanto. blackrock ist bei fast allen dax-gesellschaften der aktionär mit den meisten stimmrechten. vertreter von blackrock sitzen in den vorständen und sind über alle geschäftsgeheimnisse informiert. außerdem ist blackrock dem us-heimatschutzgesetz unterworfen, d.h. auch den usa sind sämtliche interna der dax-konzerne bekannt.
Wie Monsanto seine Risiken auf Bayer abwälzte:

hier mehr zum Thema: hier weiter

+++

dazu auch:

+++

Stoppen wir den nächsten Bienenkiller!
Ein neues hochgefährliches Pestizid treibt sein Unwesen: Sulfoxaflor.
Das Gift scheint genauso schlimm zu sein wie die erst kürzlich verbotenen Neonikotinoide — doch genau die will Dow Chemical mit dem neuen Bienenkiller ersetzen.
Die gute Nachricht ist: Wir können das verhindern. Nach der erfolgreichen Kampagne zum Verbot von Neonikotinoiden haben wir das Momentum auf unserer Seite — wenn sich jetzt Hunderttausende von uns auch für ein Verbot von Sulfoxaflor einsetzen, können wir Hummeln und Bienen retten. Helfen Sie mit?
hier weiter

+++

Die Flüchtlingsmacher
Dem Rat derjenigen, die für die Flüchtlinge verantwortlich sind, ist nicht zu trauen.
Ereignisse beim höchsten Weltgremium werfen ihre Schatten voraus. Anfang Dezember soll feierlich ein sogenannter Migrationspakt verabschiedet werden. Ist das ein epochaler Schritt zur globalen Durchsetzung von Menschenrechten? Oder nur eine mit hohlen Phrasen gefüllte Blase zur Manipulation der Bevölkerung? Oder steckt noch mehr dahinter — zum Beispiel die optimale Verwertung von Humankapital?
hier weiter – 3.Eintrag

+++

…wer gehört hier eigentlich hinter Gitter? Wieder ein bezeichnendes Bild, wie es um die westlichen Demokratien steht:
Die Kreuzigung
Im Fall Julian Assange geht es um Folter, schwarze Propaganda und das drohende Ende der Demokratie.
von Chris Hedges
Assanges Lebensbedingungen in der ecuadorianischen Botschaft in London werden immer unmenschlicher — offenbar soll er „gebrochen“ werden, damit er sich selbst ausliefert. Chris Hedges schreibt über lebensbedrohliche Haftbedingungen, eine UN, die sich nicht durchsetzen kann, schwarze Propaganda und gefährliche Präzedenzfälle. Heute ist es Julian Assange — wer wird es morgen sein?
hier weiter

+++

Ist der Vormarsch von Killer-Robotern noch zu stoppen?
Andreas Zumach, Genf / 19. Nov 2018 – In Genf beraten UNO-Staaten ob die Entwicklung von autonomen tödlichen Waffensystemen verhindert werden soll.
In der Geschichte der Entwicklung von Kriegsgerät zum Töten von Menschen und Zerstören von Sachwerten droht eine «dritte Revolution». Nach der Erfindung des Schiesspulvers im 15. Jahrhundert und der Entwicklung von Atombomben vor rund 80 Jahren sollen in künftigen Kriegen «autonome tödliche Waffensysteme» (AWS) zum Einsatz kommen: schiessende Roboter, Drohnen, unbemannte U-Boote, die ihre potentiellen Ziele selbständig bestimmen, erkennen, verfolgen, töten und zerstören, ohne dass Menschen noch Einfluss auf diesen Prozess nehmen können.
Zumindest in den USA, Israel, Frankreich, Grossbritannien, Russland, China und Südkorea arbeiten Spezialisten für Künstliche Intelligenz (KI) im Auftrag und mit Geldern der Regierung bereits an der Entwicklung solcher Killer-Roboter. Experten schätzen, dass sie in spätestens 20 Jahren für den Kriegseinsatz bereit sein könnten. Künftige «autonome» Waffensysteme gehen technologisch einen Schritt weiter als bereits existierende «automatische» Waffensysteme wie etwa die Patriot-Raketen oder bewaffnete unbemannte Drohnen. Diese schiessen zwar automatisch, wenn sie ein feindliches Ziel erkennen. Aber die Zieldaten müssen zuvor von Menschen einprogrammiert werden.
Appell gegen autonome Waffensysteme
2014 haben über hundert NGOs aus aller Welt die internationale Kampagne für das Verbot von Killer-Robotern (Campaign to Stop Killer Robots) gegründet. Sie fordern ein völkerrechtlich verbindliches Abkommen zum Verbot dieser neuen Waffengeneration. Denn eine Entscheidung, Menschenleben auszulöschen, dürfe niemals Maschinen, Computern und Algorithmen überlassen werden, die sich für ihr Handeln nicht rechtfertigen müssten, betont die Kampagne, zu der neben Amnesty International und anderen Menschenrechtsorganisationen in Deutschland auch «Brot für die Welt» gehört. Mehr als 2000 Wissenschaftler aus aller Welt, die an der Entwicklung künstlicher Intelligenz arbeiten, haben sich in einem gemeinsamen Appell ebenfalls gegen autonome Waffensysteme ausgesprochen.
hier weiter

…auf den Punkt gebracht:
Warum smarten Killer-Robotern die Zukunft gehört
Der Mensch hat, außer sich selbst, eigentlich keinen Feind auf diesem Planeten. Aber das nimmt er sehr ernst und entwickelt immer neue Technologien, sich möglichst preisgünstig und effektiv gegenseitig umbringen zu können. Die Krone der Sch®öpfung ist es dann, wenn dieses unbändige Tötunsgverlangen weiter automatisiert werden kann. Infolgedessen dürfen wir zurecht die Behauptung aufstellen, dass den Tötungsvollautomaten die Zukunft auf diesem Planeten gehört… hier weiter

…aber auch das ist möglich: hier weiter

dazu auch:
Künstliche Intelligenz sowie humanoide Kampf- und Sexroboter… „Die Erde wird überzogen sein mit furchtbaren mineralisch-pflanzlichen Spinnen…“ / R.Steiner
hier weiter

+++

Staatsschule am Ende – die staatlich verordnete Frühsexualisierung der Kinder:

+++

Rechtswissenschaftler: Suggestive Irreführung der Regierung über den UN-Migrationspakt
Die Bundesregierung und die sie unterstützenden Altparteien werden nicht müde, mit medialer Unterstützung dem Volk einzuhämmern, der Globale Migrationspakt der UNO sei völkerrechtlich nicht bindend, Deutschland behalte seine Entscheidungsfreiheit. Und sie verweisen dazu auf entsprechende Formulierungen im Text des Paktes. Kritiker werden als Lügner und Verschwörungstheoretiker diffamiert. Dabei werden aber bewusst oder mit der Arroganz der Unwissenheit bindende Implikationen und völkerrechtliche Langzeitwirkungen unterschlagen, die zu Gewohnheitsrecht führen. Rechtsexperten erheben warnend ihre Stimme…
hier weiter – 3.Eintrag

…und hier auf den Punkt gebracht:

WELT belegt: Regierung kann Deutschen nicht trauen
Bad Ballerburg: Es ist kaum zu glauben, aber am Ende geben die Ereignisse der Kanzlerin noch recht. Sie regiert bereits satte 12 Jahren unbeirrt an den Befindlichkeiten der Massen vorbei, um die höheren Ziele von Lobbys, Konzernen und Eliten zielgerichtet zum Wohle Deutschlands zu verwirklichen. Das ist ganz besonders „christlich“, so wie ihre Partei das seit ihrem Bestehen im Namen führt. Der „Migrationspakt“ ist noch gar nicht final „ausgefochten“, da kommt schon ein vergleichbares, neues Machwerk auf den Plan, der „Flüchtlingspakt“.
hier weiter

+++

Die Bild-Lügner
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung verwechselt Dichtung mit Wahrheit und manipuliert dadurch die Wirklichkeit.

Die FAZ brachte eine Meldung über Syrer, die angeblich vor dem Krieg flüchteten, und versah diese mit einem Foto. Rubikon-Autorin Karin Leukefeld war selbst vor Ort und enttarnt die Nachricht als Fake.
Am 12. November 2018 veröffentlichte die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) einen Artikel unter dem Titel „Wird Zypern ein neues Lampedusa“, Syrer flüchten aus dem Libanon.
Illustriert war der Artikel mit einem Foto der Nachrichtenagentur AFP. Erklärt wurde das Foto (Screenshot FAZ Foto aus Artikel) mit der Bildunterschrift: „Flucht vor dem Krieg: Autoschlange am syrisch-jordanischen Grenzübergang Nassib südlich von Damaskus“.
Es handelt sich um eine Falschmeldung. Das Foto zeigt nicht „Flucht vor dem Krieg“, sondern das Gegenteil, die „Rückkehr syrischer Flüchtlinge in ihre Heimat“.
hier weiter

+++

Ein Dorf macht sein Ding
Ein Duque ließ hier einst Ernten verdorren, heute haben Bauern das Ruder in der Hand. In Andalusien gibt es einen Ort, wo die Utopie vom gerechten Wohlstand Alltag ist.
Von Ilija Trojanow
Andalusien ist karg. Olivenplantagen so weit das Auge reicht. Knorrige, gebeugte Bäume, geknechtete Menschen ohne viel Besitz. Die meisten arbeiten als jornaleros, als Tagelöhner, auf Land, das einigen wenigen Großgrundbesitzern gehört. So ist es hier seit Generationen. Nur nicht in Marinaleda, einem zwischen Sevilla und Córdoba gelegenen Städtchen…
hier weiter

+++

…aktuelle politische Hintergrundinfos – hochspannend:

+++

…klasse Rede:
Sahra Wagenknecht am 14.11 in Bochum: #Aufstehen für eine neue soziale Demokratie:

+++

…auf den Punkt gebracht:

…Und jetzt kommt das Schärfste und etwas völlig perverses. Während die NATO für den Frieden übt, probt der Russe für eine offen brutale Aggression gegenüber dem Westen. Woher weiß man das so genau. Ist doch klar, allein die Tatsache dass der Russe was macht ist schon eine Aggression…
Russen für GPS NATO-Technikpleite verantwortlich
Jetzt wollte die NATO in Norwegen einfach mal ganz ungestört gemeinsame Friedensspiele abhalten und schon platzt böse Russe dazwischen. So was Unangenehmes aber auch. Wie kommt der Russe überhaupt dazu, eigene militärische Übungen so unmittelbar an der NATO-Grenze abzuhalten. Das ist ein völlig indiskutable Aggression und Bedrohung der NATO-Staaten, wenn es nicht schon ein direkter Angriff ist und den NATO-Fall bedingen könnte. Ja, da muss man genauer hinsehen…
hier weiter

+++

…sehr sehr sehenswertes Vid von Jasinna:
Wir brauchen keinen globalen Pakt „für Migration“, sondern einen Global Compact for Livable Homeland
Einen verbindlichen Pakt, der jedes Mitglied der vereinten Nationen dazu veranlasst, alles zu unterlassen, was anderen Nationen, deren Bewohner und den dortigen natürlichen Lebensräumen Schaden zufügt …. um jedweder Migration die Notwendigkeit zu entziehen ….

mehr von Jasinna

+++

„Der Muff der 50iger und das Katholische…“ Knallharte Hintergrundinformation, PR-Lügengebäude und wie heute Fernsehen gemacht wird:
Licht und Schatten: Über die dunklen Seiten der Medien … und dem Weg ins Lichte …
Ich möchte gerne ein erfrischende Maren Rosengarten vorstellen. Sie hat beim ZDF als Redaktionsassistentin gearbeitet und berichtet in dem folgenden Interview mit Jo Conrad von ihren Erfahrungen, die sie schließlich das Weite suchen ließen, von dem Klima der Angst, der Schere im Kopf und festgefahrenen Denkstrukturen. Sie ist ein von jenen authentischen, die sich nicht verbiegen wollen, um in einem Job zu bleiben, zu dem andere sagen:
Ein Gewissen kann ich hier nicht gebrauchen.
Die eine Stunde Gespräch flog nur so dahin. Nach einem längeren Ausflug in die verkrusteten, arg katholischen Machtstrukturen gibt uns Maren einen Ausblick in das Lichte, auf wir immer schneller zuzulaufen scheinen. Nicht ohne dabei auch viel Angst und Schatten zu spüren, und was sich wie eine zweite Welle der Aufklärung anfühlt, an dessen Ende sich die Menschen von einer großen Last befreien werden. mehr Text

dazu auch:
Dümmliche bis gefährliche Nachrichtenfälschungen
hier weiter

+++

+++

Saudi-Arabien – der Schurkenstaat in unserem Bett
Der wahrscheinliche Mord am saudischen Journalisten und Oppositionellen Jamal Khashoggi lässt nun sogar die deutschen Medien an unseren „netten“ Freunden aus Saudi-Arabien zweifeln…
hier weiter

+++

NGOs:

+++

KenFM im Gespräch mit: Jochen Mitschka („Schattenkriege des Imperiums“)
Der Iran ist ein gebeuteltes Land. Seit nunmehr über 60 Jahren ist der Staat in Vorderasien auf dem Radar (neo-)kolonialer Kräfte, denen von illegalen Regime-Changes bis zu strangulierenden Sanktionsmaßnahmen kein Mittel zu schade ist, um das Land zu schwächen und politisch auf Kurs zu bringen.
Dass der Iran trotz alldem kein „Failed State“, sondern sich als besonders zäh und krisenresistent erwiesen hat, macht ihn in den Augen einiger Geostrategen besonders gefährlich und schürt deren imperiale Kriegsgelüste. Die geostrategische Lage und die großen Erdölvorkommen des Iran wecken dabei besondere Begehrlichkeiten…

+++

Deutschland als Waffenlager der USA:
USA liefern größte Munitionspartie nach Ramstein seit Beginn des Jahrhunderts
Die US-Fliegerkräfte haben eine Riesenpartie von Munition – die größte seit 1999 – für ihren Stützpunkt in Ramstein geliefert. Das teilte das Europäische Kommando der US-Luftwaffe auf seiner Homepage mit.
Es handelt sich um rund 100 Container mit diverser Munition. „Das ist die größte Partie dieser Art seit dem Bombardement Jugoslawiens im Jahr 1999. Die Munition wird bei künftigen Operationen auf dem Kriegsschauplatz genutzt, darunter für die Unterstützung der ‚Europäischen Abschreckungsinitiative‘ und zur Aufstockung der Reserven der US-Fliegerkräfte in Europa“, hieß es.
hier weiter – 2.Eintrag

Unbedingt anschauen: RAMSTEIN – das letzte Gefecht… 3. Eintrag

+++

Axel Burkart über Organspende:

+++

Heiko über das Denken:

s. dazu auch:

„ …wenn man das Jahr 2200 geschrieben haben wird, da wird nicht ein direktes, aber eine Art von Verbot für alles Denken ausgehen, ein Gesetz, welches den Zweck haben wird, alles individuelle Denken zu unterdrücken. (…) R.Steiner
hier weiter

++

Der Insider – #CumExFiles
Erstmals äußert sich im Zuge der „CumEx-Files“ einer der Hauptbeschuldigten ausführlich zu der Cum-Ex-Maschinerie. Er ist Kronzeuge im größten Steuerermittlungsverfahren, das diese Republik je geführt hat. https://cumex-files.com
Eine Gruppe von Superreichen hat mindestens 55 Milliarden Euro aus europäischen Steuerkassen entwendet. Die #CumEXFiles sind eine gemeinsame Recherche 19 europäischer Medien aus zwölf Ländern, koordiniert durch das gemeinnützige Recherchezentrum CORRECTIV. Alle Artikel und Hintergründe auf https://cumex-files.com. …:

…s. dazu auch:

Ex-Trader Ronald Bernard packt aus über Hochfinanz, Geheimdienste und satanistische Kindermorde (VIDEO)
hier weiter

+++

Paul Schreyer: Die Angst der Eliten – Wer fürchtet die (direkte) Demokratie?
Das System steckt in der Krise. Liegt der Ausweg in mehr direkter Demokratie? Oder ist das Volk zu „dumm“, um in wesentlichen Fragen selbst zu entscheiden? Lässt es sich zu leicht manipulieren und geht rechten Populisten auf den Leim? Wenn Außenseiter bei Wahlen erfolgreich sind, heißt es oft, die Bürger hätten „falsch“ abgestimmt. Aber wer entscheidet, was „richtig“ ist? In Deutschland gibt es freie Wahlen für alle erst seit gut hundert Jahren. Doch reichen Abstimmungen über die Zusammensetzung eines Parlamentes aus, um ein demokratisches System zu schaffen und eine Oligarchie, also eine Herrschaft der Reichen, zu verhindern? Oder gibt es vielleicht noch weitere, ganz andere wichtige Voraussetzungen für eine Demokratie, die bislang nicht erfüllt sind – weder in Deutschland noch anderswo? …
hier weiter – 1.Eintrag

+++

Amateuraufnahmen: „Unauffällige“ Nato-Truppen in Osteuropa gesichtet (Videos)
Sputnik hat Amateur-Aufnahmen erhalten, die offenbar eine Bewegung von US-Militärkonvois durch Tschechien und die Slowakei zeigen. Das Interessante dabei ist das mediale Schweigen, was den Gedanken nahelegt, dass es sich um eine heimliche Verlegung handelt.
Das erste Video wurde am 6. Oktober 2018 in der slowakischen Hauptstadt Bratislava gemacht, das zweite am 7. Oktober in der Nähe der Stadt Stará Boleslav 25 Kilometer nordöstlich von Prag. Die Aufnahmen zeigen, wie die Polizei Straßen sperrt, um die Durchfahrt eines offenbar US-amerikanischen Militärkonvois zu ermöglichen.
Dabei handelt es sich allem Anschein nach nicht um bereits bekannte Nato-Konvois, die durch diese Länder bei Übungen hin und wieder passieren. Darüber werden die Einwohner normalerweise in Kenntnis gesetzt. Auch das verdächtige Schweigen der Medien gibt zu denken…
hier weiter

+++

Die Krise des Systems
Ist Migration grundsätzlich zu begrüßen? Oder nicht vielmehr wichtiger Bestandteil globaler Ausbeutungsstrukturen? Exklusivabdruck aus „Kritik der Migration“.
Es war das sprichwörtliche Tüpfelchen auf dem „I“, als die Chefin der deutschen Regierung, Angela Merkel, unter aufmunternden Zurufen aus Unternehmer- und Kirchenkreisen im Hochsommer 2015 die Migrationsschleuse für Muslime aus dem Nahen Osten öffnete. Das Kapital hoffte auf billige Arbeitskräfte und die Kirchen lieferten das ideologische Beiwerk der Menschlichkeit. Einem kritischen Beobachter fiel sofort auf, dass an dieser Inszenierung etwas nicht stimmen konnte.
hier weiter – 3.Eintrag

+++

Die Transatlantiker-Datenbank
Eine neue Plattform macht Eliten-Netzwerke sichtbar.
von Andrea Drescher
Foto: Nejron Photo/Shutterstock.com
Es gibt in Österreich eine Plattform namens „Wer liefert Was“. Dort erfährt der Interessierte, von welchem Anbieter man welche Produkte und Dienstleistungen beziehen kann. Man weiß anschließend, was man von wem erwarten kann. Die Internet-Seite RENWO hat Ähnliches zu bieten. Unter dem Motto „The Elite is no longer invisible“ zeigt sie auf, welche Politiker, Unternehmer und Pressevertreter sich in welchen transantlantischen Organisationen herumtreiben. Sichtbar wird das Porträt einer untereinander verfilzten, geheimbündlerischen und konsequent undemokratischen „Elite“…
hier weiter

+++

…auch hier mischen unsere „Freunde“ (USA) mit:
LABOR DES TODES – und kein Thema für die Westpresse (Video 2)
Aus dem Lugar Center sind Dokumente geleakt worden, die belegen, dass private US-Firmen wie Gilead oder Metabiota von höchsten Politikern Georgiens einen Freibrief für Menschenversuche bekommen haben.
In zahlreichen Fällen mit tödlichem Ausgang. Ein Dokumentation (32 Minuten) die du gesehen haben musst. Es ist einfach nur unfassbar…

Video 2: hier weiter

+++

Verschwörungstheorie ade! Studie stuft Fluorid offiziell als Neurotoxin ein
Von den Mainstreammedien weitgehend ignoriert wurde bereits am 14. Februar 2014 vom ältesten und weltweitem Medizin-Journal „The Lancet“ eine Studie veröffentlicht, die bestätigt, was seit Jahrzenten zwar bekannt war, aber dem Fluor Zahnpasta Konsumenten verschwiegen wurde. Die Tatsache der Toxitzität wurde schlicht weg gelogen. Es ist sogar noch schlimmer: Fluorid offiziell als Neurotoxin klassifiziert…
hier weiter – 11.Eintrag

+++

Alternativen zum Globalen Pakt für Massen-Migration
Ich hatte vor Kurzem darauf hingewiesen, dass fast alle Staaten auf der Erde den durch die UN vorangetriebenen Pakt für Migration unterschreiben werden, ohne dass ihre Bürger dazu befragt worden wären, also ein klassisch diktatorischen Vorgehen. Für mich ein klares Indiz dafür, dass die These, die Staaten seien nur Menschenfarmen (siehe), in denen Bürger wie Nutztiere für einige unsichtbare Wenige fleißig vor sich hinschaffen und dabei ihren goldenen Käfig halbwegs genießen, und via Zinsgeld diese unsichtbaren Herrschenden den Rahm abschöpfen, sprich etwa die Hälfte der Leistung wird dabei in der Trickle-Up-Manier transferiert.
Wenn aber diese These nur eine Verschwörungstheorie ist und eben nur die Vordenker dieses Paktes falsch lägen, dann stellt im folgenden Vortrag Dr. Rainer Rothfuß einen interessante Gegenpakt dar. Er analysiert als Experte für Geopolitik und Migrations- sowie Entwicklungsfragen die Hintergründe der europäischen Migrationskrise. Er zeigt auf, wie diese durch Militärinterventionen der NATO und ihrer Verbündeten in Nahost und Nordafrika gezielt provoziert wurde. Dabei widerlegt er sowohl das Argument, Massenmigration entspreche einem rationalen humanitären Ansatz der Hilfe für die Bedürftigsten als auch jenes, dass die aufnehmenden, von Überalterung betroffenen Staaten Europas dadurch gestärkt würden… Quelle, mehr Text

…mehr zum Thema: hier weiter

+++

Kriegshetze zur besten Sendezeit: …die möglicherweise von Russland ausgehende Cyberattacke …Russlandhetze ohne Beweise – letztendlich geht es darum, uns Bürgern die Notwendigkeit der massiven Nato-Aufrüstungsmaßnahmen zu verkaufen, admin
Die Tagesschau nutzt ihre hohe Glaubwürdigkeit für dreiste Manipulation und Kriegspropaganda. Tun wir etwas dagegen!
Gestern Abend kam als zweite Meldung zur besten Zeit um 20:00 Uhr eine geballte Ladung von Manipulationen – ergänzt um Propaganda für Aufrüstung und Krieg. Schauen Sie sich bitte hier die zweieinhalb Minuten an, von Minute 2:56 bis Minute 5:22. Es geht um angebliche Cyberattacken Russlands. Die britische und die niederländische Regierung haben alte Vorwürfe neu belebt. Das Treffen der NATO-Verteidigungsminister in Brüssel wurde benutzt, um diese Vorwürfe neu zu beleben und als aktuell darzustellen. Im Schauspiel wurden diese Vorwürfe als real und belegt dargestellt. Man sei empört und entschlossen, verkündete der NATO-Generalsekretär.
Albrecht Müller – Dieser Beitrag ist auch als Audio-Podcast verfügbar.
….Die Methode ist immer die gleiche, wie auch schon bei den Giftanschlägen, Regierungen – wie die britische – behaupten die Existenz eines Anschlags, sie erklären Russland für schuldig. Zur Stütze ihrer Glaubwürdigkeit äußern sich befreundete Regierungen wie im konkreten Fall die Niederlande und Australien ähnlich. Die Behauptungen stellt man kurz vor einer Konferenz auf – wie im konkreten Fall im Zusammenhang mit der Konferenz der NATO-Verteidigungsminister und macht dort dann ein Verstärkungsschauspiel.
Dazu braucht man Medien wie die Tagesschau, die das ganze Theater als glaubwürdig darstellen. Zu ihrem eigenen Schutz benutzen diese Medien wie im konkreten Fall oft das Wörtchen „soll“ oder „sollen“. Die Cyberangriffe „sollen“ vom russischen Geheimdienst kommen usw..
Das Fazit: Wir werden uns vor solchen Konstruktionen und ihren schlimmen Folgerungen wie Aufrüstung und Kriegsvorbereitung nur schützen können, wenn wir die Glaubwürdigkeit der Medien, im konkreten Fall der Tagesschau, erschüttern. Deshalb die Anregung, einen solchen Vorgang wie die Tagesschau vom 4. Oktober um 20:00 Uhr zu nutzen, um möglichst viele Menschen aus Ihrem Bekannten- und Freundeskreis auf diese Manipulationen aufmerksam zu machen.
hier weiter

…mehr zum Thema:

Dümmliche bis gefährliche Nachrichtenfälschungen
hier weiter

+++

Der tiefe IT-Staat
Die Bürger werden belogen, betrogen, ausgeforscht und manipuliert.

Die Annahme, dass es etwas nicht gibt, wenn man es nicht sieht, ist leider falsch. Es ist eine der gefährlichen Eigenschaften der IT-Technik,
dass man ihr Wirken und ihre Auswirkungen meist nicht wahrnehmen kann….
hier weiter – 2.Eintrag

+++

Lesetipp: Okkulte Hintergründe – Brüder des Schattens von H.Pfeifer
hier weiter

+++

…warum auch den Ast absägen, auf dem man sitzt? Psychopathen am Ruder…
Bayer-Chef: „Dank Glyphosat werden die Menschen satt“
Bayer-Chef Werner Baumann hat den US-Konzern Monsanto und dessen Pflanzengift Glyphosat in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ verteidigt. Man brauche solche „Mittel“, um die Menschheit ernähren zu können, sagte Baumann. „Dank Glyphosat werden Menschen satt“. Gegner von Glyphosat würden bewusst daran arbeiten, Fehlinformationen über das Pestizid zu verbreiten, sagte Baumann. Es sei zudem nicht wahr, dass Bio-Landbau die nachhaltigere Anbaumethode sei…
hier weiter

+++

…sollte man gesehen haben:
Geoengineering-GW III – Overcast, the Movie
hier weiter

+++

R.Mausfeld und P.Schreyer: „Wir leben in einer Zeit der Gegenaufklärung“
2. Oktober 2018 — Der Psychologe Rainer Mausfeld über die Illusion des Informiertseins, eine „Verachtung des Volkes“ und Journalisten und Intellektuelle, „die sich wie Eisenspäne in den Kraftfeldern der Macht ausrichten“…
hier weiter – 4.Eintrag

+++

Salvini schafft umstrittene Impfpflicht in Italien ab
Der Kampf gegen die umstrittene Impfpflicht in Italien ist gewonnen. Innenminister Matteo Salvini hat jetzt die Impfpflicht, die von der italienischen Vorgängerregierung eingeführt wurde, abgeschafft.
Salvini ordnete an, dass allen Kindern ab sofort der Schulzugang gewährt werden solle, egal ob sie geimpft seien, oder nicht. Bisher wurden Kinder aus der Schule ausgewiesen, wenn sie ungeimpft waren. Salvini sagte, er halte die zehn verbindlichen Impfungen für sinnlos, in vielen Fällen sogar für gefährlich und schädlich.
Unter Immunologen in Italien lösten Salvinis Worte Proteste aus. Die zehn Impfstoffe würden auf der ganzen Welt verwendet und retteten Millionen Menschen das Leben. Salvini sei kein Wissenschaftler und könne nicht beurteilen, welche Impfungen überflüssig seien.
hier weiter – 2.Eintrag

+++

Merkel – Das Sicherheitsrisiko für Deutschland und Europa? mit Willy Wimmer, Prof. Sosnowski, uvm:

+++

Das ominöse „Maaßen-Hetzjagd-Ding“
oder:
der Sieg der Meinungsdiktatur unter dem Beifall der Masse, weil sie es für einen Sieg der Demokratie hält.
Es liegt mir fern die Person Hans-Georg Maaßen zu verteidigen, denn er hat in seiner politischen Laufbahn genug Schaden angerichtet, der ihn in meinen Augen diskreditiert- ganz vorne weg der Fall „Murad Kurnaz“ und noch einige andere Dinge, die nicht weniger umstritten sind. Dennoch muss ich hier, in gewisser Weise, eine Lanze für ihn brechen. Oder sagen wir besser: ich möchte die Vorgänge mal entzerren, soweit das möglich ist, denn es sind wieder mal Tatsachen geschaffen worden, deren Folgen noch gar nicht absehbar sind.
Spulen wir das Band noch mal ein wenig zurück. Womit fing denn diese Scharade rund um Maaßen an?
hier weiter

+++

Frau von der Leyen und der Terrorismus
An der Sprache sollt ihr sie erkennen.
Als vor Tagen das Blatt BILD eine Anfrage aus US-Regierungskreisen – oder vielleicht auch einfach eine erfundene Nachricht von interessierter Seite jenseits des Atlantik – kolportierte, welche eine Anfrage an die deutsche Regierung enthielt, ob man denn nicht bereit sei, auch ein wenig mehr Krieg in Syrien zu führen, war die deutsche Kriegsministerin auffallend schnell gesprächsfreudig. Allein das weist auf ein abgekartertes Spiel hin.
Es gilt, von einem symbolhaftem Ereignis zwischen zwei Weltfriedenstagen zu berichten. Die beiden Mahn- und Gedenktage sind der 1. September und der 21. September (a1).
Meine provozierende Frage, die den Artikel umfassen möchte, lautet:
Ist Frau von der Leyen eine Terroristin?…
hier weiter

+++

Ernste Worte von Heiko Schrang:

dazu auch:
NEUSPRECH und GEORGE ORWELL – 1984, mehr als ein zeitaktueller Roman/Film – das Anti-Snowden-Gesetz und das Umerziehungsprogramm
hier weiter

+++

Illegale Kriege: Türkei und Syrien, Dr. Daniele Ganser an der Universität in Köln (03.06.2017):

+++

Business über alles: Pompeo überstimmt eigene Experten wegen Jemenkrieg
Eine Gruppe von Experten im US-Außenministerium wollte zusammen mit überparteilichen Kongressabgeordneten die US-Regierung dazu bringen, die militärische Unterstützung für den Krieg im Jemen zu stoppen. Zwei Milliarden US-Dollar standen ihnen im Weg.
Es ist nicht so, dass es gar keine Stimmen der Vernunft in den US-Politik gäbe. Es gibt sie sehr wohl, nur werden sie oft überhört und noch öfter erfolgreich zum Schweigen gebracht. Die Außenwelt erfährt in der Regel nur durch Leaks etwas davon, was sich tatsächlich im Inneren der Macht in Washington abspielt. So auch in diesem Fall, in dem sich eine Gruppe von Experten im Außenministerium und eine überparteiliche Gruppe von Kongressabgeordneten zusammengetan hatten, um die US-Unterstützung für den von Saudi-Arabien geführten Krieg im Jemen zu stoppen.
hier weiter – 3.Eintrag

+++

UN-Migrationspakt / Der Deep State kriecht aus den Löchern //
Anstatt die Fluchtursachen zu bekämpfen – werden „humane“ Programme installiert, die nur ein Ziel haben können: Die NWO!
Wer immer noch meint, in einer Demokratie zu leben, sei er Schweizer, Deutscher, Oesterreicher, sei er einem anderen der restlichen 190 Staaten zugehörig, dem ist endgültig nicht mehr zu helfen.
Mit Ausnahme von den US und Ungarn finden sich Leute in den Staatsverwaltungen, welche beabsichtigen, im Dezember nach Marrakesch zu reisen und dortens ihre Unterschrift unter ein ungeheurliches Vertragswerk zu kraxeln…
hier weiter

=======================================================================================

‚Installierte Wirklichkeiten‘ und die Frage: Gibt es Verschwörungen?
hier weiter

=======================================================================================

AUFGEDECKT: SKRIPAL – neue Lügen?
Die Debatte um den Giftanschlag wird immer heftiger, denn Großbritannien wirft Russland nun eindeutig die Täterschaft vor. Konkret: „Skripal“ wird inzwischen zwei russischen Tätern angelastet, woraus die Leitmedien im Westen mittlerweile schließen, die Urheberschaft des Giftanschlags sei mit immer höherer Wahrscheinlichkeit der russischen Regierung anzulasten. Nun deckt eine Sprecherin des russischen Außenministeriums auf, dass die dabei wenigstens zwei Bilder verwendet worden seien, die offenkundig manipuliert sind. Dies sieht auch der frühere britische Diplomat Craig Murray so. Beide werden von RT.Deutsch zitiert.
hier weiter – 1.Eintrag

+++

9/11…auf den Punkt gebracht:
Weltverarschungstag zum 17. Mal ein voller Erfolg
Terrornesien: Rückblickend, auf den gestrigen Weltverarschungstag, der weltweit regelmäßig am 11. September begangen wird, kann man sagen, dass dieser ein voller Erfolg war. Allein schon die Tatsache, dass es keine weiteren Zwischenfälle gab, keine bahnbrechenden Erkenntnisse und auch keine Proteste, darf man als Indiz für diesen Erfolg deuten. Irritierend ist für manche Menschen allenfalls die Bezeichnung dieses Tages. Es ist aber eine durchaus anerkannte Mode, alte Begriffe mit neuen Inhalten zu füllen.
hier weiter

mehr zum Thema: hier weiter

+++

Deutsche Kriegstreiber…
Schon die Tornado-Aufklärungsflüge über syrischem Staatsgebiet sind illegal, völkerrechtswidrig, seit dem 4.12.2015
Die aktuelle Diskussion um einen aktiven Kampfeinsatz der Bundeswehr in Syrien zur Prävention oder Vergeltung ist perverser Wahnsinn. Artikel 2 der UNO-Charta (193 Mitgliedsstaaten… natürlich auch Deutschland, USA, Frankreich, England…) verbietet Krieg, Ausnahme: Selbstverteidigung oder ein Mandat des UNO-Sicherheitsrates, Beides liegt NICHT vor!!
hier weiter

… die mit den Sprüchen geschnallt auf Zungen
breitbeinig am Boden kleben Verstand mit Gehirn verkoppelt,
Bomben sind ihre Gaben.
Wer will es haben?

Postkarte aus der Zeit des so genannten Ersten Weltkrieges. Der Künstler ist unbekannt.
„Das ist das Beste, was in diesem Krieg erschienen ist.“ Rudolf Steiner.
Aus ENB 2018 Nr. 13

+++

Warum rüstet der Westen weiter auf – und: wer profitiert davon? Engagierter Vortrag von W. Bittner.
Die Krise zwischen USA-EU-Russland
Seit Ende des Zweiten Weltkriegs lebt die Weltgemeinschaft mit der atomaren Bedrohung. Während sich die Gefahr eines dritten Weltkriegs und damit einer möglichen Auslöschung der Menschheit in den letzten Jahren wieder dramatisch zugespitzt hat, ist die subjektive Wahrnehmung dieser katastrophalen Situation bei der Bevölkerung so gering wie nie zuvor.
Das hängt nicht nur mit einem zunehmenden Desinteresse an Politik und dem Rückzug ins Private zusammen, vielmehr ist es auf die Intransparenz der angespannten Situation zurückzuführen…
Wolfgang Bittner rückt in seinem Vortrag die transatlantischen Beziehungen in ein neues Licht. Er erklärt die chronologische Entwicklung vom Maidan in der Ukraine bis zu Präsident Trump.
Die USA sind der bestimmende Faktor der politischen Entwicklung im Osten Europas. Seit langem bereiten sie mit geheimdienstlichen Mitteln Umstürze vor, beeinflussen die zentralen Medien und entkernen die Souveränität europäischer Staaten. Chronologisch, vom Beginn der Maidan-Ereignisse über die Zuspitzung des Konfliktes mit Russland, bis zu den aktuellen Entwicklungen unter Präsident Trump, schildert und analysiert Wolfgang Bittner die verhängnisvolle Einflussnahme der US-amerikanischen Regierung auf die zentralen Medien und die Politik Europas. Ein Appell an die Vernünftigen in Europa und den USA, den politischen Absturz aufzuhalten.
Wolfgang Bittner ist promovierter Jurist und arbeitet als Schriftsteller und Publizist in Göttingen. 2017 erschien sein sehr erfolgreiches Buch „Die Eroberung Europas durch die USA“.
Wir haben den Vortrag für Euch im Juni 2018 in Göttingen aufgezeichnet:

+++

KenFM im Gespräch mit: Patrik Baab („Im Spinnennetz der Geheimdienste“)

+++

Das falsche Leben
Die Ereignisse von Chemnitz sind Symptom unserer kranken Gesellschaft. Florian Ernst Kirner und Jens Lehrich im Interview mit Hans-Joachim Maaz.
Wenige Tage nach „den Ereignissen“ in Chemnitz trafen Florian Ernst Kirner und Jens Lehrich in Halle auf den renommierten Psychoanalytiker und Psychotherapeuten Hans-Joachim Maaz. Ein Gespräch über Wilhelm Reich, den Neoliberalismus, Ostdeutsche, Flüchtlinge, Aggression und Geduld.
hier weiter

+++

Organspende…
…hier auf den Punkt gebracht:
Ist Spahn selbst bereits ein schwerer Pflegefall?
Pflege und Organspende sind zwei Themen, die unseren Krankheitsminister Jens Spahn derzeit ernstlich in Schach halten. Mit Blick auf das Grundgesetz könnten Organe vielleicht doch Gemeinschaftseigentum sein, zieht man den Artikel 14 hinzu, der davon ausgeht, das Eigentum dem Gemeinwohl zu dienen hat. Mit welchen Leiden das verbunden sein kann und warum wir uns ggf. chinesischen Verhältnissen annähern, wollen wir an dieser Stelle nur kurz anreißen.
…BRDigung: Es ist durchaus sinnvoll sich den Gegebenheiten des Lebens mit einer gewissen Logik zu nähern. Das betrifft auch so emotionale Themen, wie beispielsweise den inzwischen legendären Pflegenotstand. Schlimmer allerdings ist die just wieder ins Gerede gekommene Zwangssozialisierung menschlicher Organe. Sie ist derzeit auf medialen Hitliste ganz oben zu finden. Um das weniger auffällig zu gestalten, redet Jens Spahn, dessen Zuständigkeit als Krankheitsminister beides ist, lieber von Organspende mit Widerspruchslösung, um sich so unverdächtiger an die menschlichen Ersatzteillager heranpirschen zu können.
hier weiter

mehr zum Thema Organspende: hier weiter

+++

Trauerzeremonie für John McCain: Alle haben sich lieb
John McCain ist auf dem Friedhof der Marineakademie in Annapolis beerdigt worden. Dass es aus dem direkten Umfeld McCains keine kritischen Stimmen geben würde, ist verständlich. Das einhellige Lob der Medien und NGOs wie Human Rights Watch irritiert jedoch.
hier weiter

+++

McCain – Gangster-Politik und Luder-Journaille
Die Würdigung des verstorbenen John McCain verhöhnt dessen Opfer.
John McCain war ein Freund Deutschlands, heißt es in den Nachrufen: „Wir“ hätten einen „Freund“ verloren. Anständige Deutsche hätten diesen Mann zu Lebzeiten jedoch nicht einmal mit der Kneifzange angefasst. Umso mehr überschlagen sich „deutsche Politik“ und mediale Ludermeute mit huldvollen Ehrerbietungen.
Um einen kleinen Eindruck und Geschmack davon zu bekommen, wer McCain wirklich war, muss sich der interessierte Zeitgenosse wie zu Zeiten des zweiten Weltkrieges heute bei „Feindsendern“ (1) schlau machen, weil die einheimischen in der Regel den Dienst verweigern…
hier weiter

+++

Endzeitstimmung? – Ken Jebsen im NuoViso Talk
Wir alle führen Krieg gegen die Zukunft unserer Kinder. Wir als Konsumenten sind Träger eines Systems, welche der Natur und dem Menschen selbst den Krieg erklärt hat. Mit unserem unsichtbaren Verhalten tragen auch wir alle dazu bei. Wie konnte es soweit kommen, dass wir in einer gefühlten Endzeitstimmung leben und viele destruktive Verhaltensweisen an den Tag legen?:

dazu auch:

Wer bin ich wirklich?
Seien wir „selbstlose Egoisten!“ Was versteht man unter Schicksal – warum passiert das ausgerechnet mir ? Von der Gestaltung seiner eigenen Biographie

hier weiter

und:

Kinder brutal konditionieren oder Waldorfschule? Was ist eine zeitgemäße Pädagogik?
hier weiter

+++

Auf dem Weg in die Kleptokratie
Wolfram Siener.
Der damals 20-jährige hatte im Oktober 2011, auf dem Höhepunkt der Occupy-Bewegung, medial Furore gemacht. In der ZDF-Talksendung von Maybrit Illner stahl er damals den versammelten Politprofis die Show und ging den anwesenden Vertreter des Bankenverbandes frontal an. Danach stürzten sich die großen Medien auf ihn, durchaus mit Sympathie. Im Spiegel hieß es, Siener „bewege“ die Menschen, „weil seine Wut aufrichtig erscheint“. Er sei der „Hoffnungsträger der Generation Occupy“:
…Es geht um direkte Demokratie‘, sagt er, ‚darum, dass die Bürger sich das Wirtschaftssystem nach ihren Vorstellungen formen und nicht umgekehrt.‘ Verwirklichen sollen diese Vision nicht Parteien, sondern die Bürger selbst: im Internet.“
Viele waren voll des Lobes für den jungen Mann, der eloquent das aussprach, was die meisten fühlten: Das (Geld-)System lenkt die Bürger und nicht umgekehrt. Doch wenig später tauchte Siener ab, verschwand von der Bildfläche, äußerte sich nicht mehr öffentlich. Was war passiert, hatte sich ein junger Mann da vielleicht einfach übernommen?
An die beunruhigende, wenig bekannte Wahrheit erinnert nun Dirk Müller in seinem neuen Buch. Eine Mitarbeiterin Müllers hatte 2013, also zwei Jahre später, Siener erneut interviewt und dabei erfahren, dass der 20-jährige auf dem Höhepunkt seiner Popularität massive Todesdrohungen erhalten hatte, am Telefon, und zwar regelmäßig und über Wochen hinweg:
(…zum ganzen lesenswerten Artikel: hier weiter )

…einfach nur gut – mit Wolfram Siener:

auch hier:

+++

„Medienstaatsvertrag“ – Staatlich verordnete Zensur alternativer Medien?
Die Erfinder des Rundfunkstaatsvertrages haben sich offenbar etwas ganz Neues ausgedacht. Wie kann die Meinungsfreiheit in Deutschland am einfachsten eingeschränkt werden, ohne das Grundgesetz zu brechen? Mit dem Medienstaatsvertrag! Ein aktueller Entwurf des Medienstaatsvertrages sieht vor, auch alternative Medien, Blogger, Betreiber anderer Websites sowie Nutzer von Social Media Plattformen zu einer Rundfunklizenz zu verpflichten. Dann läge es in den Händen des Staates, wer die Lizenz für den Medienstaatsvertrag erhält, um Informationen im Internet publizieren zu dürfen.
Dieses potenzielle Zensur-Vorhaben wird in dem Entwurf als „zeitgemäße Regulierung“ betitelt…
hier weiter – 7.Eintrag

+++

Redaktion NEOPresse in Medien | 25. August 2018
Ein interessanter Hinweis für alle, die auf alternative Medien setzen oder gar selbst alternative Medien betreiben: Das kann bald vorbei sein, wie ein sehr guter Beitrag von Rubikon.news über die Staatszensur nahelegt. Denn die Meinungsfreiheit ist zwar im Grundgesetz festgeschrieben und somit ein Recht der Bürger gegen ihren eigenen Staat. Das allerdings kann den Staat nicht aufhalten. Die Regierung muss demnach einfach nur einzelne Menschen oder ganze Gruppen, also Redaktionen, als Rundfunkanbieter beschreiben. Schon sei es möglich, hier einzuschreiten. Dann gebe es keine Rundfunklizenz mehr – und fertig ist der Eingriff in die freie Meinungsäußerung.
hier weiter – 2.Eintrag

passend dazu:

Hochspannend:
Der Tiefe Staat –
Mythos oder Wirklichkeit?

Ist der Tiefe Staat real? Und wenn ja, wie konnte es ihm gelingen, so lange nicht von den Menschen wahrgenommen zu werden, obwohl sie von seinem Handeln direkt betroffen sind? Die Öffentlichkeit, die Gesellschaft, wir alle?
Quelle: hier weiter

+++

Gewöhnung an den Zerfall der Werte | Moderne Kunst und ritueller Mißbrauch:

+++

…auf den Punkt gebracht:
Direkte Demokratie?!… Steinmeier erläutert Schweizern warum „dem Deutschen“ nicht zu trauen ist

Ausgerechnet in den drei höchsten Staatsämtern herrscht die Meinung vor, den Pöbel von der direkten Demokratie konsequent fernzuhalten. Sowohl der Bundespräsident (Steinmeier), der Bundestagspräsident (Schäuble) als auch die Bundeskanzlerin (Merkel) sind sich diesbezüglich einig.
Deutsch Absurdistan: Direkte Demokratie ist eine komplizierte Sache, an die man das gemeine Volk für gewöhnlich besser nicht nicht heranlassen sollte, zumindest nicht in Deutschland. Ein bisschen, also indirekt Demokratie zu spielen ist schon in Ordnung. Soweit es aber um Grundsatzentscheidungen geht, kann man den Lämmern keinesfalls Wahl des Metzgers überlassen. So etwas könnte unvorhersehbare und profitschädigende Zustände verursachen. Zum Beleg dafür wird gerne auf das Dritte Reich verwiesen, in dem eine Partei gleich ein ganzes Volk verheizte. Logischerweise haben „die Deutschen“ das damals selbst verursacht, sodass man sie bis heute erfolgreich von der direkten Demokratie fernhalten muss.
hier weiter – 1.Eintrag

+++

Iran will den Dollar aufgeben – Andere haben das auch versucht und wurden bombardiert…
hier weiter – 1.Eintrag

+++

Wie China die totale Kontrolle seiner Bürger plant
Ein Punktesystem soll für mehr Gerechtigkeit sorgen. Bewertet wird fast jede Aktivität der Bürger. Die Regierung kommt an eine Unmenge Daten – mit fatalen Folgen für Abweichler.
hier weiter

dazu:

…auf den Punkt gebracht:
China als Blaupause für digitale Dressur des Bürgers
China ist in Sachen Produktion nicht nur ein guter Kopierer, nein, in Sachen Menschenführung könnte es ein Lehrer dieser Welt werden. Mit dem sogenannten „Social Scoring“ beginnt China ein wundervolles Projekt in der subtilen Verwertung seiner Menschen. Natürlich muss man diese Entwicklung positiv sehen, schließlich hat sie Aussicht darauf, auch von der EU langfristig akzeptiert zu werden, um in Europa die Massen-Nutzmenschenhaltung entscheidend voranzubringen…
hier weiter

+++

KenFM im Gespräch mit: Gerald Hüther („Mit Freude lernen“):


Die hebbsche Lernregel, verkürzt in dem Ausspruch: „What fires together, wires together“, ist die grundlegende Essenz dessen, was die vergangenen Jahrzehnte in der Hirnforschung hervorgebracht haben. Neuroplastizität nennt sich das dahinter verborgene Phänomen, welches ganz nach seiner inhärenten Logik dafür sorgt, dass wir alle, die wir eine Schule aufgesucht haben, den Lernprozess unweigerlich mit dieser Institution in Verbindung setzen.
hier weiter

s. dazu auch:
Kinder brutal konditionieren oder Waldorfschule? Was ist eine zeitgemäße Pädagogik?
hier weiter

+++

Millionenstrafe gegen Monsanto
US-Gericht: Glyphosat verursacht Krebs
Jahrelang behandelt Hausmeister Dewayne Johnson Gärten von Schulen mit dem Unkrautmittel Roundup. Dessen Hauptbestandteil: Gylphosat. Als er an Krebs erkrankt, macht er dafür Hersteller Monsanto verantwortlich. Ein US-Gericht gibt ihm nun recht.
hier weiter

dazu:

…die Amerikaner scheinen doch etwas klarer zu ticken, als viele vermuten. Unsere von Lobbyisten gesteuerte Politik (Bundesinstitut für Risikobewertung BfR) ist ja immer noch der idiotischen Meinung, dass Roundup (Glyphosat) nicht krebserregend sei!!! Auch in unserer gleichgeschalteten Presse kaum kritische Töne – s. nachfolg. Spiegel-Online-Artikel, admin
Monsanto soll 290 Millionen Dollar an Krebskranken zahlen
Das Unkrautmittel sei für die Krebserkrankung des Klägers mitverantwortlich: Ein US-Gericht hat den Agrarkonzern Monsanto zu einer hohen Entschädigungszahlung verurteilt. Das könnte Signalwirkung haben…
hier weiter

dazu auf den Punkt gebracht:
Schadenersatz: Muss der Steuerzahler Bayer retten
Nachdem Bayer Monsanto ansatzweise verdaut hat, können jetzt langsam die Schadenersatzansprüche kommen, die sich Bayer quasi als Bonmot mit eingekauft hat. Mit etwas Glück könnten diese auf Dauer den Kaufpreis um ein vielfaches übersteigen, aber genau in dem Segment haben deutsche Konzerne eine besondere Kompetenz. Ein erster Prozess in den USA bringt einen bittersüßen und extrem teuren Vorgeschmack bezüglich der Folgekosten giftiger Flüssigkeiten…
hier weiter – 1.Eintrag

+++

Wissenschaftler warnen vor Verstrahlung durch 5G-Mobilfunknetz
Über 180 internationale Wissenschaftler und Ärzte warnen vor dem neuen 5G Mobilfunknetz. Sie fordern in einem von ihnen unterzeichneten Schreiben, dass die Auswirkungen der Strahlung auf die Gesundheit geprüft werden müssen. Für die neue Technologie müssten Grenzwerte für die „maximale Gesamtexposition“ festgelegt werden.
Durch 5G wird der Mobilfunk im Hochfrequenzbereich (HF-EMF) stark erhöht. Es ist bereits erwiesen, dass HF-EMF für Menschen und Umwelt schädlich sind. 5G Funkfrequenzen erhöhen die Zunahme an einer Zwangsexposition durch kabellose Kommunikation massiv. 5G funktioniert aber nur über kurze Entfernungen. Signale werden durch festes Material nur schlecht übertragen. Daher müssen viele neue Antennen im Abstand von 10 bis 12 Häusern installiert werden. Dadurch wird die Exposition durch Funkstrahlung enorm erhöht…
hier weiter

dazu:

Mobilfunkgeneration 5G erhöht rasant die Strahlenbelastung
und die komplette Überwachung/Steuerung der Menschheit:

…mehr zu diesem Thema: hier weiter

+++

US-Massenmord und die Legende von Hiroshima
Keine militärische Notwendigkeit, sondern verbrecherisches Polit-Kalkül.
Am Montag vor 73 Jahren setzten die USA zum ersten aber nicht zum letzten Mal in der Geschichte der Menschheit eine Atomwaffe gegen die Zivilbevölkerung der japanischen Großstadt Hiroshima ein. Wie zum Hohn, und als wären die unsägliche Grausamkeiten und Leiden der Überlebenden von Hiroshima nicht entsetzlich genug gewesen, fiel 3 Tage später die zweite nukleare US-Massenvernichtungswaffen auf die nichtsahnenden Menschen der Großstadt Nagasaki. Wie aus den Dokumenten jener Zeit hervorgeht, sahen auch führende US-Militärs damals- im Gegensatz zur anschließend verbreitenden Mär- keine zwingende militärische Notwendigkeit für den Einsatz dieser beiden, unterschiedslos tötenden, verstümmelnden und verstrahlenden Massenvernichtungswaffen. Denn damals bemühte sich die japanische Regierung bereits seit einiger Zeit und mit Wissen der Amerikaner um Kapitulationsverhandlungen…
hier weiter

+++

So geht Journalismus: Britischer Reporter verfolgt Waffen syrischer Rebellen bis zum Westen zurück
Dem investigativen Journalisten Robert Fisk ist es gelungen, den Ursprung von Waffen zurückzuverfolgen, die von sogenannten Rebellen in Syrien eingesetzt worden sind. Hergestellt wurden diese Waffen demnach von einer bosnischen Rüstungsfirma und dem US-Giganten Raytheon. Sie entsprechen dem NATO-Standard und zumindest die zurückverfolgten Mörser waren ursprünglich für das Königreich Saudi-Arabien bestimmt…
hier weiter – 3.Eintrag

+++

Steffen Seibert mimt den Bundes-Kriegsclown
Die Bundespressekonferenz mit ihrem obersten Pressesprecher, Steffen Seibert, fällt immer wieder angenehm ins Rampenlicht. Dort geht es weniger um die Wahrheit, als vielmehr darum, das Renommee der Regierung aufzupäppeln. Infolgedessen verwundert es nicht, wenn Wort und Geist dortiger Verlautbarungen auseinanderklaffen und der Bundespressesprecher dies auch noch extra betonen muss. Bis heute weiß die Bundesregierung formal nicht, welche Parteien am Jemenkrieg beteiligt sind…
hier weiter

+++

So viele US-Soldaten sind außerhalb ihres Landes stationiert
Der Vorsitzende des Vereinigten Generalstabs der US-Streitkräfte, General Joseph Dunford, hat laut Medienberichten mitgeteilt, dass in 177 Ländern einsatzbereite US-Truppen mit einer Gesamtstärke von mehr als 300.000 Mann stationiert seien…
hier weiter

+++

Kriegstreiber an der Medienfront
Ohne Unterlass verteilen mediale Güllebauern ihr geistiges Gift über unsere Bewusstseinslandschaften.
Egal was sich ereignet, die transatlantischen Hassschreiber, Fake-News-Produzenten und Heckenschützen des Mainstream sind stets zur Stelle. Sie zerlegen auch die kleinsten Entspannungsbemühungen und so ist es auch kein Wunder, dass die Konzernmedien in den USA und Europa nach dem 16. Juli ihre Gülle Kübelweise über den beiden Staatschefs ausgossen.
hier weiter

+++

Neues aus den Unterklassen: Gängelapparat auf Kosten von Arbeitern und Erwerbslosen
Wer seinen Job verliert, hat in Deutschland nichts zu lachen. Am Arbeitsmarkt tobt der Konkurrenzkampf. Mit repressiven Methoden sorgen Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter für Nachschub im boomenden Niedriglohnsektor. Dafür blechen müssen die Betroffenen selbst.
Seit Wochen geht es immer wieder durch die Medien: Das Finanzpolster der Bundesagentur für Arbeit (BA) wächst und wächst. Inzwischen sei es auf 17,2 Milliarden Euro angeschwollen, so die Jubelmeldung. Davon kamen allein im letzten Jahr sechs Milliarden dazu. Und für 2018 erwartet deren Vorstandschef Detlef Scheele (SPD) weitere horrende Überschüsse aus den Beiträgen zur Arbeitslosenversicherung… hier weiter

…s. dazu auch:
Hartz IV – ein Kreislauf des Irrsinns
hier weiter

+++

Investigativ-Journalist Seymour Hersh: Weißhelme sind Propaganda-Organisation
Im Interview mit RT-Moderator Afshin Rattansi hat der Pulitzer-Preisträger Seymour Hersh erläutert, wieso die Weißhelme als Propaganda-Organisation zu bezeichnen sind…
hier weiter – 2.Eintrag

+++

…Was für eine alte Weise Seele in diesem Mädchen wohnt:

+++

…Wesentliches:
Wohin unsere letzte Reise geht – ein Interview mit Dr. Beat Imhof
Dr. Beat Imhof wurde 1929 in einem Walliser Bergdorf geboren. Nach dem Studium der Psychologie an der Universität Fribourg mit Doktorat in Philosophie folgte 1959 bis 1995 eine Tätigkeit als Schulpsychologe. Seitdem lebt Dr. Imhof am Lago Maggiore als beratender Psychologe und Schriftsteller.
„Wohin unsere letzte Reise geht“ ist das vierte Buch, in dem er das Jenseits thematisiert. Mit diesem Buch lässt er dem Einzelnen jene Erkenntnisse zuteil werden, die es ihm ermöglichen, den letzten Abschnitt seiner Erdenreise wach und bewusst zu gehen und sich innerlich bestmöglich auf den Übergang in eine höhere Wirklichkeit vorzubereiten:

s. dazu auch:
Gedanken zum Karma / Rudolf Steiner
hier weiter

+++

…auf den Punkt gebracht:
Krieg Spielen ist für viele Menschen, die das nicht gewerblich machen, immer noch eine ziemlich verstörende Sache. Schließlich übt man den gezielten Tod anderer Menschen. Offenbar ist es aber auch unserer aktuellen Regierung nicht peinlich, wenn sich wieder Nazis an den großkalibrigen Schießübungen auf deutschen Boden beteiligen. Eigens dafür reisten die aus der Ukraine (dem letzten bekannten Reservat für Nazis, wo die mit großen Waffen herumlaufen), mit ihren Panzern nach Bayern an.
Ukrainische Panzer ballern in Bayern um die Wette
Die Deutschen sind bekanntlich allerhand gewohnt. Traditionell hätten hier nur Amerikaner, Engländer, Franzosen und Russen ein Anrecht darauf, mit Panzern durch die seit Kohl (v)erblühten Landschaften zu rattern. Davon sind inzwischen die Russen ausgenommen, weil wir die, gemäß neuer Feindbild-Verordnung, selbst als ehemalige Befreier nicht mehr lieb haben dürfen. So ändern sich die Zeiten. Ersatzweise juckeln dann die Amis im Wege des Vertragsbruchs mit ihren Kettenfahrzeugen von hier aus bis an die Ostfront. Zu diesem Zweck kommen inzwischen Panzer aus aller Herren Länder nach Deutschland angereist, um auf deutschem Grund mal ordentlich loszuballern, bevor es irgendwann fahrplanmäßig zum Ernstfall an die Ostfront geht.
Seitdem sich die Amis mit rund 5 Milliarden Dollar eine neue Regierung in der Ukraine gekauft haben (Sonderangebot im Regime-Change-Laden), ist Russland auch deren Lieblingsfeind. Das trifft sich also recht gut und man hat sehr schnell recht viele Gemeinsamkeiten entdecken können. Da für den Übergang der Ukraine ins sogenannte „westliche Lager“ schon noch ein paar Schamfristen zu beachten sind, konnte man die nicht sofort in die NATO aufnehmen…
hier weiter

+++

Wie lange muss man einen konventionell produzierten Apfel waschen, damit man ihn bedenkenlos essen kann?
hier weiter – 3.Eintrag

+++

…die NATO will auf die als „aggressiv wahrgenommene Politik Russlands“ neue Stützpunkte zur Abschreckung in Deutschland bauen!!!
…mal ne dezente Frage: Welche Politik kann man denn als aggressiv wahrnehmen? Wer gibt das tausendfache für Rüstung (gegenüber Russland) aus, hat über 70 Militärstützpunkte weltweit und bombardiert ohne Mandat fremde Länder???
Deutschland entwickelt sich unter Bundeskanzlerin Merkel und Verteidigungsministerin von der Leyen zu einem zunehmend aggressiven Staat. Die Rüstung wird vorangetrieben und von der Leyen sorgt dafür, dass die Bundeswehr in vielen Krisenherden wie Afghanistan und Irak präsent ist. Von der Leyen und Außenminister Heiko Maas wollen die Bundeswehrpräsenz sogar noch ausweiten. Deutschland, das nach dem Zweiten Weltkrieg traditionell als Land galt, das sich in militärischen Dingen zurückhält, hat sich seit der Merkel Ära stark gewandelt. Gerhard Schröder hatte sich als Bundeskanzler geweigert, sich am Irak-Einsatz unter US-Präsident Bush zu beteiligen. Die neue GroKo hat dem Frieden ebenfalls den Rücken gekehrt.
+++ Neuer NATO Stützpunkt soll in Ulm eingerichtet werden +++
Wie am Dienstag bekannt wurde, hat Deutschland der NATO als neuen Stützpunkt und Logistikzentrale Ulm vorgeschlagen. Der Name des neuen Stützpunktes soll Joint Support and Enabling Command (JSEC) heißen. Die NATO Mitglieder hatten bereits im November 2017 entschieden, dass neue Stützpunkte eingerichtet werden. Damit sollen Truppen und Kriegsgerät in Europa künftig noch schneller und besser bewegt werden können – für die „NATO-Ostflanke“.
Mit den neuen Stützpunkten will die NATO auf die als aggressiv wahrgenommene Politik Russlands reagieren. Im Zuge der Entspannungspolitik waren die Strukturen in den vergangenen Jahrzehnten enorm reduziert worden. Sorgen bereiten neben dem Zustand von militärisch nutzbaren Straßen- und Schienenverbindungen in Richtung Osten. Neben Deutschland werden vermutlich die USA ein weiteres Kommando aufbauen, um die Transportwege zwischen Nordamerika und Europa über den Atlantik besser zu sichern.
hier weiter

Nachtrag vom Admin:
Welcher klar denkende Mensch kann nicht zwischen den Aggressionen von Nato und USA und den immer sehr gemäßigten Reaktionen Rußlands unterscheiden? Sind unsere Politgangster so von der Rüstungslobby und den USA involviert?

… s. zu der perfiden Retorik auch: NEUSPRECH und GEORGE ORWELL

+++

Tolle Rede!!
Sahra Wagenknecht: «Wie krank ist das denn?»
Sarah Wagenknecht (Linke) fordert in der Generalaussprache zum Bundeshaushalt am 16.05.2018 im deutschen Bundestag eine eigenständige europäische Außenpolitik und kritisiert vor allem die Kriegs- und Destabilisierungspolitik gegenüber mehreren Staaten des Nahen Ostens. Eine Sternstunde des Parlaments.
hier weiter

+++

…wesentliches Netzwerk! Weiter verbreiten!
Globales Netzwerk gegen Waffenhandel: „Wir legen auch ein Täterprofil von Merkel an“
Das weltweite Netzwerk gegen Waffenhandel “Global Net – Stop The Arms Trade” wurde heute (am Donnerstag 05.04.) im International Peace Bureau in Berlin vorgestellt. Das “Global Net” ist aus der Erkenntnis erwachsen, dass die Rüstungsindustrie weltweit agiert. Waffenfirmen verschieben ihre Produktionswerke nach Belieben von Land zu Land, dorthin wo die Exportgesetze am laxesten sind. Dagegen soll das weltweite Netzwerke besser agieren können. Der Sprecher der Kampagne “Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel”, Jürgen Grässlin hat das “Global Net” mitinitiiert. Er gilt seit den 1990er Jahren als profiliertester deutscher Rüstungsgegner. Sputnik sprach mit dem Friedensaktivisten.
hier weiter

+++

Professor Mausfeld: Wie sich die „verwirrte Herde“ auf Kurs halten lässt

28. Pleisweiler Gespräch mit Professor Mausfeld – 22. Oktober 2017
Wie sich die „verwirrte Herde“ auf Kurs halten lässt – Rainer Mausfelds Vortrag zu den Pleisweiler Gesprächen als Video
Der Vortrag ist mit gut zwei Stunden recht lang geraten. Aber er war spannend und Rainer Mausfeld präsentierte viel Material, viele Anregungen, viele Daten, viele Zitate, viele Hinweise auf Literatur – der Vortrag enthält ein Bündel von nützlichen Informationen. Sie können dann, wenn Sie sich für eine der vielen benutzten Abbildungen und Folien besonders interessieren das Video anhalten, nachlesen und notieren.
Was mir beim Noch-mal-anschauen besonders auffiel: Rainer Mausfeld und mit ihm viele NachDenkSeiten-Leserinnen und -Leser leben in einer anderen Welt als die Mehrheit der in unserem Land dominierenden Personen in Politik und Medienwelt. Wer das Geschehen kritisch betrachtet, ist weit weg von jenen, die in unserer Gesellschaft das Sagen haben. Sie unterscheiden sich vor allem im Blick auf das, was bei uns Demokratie genannt und als solche tagaus tagein gerühmt wird. Da gießt Rainer Mausfeld kübelweise Wasser in den üblichen politischen Bildungswein. Er beschreibt und belegt, wie alt und wie geplant die neoliberal geprägte Zerstörung demokratischen Zusammenlebens ist. Der historische Abriss ist ganz und gar nicht langweilig. Am Schluss kommt die große Frage: Was tun? Selbst aktiv werden.
Das vollständige Thema des Vortrags lautete:

Professor Mausfeld: Wie sich die „verwirrte Herde“ auf Kurs halten lässt – Neue Wege der „Stabilitätssicherung“ im autoritären Neoliberalismus

Alternativ: https://vimeo.com/241210961

+++

Waldorf 100 – Der Film

Learn to Change the World zeigt Menschen rund um den Globus, die waldorfpädagogisch arbeiten. Der Film bildet den Auftakt zu weiteren Beiträgen, die zeigen sollen, wie konkrete Menschen mit konkreten Ideen auf Grundlage der Waldorfpädagogik an den pädagogischen Herausforderungen unserer Zeit arbeiten:

2 Kommentare

  1. Wir brauchen eine öko-konservative Politik. Zudem eine Reform des Christentums. Es ist unsinnig, zu beten.
    Ein Mensch sollte seine Willenskraft und Liebe vergrößern. Es ist wichtig, gesundheitsbewusst zu leben und sich unegoistisch zu verhalten. Es ist sinnvoll, die körperliche Leistungsfähigkeit zu vergrößern, diverse Herausforderungen zu meistern, die Natur zu schützen usw. Und dann sollte man sich morgens unmittelbar nach dem Aufwachen auf einen Wunsch konzentrieren und sich (nochmal) in den Schlaf sinken lassen. Durch Traumsteuerung (oder im halbwachen Zustand nach dem Aufwachen) kann man zu mystischen Erfahrungen (und Heilen wie Jesus) gelangen. Der Mensch (genauer: das Ich-Bewusstsein) kann mystische Erfahrungen nicht bewirken, sondern nur vorbereiten. Bestimmte Meditations- und Yoga-Techniken, Hypnose, Präkognition usw. sind gefährlich. Traumsteuerung ist auch ohne luzides Träumen (das u. U. gefährlich ist) möglich. Man sollte sich nur dann einen luziden Traum wünschen, wenn man durch Traumdeutung herausgefunden hat, dass man dafür die nötige Reife hat. Oder man kann sich vor dem Einschlafen wünschen, dass sich nur Dinge ereignen, für die man die nötige Reife hat. Es ist gefährlich, während eines luziden Traumes zu versuchen, den eigenen schlafenden Körper wahrzunehmen. Luzide Träume dürfen nicht durch externe Reize (Drogen, akustische Signale usw.) herbeigeführt werden. Man kann sich fragen, ob eine Zeitdehnung in Träumen möglich ist. Zudem, wie sich Schlaf-Erlebnisse von Tiefschlaf-Erlebnissen (und Nahtod-Erlebnissen usw.) unterscheiden. Die Bedeutung eines symbolischen Traumgeschehens kann individuell verschieden sein und kann sich im Laufe der Zeit ändern.
    Es bedeutet eine Entheiligung der Natur, wenn Traumforscher die Hirnströme von Schlafenden messen. Die Wissenschaft darf nicht alles erforschen. Es ist z. B. gefährlich, wenn ein Mensch erforscht, ob er einen freien Willen hat. Es ist denkbar, dass ein Mensch gerade durch die Erforschung der Beschaffenheit des Willens seinen freien Willen verliert. Zudem besteht die Gefahr, dass ein Mensch verrückt wird, wenn er sich fragt (wie schon vorgekommen), ob das Leben nur eine Illusion ist. Das Leben ist real. Es kann in Teilbereichen auf wissenschaftlichen (und technischen) Fortschritt verzichtet werden. Es ist z. B. falsch, Hochgeschwindigkeitszüge zu bauen. Es sollte lange Sabbatzeiten (u. a. für Berufsgeschädigte) anstatt Rentenzeiten geben (denn es gibt kein biologisches Altern). Nicht-Berufstätige sollten in relativ kleinen Orten (insbesondere in Dörfern) wohnen. Berufstätige eher (aber nicht nur) in relativ großen Orten. Es ist sinnvoll, dort zu wohnen, wo man arbeitet (in Verbindung mit wirtschaftlicher Subsidiarität). Diese und weitere Maßnahmen (z. B. Fernkurse) führen dazu, dass fast alle Privatfahrzeuge (nicht Firmenfahrzeuge) überflüssig werden. Es ist sinnvoll, überflüssige Dinge (nicht-leistungsgerechte Vermögen, Kreditwesen, Werbung, Urlaubsindustrie, Luxusgüter, Rüstung usw.) abzuschaffen. Der MIPS muss gesenkt werden (moderne Verfahren erhöhen die Recyclingquote, ein Öko-Auto fährt über 3 Mio. km, ein 1-Liter-Zweisitzer-Auto spart Sprit usw.). Ein Mensch kann im kleinen und einstöckigen 3-D-Druck-Haus (Wandstärke ca. 10 cm) mit Nano-Wärmedämmung wohnen. Wenn die Menschen sich ökologisch verhalten, kommt es zu einer günstigen Erwärmung im Winter (siehe Wikipedia „Zeitreihe Lufttemperatur“, Messwerte in Dekaden). Denn das Klima ist (so wie das Leben) in der Lage, sich positiv weiterzuentwickeln. In der Medizin sollte u. a. die Linsermethode gegen Krampfadern (auch dicke) eingesetzt werden. Es ist wichtig, den Konsum von tierischen Produkten (und Süßigkeiten und Eis) zu reduzieren oder einzustellen. Hat man eine bestimmte Reife, kann man sich vegan ernähren oder von Urkost ernähren (oder sogar fast nahrungslos leben). Die berufliche 40-Stunden-Woche kann durch die 4-Stunden-Woche ersetzt werden (Lohnausgleich erfolgt nur zu einem kleinen Teil). Wenn die Menschen sich richtig verhalten, werden die Berufe zukünftig zunehmend und beschleunigt (!) beseitigt.

  2. Zitat aus dem obigen Kommentar:
    „Zudem eine Reform des Christentums. Es ist unsinnig, zu beten.“

    Evtl. kann man das Wort Beten in der heutigen Zeit schnell missverstehen (belegt durch die profane Religiosität der Kirchen). Zeitgemäßer sollte man wohl das Wort Meditation verwenden… denn (s. auch: mikeondoor-news.de/rosenkreuz-meditation-nach-rudolf-steiner/ ), denn ohne Stärkung der „Seelenorgane“ bleiben wir heute in unserem abstrakt-begrifflichen Kopfdenken fixiert!

Kommentare sind deaktiviert.