KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen

Aktualisiert am 19.6.2018:

Pillen-Lösung gegen „Zappelphilipp“: ADHS das Riesengeschäft wird jetzt angekurbelt
Eine schlimme Entwicklung zeichnet sich in der Pharmaindustrie ab. Die Politik in Deutschland öffnet nun die Tür zu einem ganz großen Geschäft…
hier weiter – 1.Eintrag

+++

Das System produziert Krieg – Oskar Lafontaine über große und kleine Oligarchien:

+++

…Wesentliches:
Wohin unsere letzte Reise geht – ein Interview mit Dr. Beat Imhof
Dr. Beat Imhof wurde 1929 in einem Walliser Bergdorf geboren. Nach dem Studium der Psychologie an der Universität Fribourg mit Doktorat in Philosophie folgte 1959 bis 1995 eine Tätigkeit als Schulpsychologe. Seitdem lebt Dr. Imhof am Lago Maggiore als beratender Psychologe und Schriftsteller.
„Wohin unsere letzte Reise geht“ ist das vierte Buch, in dem er das Jenseits thematisiert. Mit diesem Buch lässt er dem Einzelnen jene Erkenntnisse zuteil werden, die es ihm ermöglichen, den letzten Abschnitt seiner Erdenreise wach und bewusst zu gehen und sich innerlich bestmöglich auf den Übergang in eine höhere Wirklichkeit vorzubereiten:

s. dazu auch:
Gedanken zum Karma / Rudolf Steiner
hier weiter

+++

…auf den Punkt gebracht:
Krieg Spielen ist für viele Menschen, die das nicht gewerblich machen, immer noch eine ziemlich verstörende Sache. Schließlich übt man den gezielten Tod anderer Menschen. Offenbar ist es aber auch unserer aktuellen Regierung nicht peinlich, wenn sich wieder Nazis an den großkalibrigen Schießübungen auf deutschen Boden beteiligen. Eigens dafür reisten die aus der Ukraine (dem letzten bekannten Reservat für Nazis, wo die mit großen Waffen herumlaufen), mit ihren Panzern nach Bayern an.
Ukrainische Panzer ballern in Bayern um die Wette
Die Deutschen sind bekanntlich allerhand gewohnt. Traditionell hätten hier nur Amerikaner, Engländer, Franzosen und Russen ein Anrecht darauf, mit Panzern durch die seit Kohl (v)erblühten Landschaften zu rattern. Davon sind inzwischen die Russen ausgenommen, weil wir die, gemäß neuer Feindbild-Verordnung, selbst als ehemalige Befreier nicht mehr lieb haben dürfen. So ändern sich die Zeiten. Ersatzweise juckeln dann die Amis im Wege des Vertragsbruchs mit ihren Kettenfahrzeugen von hier aus bis an die Ostfront. Zu diesem Zweck kommen inzwischen Panzer aus aller Herren Länder nach Deutschland angereist, um auf deutschem Grund mal ordentlich loszuballern, bevor es irgendwann fahrplanmäßig zum Ernstfall an die Ostfront geht.
Seitdem sich die Amis mit rund 5 Milliarden Dollar eine neue Regierung in der Ukraine gekauft haben (Sonderangebot im Regime-Change-Laden), ist Russland auch deren Lieblingsfeind. Das trifft sich also recht gut und man hat sehr schnell recht viele Gemeinsamkeiten entdecken können. Da für den Übergang der Ukraine ins sogenannte „westliche Lager“ schon noch ein paar Schamfristen zu beachten sind, konnte man die nicht sofort in die NATO aufnehmen…
hier weiter

und dazu: hier würde das „Drei-Affen-Bild“ passen: …hochbezahlte Sprecher der Regierung -die nix sehen hören und wissen:

+++

…sehen wir die Weltmeisterschaft in Russland als eine Art Übung in Medienkompetenz. Auch das ist ein Weg zum Frieden.
„Breaking News: Die Welt im Ausnahmezustand“ – KenFM-Gespräch mit Michael Meyen
Aufklärung statt Propaganda: Die profundeste und scharfsinnigste Analyse zur aktuellen Situation der Medienbranche findet sich seit gestern in Ken Jebsens Gespräch mit Michael Meyen, Professor für Kommu­ni­ka­tions­wissen­schaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. In 93 kurzweiligen Minuten wird ausgelotet, nach welchen Regeln der „Mainstream innerhalb des Mainstreams“ (Ulrich Teusch) arbeitet und welche gesellschaftliche Funktion er erfülllt:

+++

Die Angst vor dem Volksentscheid
14. Juni 2018 — Gegenwärtig bekennen sich, mit Ausnahme der CDU, alle Parteien im Bundestag zu direkter Demokratie als Ergänzung des parlamentarischen Systems. Ob SPD, Grüne, Linke, FDP, CSU oder AfD: Sie alle fordern die Einführung von bundesweiten Volksentscheiden – zumindest in ihren Programmen. Doch immer, wenn es um eine konkrete Gesetzesinitiative in dieser Richtung ging, scheiterte das Vorhaben bislang…
hier weiter

+++

„Dauerskandal“ Knapp 50 Milliarden Euro Kindergeld bei Hartz IV angerechnet
Kindergeld in Höhe von 49,5 Milliarden Euro ist zwischen 2007 und 2017 bei Hartz-IV-Empfängern angerechnet worden. Allein im vergangenen Jahr wurden die Hartz-Leistungen unterm Strich um 4,9 Milliarden Euro vermindert, weil so viel Kindergeld an die Betroffenen floss, wie aus einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Linken im Bundestag hervorgeht.
Sabine Zimmermann, Sozialexpertin der Linken, die die Frage gestellt hatte, bezeichnete die Anrechnung des Kindergeldes auf Hartz IV als „Dauerskandal“. Sie sagte: „Kinder Gutverdienender profitieren vom Kinderfreibetrag. Kinder aus Familien, die nicht auf Hartz IV angewiesen sind, bekommen das Kindergeld. Die Ärmsten aber bekommen gar nichts.“ Das sei das Gegenteil von vorausschauender Familienpolitik. (…)
Sozialminister Hubertus Heil (SPD) hatte in einem RTL-Interview gesagt, „dass wir immer noch einen Lohnabstand brauchen zwischen Menschen, die Arbeit haben und denen, die keine haben“. Eine Grundsicherungsbezieherin hatte ihn gefragt, warum Kindergeld angerechnet werde. So ein Lohnabstand soll verhindern, dass man mit aus Steuermitteln finanzierten Hartz-Leistungen ein höheres Einkommen erzielt als mit Einkommen aus Arbeit.
Quelle: Berliner Zeitung
Anmerkung Christian Reimann: Das ist nicht lediglich “das Gegenteil von vorausschauender Familienpolitik”. Das Spitzenpersonal der SPD – insbesondere der derzeit zuständige Bundesminister Heil und seine Vorgängerin Frau Nahles – scheinen den Beweis antreten zu wollen, dass sie auch von Sozialpolitik keine Ahnung haben. Das Argument des “Lohnabstand” ist an Zynismus kaum noch zu überbieten. Sorry, liebe SPD-Spitze, aber soziale Gerechtigkeit funktioniert so nicht…

+++

Tagesdosis 12.6.2018 – „Rapid Response“: Das neue G-7 „Fake News-Ex“:

+++

Der ATOM-HORROR setzt sich fort! FUKUSHIMA zerstört bis HEUTE!
hier weiter

+++

Ken Jebsen: 73 Jahre Kriegsende – Ich bin nicht friedlich!

s. dazu auch:
Dokumentation Plastik über alles – Verwendung, Folgen und Alternativen:

+++

Google will Drohnen-Deal mit dem US-Militär stoppen
Tausende Mitarbeiter haben eine Protestnote unterzeichnet, einige sogar gekündigt. Jetzt will Google sein Engagement beim Militär beenden – und sich neue Ethik-Richtlinien auferlegen…
hier weiter

…und hier auf den Punkt gebracht:
Google und der Verzicht auf das „Mordsgeschäft“
Auch Google hatte sich bereits strategisch darauf vorbereitet zusätzliche Profite für die Aktionäre, mittels Mord- und Totschlag, zu generieren. Dafür pflegt(e) es ausgedehnte Kontakte zum US-amerikanischen Militär als auch zum militärisch industriellen Komplex. Jetzt sollte man nicht meinen, dass sich das Mords-Geschäft erledigt hat. Aber zumindest aus dem sozialen Antlitz des Unternehmens muss es verschwinden. Sonst besteht die die große Gefahr, dass bedeutend mehr hochqualifizierte Mitarbeiter Nervenleiden bekommen und deshalb das Unternehmen vorzeitig, auf eigenen Wunsch, verlassen…
hier weiter

+++

Bilderberg-Konferenz 2018: Das sind die Teilnehmer und Themen
Ab dem 7. Juni trifft sich das Gesprächsforum im italienischen Turin. Von deutscher Seite unter anderem mit dabei: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU). RT Deutsch präsentiert die Teilnehmerliste…
hier weiter – 5.Eintrag

+++

… auf den Punkt gebracht:
…Selbstverständlich möchte man die rechen Faschisten in der Ukraine nicht in der Weise unterstützen, würde man sie nicht als nützliche Idioten bei der Provokation Russland verwerten können.
NATO assistiert bei Kriegsvorbereitung der Ukraine
Unseren Medien scheint es peinlich zu sein über die andauernde NATO-Präsenz in der Ukraine zu berichten. Während sich die EU noch bemüht, das Armenhaus Griechenland endlich durch die Ukraine innerhalb der Union zu ersetzen, schickt die NATO Ausbilder dorthin, damit die Faschisten lernen korrekt auf die Russen einzudreschen. Ein bisschen Rassismus ist schon okay, soweit es den richtigen Zielen dient. Letzteres scheint in der Ukraine, aus Sicht der NATO, gewährleistet zu sein…
hier weiter – 2.Eintrag

+++

Wie lange muss man einen konventionell produzierten Apfel waschen, damit man ihn bedenkenlos essen kann?
hier weiter – 3.Eintrag

+++

…die NATO will auf die als „aggressiv wahrgenommene Politik Russlands“ neue Stützpunkte zur Abschreckung in Deutschland bauen!!!
…mal ne dezente Frage: Welche Politik kann man denn als aggressiv wahrnehmen? Wer gibt das tausendfache für Rüstung (gegenüber Russland) aus, hat über 70 Militärstützpunkte weltweit und bombardiert ohne Mandat fremde Länder???
Deutschland entwickelt sich unter Bundeskanzlerin Merkel und Verteidigungsministerin von der Leyen zu einem zunehmend aggressiven Staat. Die Rüstung wird vorangetrieben und von der Leyen sorgt dafür, dass die Bundeswehr in vielen Krisenherden wie Afghanistan und Irak präsent ist. Von der Leyen und Außenminister Heiko Maas wollen die Bundeswehrpräsenz sogar noch ausweiten. Deutschland, das nach dem Zweiten Weltkrieg traditionell als Land galt, das sich in militärischen Dingen zurückhält, hat sich seit der Merkel Ära stark gewandelt. Gerhard Schröder hatte sich als Bundeskanzler geweigert, sich am Irak-Einsatz unter US-Präsident Bush zu beteiligen. Die neue GroKo hat dem Frieden ebenfalls den Rücken gekehrt.
+++ Neuer NATO Stützpunkt soll in Ulm eingerichtet werden +++
Wie am Dienstag bekannt wurde, hat Deutschland der NATO als neuen Stützpunkt und Logistikzentrale Ulm vorgeschlagen. Der Name des neuen Stützpunktes soll Joint Support and Enabling Command (JSEC) heißen. Die NATO Mitglieder hatten bereits im November 2017 entschieden, dass neue Stützpunkte eingerichtet werden. Damit sollen Truppen und Kriegsgerät in Europa künftig noch schneller und besser bewegt werden können – für die „NATO-Ostflanke“.
Mit den neuen Stützpunkten will die NATO auf die als aggressiv wahrgenommene Politik Russlands reagieren. Im Zuge der Entspannungspolitik waren die Strukturen in den vergangenen Jahrzehnten enorm reduziert worden. Sorgen bereiten neben dem Zustand von militärisch nutzbaren Straßen- und Schienenverbindungen in Richtung Osten. Neben Deutschland werden vermutlich die USA ein weiteres Kommando aufbauen, um die Transportwege zwischen Nordamerika und Europa über den Atlantik besser zu sichern.
hier weiter

Nachtrag vom Admin:
Welcher klar denkende Mensch kann nicht zwischen den Aggressionen von Nato und USA und den immer sehr gemäßigten Reaktionen Rußlands unterscheiden? Sind unsere Politgangster so von der Rüstungslobby und den USA involviert?

… s. zu der perfiden Retorik auch: NEUSPRECH und GEORGE ORWELL

+++

Von ARD und ZDF totgeschwiegen: Israel erschiesst palästinensische Sanitäterin
Die erst 20 Jahre alte Razan al-Najjar war den isralischen Snipern, die sie vor zwei Tagen an der Grenze zum Gazastreifen ermordeten, als sie sich laut Zeugenaussagen um Verletzte kümmerte, bestens bekannt. Sie war seit 10 Wochen medizinische Ersthelferin während der Proteste der Palästinenser und mit ihrer Weste deutlich als Sanitäterin gekennzeichnet, als sie – laut ihrer Mutter – von einem Dumdum-Geschoss getroffen wurde…
hier weiter

+++

Dr.Daniele Ganser – intelligenter Rundumschlag – Uno – Nato, Syrien, 9/11, die emotionale Steuerung durch die Medien – und: wie verkauft man Kriege:

dazu auch:
Die Deutschen – und die Mehrheit der Europäer – sollten sich daran gewöhnen, dass die USA nicht unser Freund sind. Sie sind das Imperium und behandeln uns wie eine Kolonie…
hier weiter

+++

Der Fall BABTSCHENKO –
Er lebt. Skripals leben. Gas-Attackierte in Duma auch…
Die russophoben Gleichgeschalteten haben sich bis auf die Knochen blamiert
Und immer wieder: Der Russ ist böse: s. auch die Skripal-Story mit nur einem Ziel: Der Russe ist böse!, admin:

und:
„Es ist gefährlich, in einer Welt zu leben, wo die Behörden, wo die Politik die Bürger und die Öffentlichkeit dreist belügen.“
Fall Babtschenko: Journalismus trifft Behördengläubigkeit…
hier weiter

Babtschenko: Blick in den Abgrund des deutschen Journalismus
Putin-Feind tot mehr wert als lebend:
Blick in den Abgrund des deutschen Journalismus
Ein Held, ein Feind Putins, ein Märtyrer: Der getötet geglaubte Journalist Arkadi Babtschenko ist von den Toten auferstanden. Was man allerdings nicht von einigen Journalisten und Medien behaupten dürfte. Ein kleiner Exkurs in die verwahrloste Landschaft des medialen Jenseits.
hier weiter

und:
Kennen Sie die Namen Oles Busina oder Pawel Scheremet? Wahrscheinlich nicht, obgleich die beiden Journalisten spektakulär in Kiew ermordet wurden – Ersterer durch einen Schuss aus einem fahrenden Wagen, Letzterer durch eine Autobombe. Doch anders als das inszenierte „Mordopfer“ Arkadi Babtschenko waren Busina und Schermet nicht anti-russisch, sondern berichteten auch kritisch über die ukrainische Regierung. In unseren Medien langt dies dann nur für eine Kurzmeldung im hinteren Teil. Über diese und andere Auffälligkeiten hat sich unser Gastautor Wolfgang Bittner[*] Gedanken gemacht und wirft zudem für Sie einen Blick auf den größeren Rahmen des Falles Babtschenko.
hier weiter

…und hier auf den Punkt gebracht:

Mord um einen Mord zu verhindern
Gut das wir die Ukraine haben, um die allseits beliebte Putin-Phobie korrekt pflegen zu können. Wenn es um etwas derbere Sachen geht, die man Russland unterzuschieben gedenkt, müssen wir für gewöhnlich immer in die Nachbarschaft schleichen. Dort können wir uns aber jederzeit an der gerechten Empörung beteiligen. Das geht auch, wenn es nichts zu empören gibt. Für letzteres haben wir echte Profis, die auf dem Zweiten immer noch schärfer sehen…
Mord um einen Mord zu verhindern…
Diesen Satz versteht nur einer, der schon so verkommen ist, dass er sofort beim nächsten Geheimdienst anfangen kann. Wenn es sich beim Mordopfer auch noch um einen Russen handelt, werden die Ohren gespitzt. Voll in die Zwölf geht es dann, wenn das Attribut „Putingegner“ zutrifft. Unser Kleberclaus (der auf dem Zweiten schon immer etwas schärfer gesehen hat) bekommt einen ganz wichtigen Gesichtsausdruck, wenn er dem deutschen Publikum verkünden muss (oder darf?), dass mal wieder einer ermordet wurde, der Arkadi Babtschenko hieß und der just – so rein zufällig – auch mal bei Nowaja Gaseta geschrieben hat, wie Anna Stepanowna Politkowskaja, die auch (natürlich von Putin) ermordet wurde. Verwirrt? Dann ist das Ziel erreicht…
hier weiter

+++

und:
US-Basen in Europa
Teil 1
Letztes Jahr hat 451 Grad euch bereits die Militärstützpunkte der USA in Deutschland aufgelistet. Dieses Mal haben wir die US-Militärstützpunkte in ganz Europa für euch zusammengefasst. Deutschland ist in Europa kein Einzelfall, was die Menge an US-Militärstützpunkten betrifft. Es gibt weitaus mehr für die USA geostrategisch wichtige Stützpunkte in Europa, als man vermuten mag. In welchen Ländern Europas befinden sich die US-Militärstützpunkte und welche Aufgaben übernehmen diese Stützpunkte am Standort Europa für die USA? Antworten auf diese Fragen bekommt ihr im ersten Teil „US-Basen in Europa“ in der Rubrik „Geschwätz von gestern“.
Quelle: 451 Grad

s. dazu auch:
Ramstein: Deutschlands Lizens zum töten…
hier weiter

+++

Tolle Rede!!
Sahra Wagenknecht: «Wie krank ist das denn?»
Sarah Wagenknecht (Linke) fordert in der Generalaussprache zum Bundeshaushalt am 16.05.2018 im deutschen Bundestag eine eigenständige europäische Außenpolitik und kritisiert vor allem die Kriegs- und Destabilisierungspolitik gegenüber mehreren Staaten des Nahen Ostens. Eine Sternstunde des Parlaments.
hier weiter

+++

Russland bietet EU an, im Handel Dollar durch Euro zu ersetzen
Der russische Finanzminister hat der EU die Möglichkeit in Aussicht gestellt, den Handel zwischen der EU und Russland in Euro abzuwickeln.
Russland ist bereit, Euro statt US-Dollar im Außenhandel zu verwenden, wenn die Europäische Union die Ausweitung der von den USA angestrebten, neuen Russland-Sanktionen ablehnt, sagte der russische Finanzminister Anton Siluanow am Donnerstag auf dem St. Petersburger Internationalen Wirtschaftsforum (SPIEF) laut Ria Novosti. „Wie wir sehen, sind die von den US-Partnern auferlegten Beschränkungen extraterritorialer Natur (…). Wenn unsere europäischen Partner ihre eindeutige Position [gegen die Ausweitung der Sanktionen] erklären, sehen wir sicherlich einen Ausweg bei der Verwendung der europäischen Währung, die europäischen Infrastrukturorganisationen für den Zahlungsverkehr, für Zahlungen für Waren, Dienstleistungen zu nutzen, die oft unter verschiedenen Arten von Beschränkungen fallen“, sagte Siluanow.
Siluanow sagte, dass Russland die europäische Währung und die Finanzinstitutionen der EU nutzen werde, um für Güter und Dienstleistungen zu bezahlen, wenn die EU „ihre eindeutige Position“ zur Notwendigkeit der Aufhebung der Russland-Sanktionen erklärt. Er wies auch darauf hin, dass Russland mit seinen Handelspartnern bereits Möglichkeiten der Abrechnung in inländischen Währungen entwickelt habe.
Russland wickelt bereits Teile seines Handels mit China in Rubel und Yuan ab. China hat im Jahr 2017 laut einer Untersuchung von Ernst&Young erstmals Deutschland als wichtigster Investor in Russland abgelöst. Die USA liegen an dritter Stelle. Allerdings haben sich die US-Investitionen in Russland um die Hälfte reduziert.
hier weiter

+++

Interview: Italiens neue Regierung bricht mit EU und rückt näher an Russland
Italien hat eine neue, EU-skeptische Regierung gewählt, die sich neue Freiheiten von Brüssel erkämpfen möchte. Rom möchte vor allem mit dem europäischen Sanktionsregime brechen und mit Russland sowohl ökonomisch als auch sicherheitspolitisch wieder eng kooperieren.
von Ali Özkök
RT Deutsch sprach mit Angelo Gambella. Er ist Verleger, Journalist, der für mehrere nationale und internationale Nachrichtenportale berichtet hat, sowie Chefredakteur von mehreren historischen und kulturellen Journalen, die auf Italienisch veröffentlicht werden.
hier weiter

+++

„Wir müssen uns von den USA freimachen!“ – Klaus Mangold im Interview (Video)
Am Rande des Internationalen Wirtschaftsforums in Sankt Petersburg (SPIEF) sprach RT Deutsch mit Prof. Dr. Klaus Mangold über die Rolle Deutschlands bei der Gestaltung der derzeit angespannten Situation in der Welt.
„Wir müssen die großen Konfliktpunkte schnell aus dem Weg räumen“, so Mangold. „Dabei würde ich mir wünschen, dass Deutschland eine bestimmende Rolle innerhalb der EU übernimmt und sich von den USA freimacht.“
hier weiter

+++

Comedy | Die Anstalt –
Die Anstalt vom 22. Mai 2018

Wortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer Schärfe: Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die die Nation bewegen. Live aus der „Anstalt“:
hier weiter

s. dazu auch:
GEZ – Special
hier weiter

+++

…schon älter, aber m.E. immer noch hochaktuell:
David Icke nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um die Aufdeckung von Machenschaften bestimmter Personenkreise geht:

s. dazu auch:
Ichlose Menschenhüllen – Hintergrundinformation und Kurztexte von Rudolf Steiner
hier weiter

und:
Wie sich die „verwirrte Herde“ auf Kurs halten lässt – Rainer Mausfelds
hier weiter

+++

…und immer wieder subtile dem Mainstreamhörer/leser/gucker untergeschobene „Informationen“ vom bösen Putin – bezahlt von den GEZ-Zwangsabgaben (man muss es nur oft genug wiederholen – dann wirkt es im Unterbewussten):
Caren Miosga verbreitet in den tagesthemen erneut die Lüge von Putins „Hundeattacke“ auf Merkel
Die Hetze und Propaganda gegen Russland und seinen Präsidenten hat so viele Facetten und ist seit dem westlichen Putsch in der Ukraine so allgegenwärtig wie die Hetze der Nazis gegen „Bolschewiken“, Kommunisten oder Juden. Dazu gehören notorisch aufgewärmte Lügen von der „Annektion“ der Krim, russischen „Hackern“, Wahleinmischungen, „Staatsdoping“, „Destabilisierung der EU“ oder die Mär von Putins Labrador, mit dem er angeblich Merkel bei einem Staatsbesuch in Moskau einschüchtern wollte.
Dass es sich hierbei nur um eine weitere von zahllosen Lügen und Verleum­dungen handelt, dürfte seit mehr als 2 Jahren klar sein, als die BILD den russischen Präsidenten in einem Interview genau darauf ansprach:
BILD: Als die Kanzlerin Sie im Januar 2007 hier in Sotschi besuchte, brachten Sie Ihren Hund Koni zu dem Treffen mit. Wussten Sie, dass die Kanzlerin eine gewisse Angst vor Hunden hat und ihr das also ziemlich unangenehm sein würde?
Putin: „Nein, das wusste ich nicht. Ich wollte Ihr eine Freude machen. Als ich erfuhr, dass sie Hunde nicht mag, habe ich mich natürlich entschuldigt.“
Der Vorsatz dieser Lügen und Verleumdungen wird einmal mehr deutlich, wenn man sich den Titel anschaut, unter dem die Springer-Desinformationspostille das Interview veröffentlicht hat:
hier weiter

+++

…hochaktuell, hochspannend!, admin:
Mit Imperien ist es wie mit Luftballons. Die Überdehnung des Materials sorgt für einen lauten Knall. Am Ende bleibt nicht mehr als heiße Luft. Obwohl die USA dieses Muster aus dem Niedergang vorheriger Weltreiche hätten erkennen können, sind sie unfähig, nicht die selben Fehler zu machen:

+++

Was erwartet uns in 2020? Die Zukunft ist bereits hier…. Futurist Gerd Leonhard: „Sinn und Werte zu schaffen – das rechte Gehirn zu aktivieren…“
Die Themen: Wie sieht die Welt aus, wenn wir alt sind? Wovon werden wir leben? Müssen wir noch arbeiten, oder lassen wir künftig Maschinen für uns arbeiten?:

+++

Mann, Sieber – die Arbeitslosenzahlen sind „Magie“!

und:
„Gehirnwäsche, die wir seit Anfang der 90er Jahre erleben“ – Stefan Sell: hier weiter

+++

Was Wunder bewirken
Den Bürgerinnen und Bürgern im Südtiroler Dorf Mals gelang vor vier Jahren etwas Unglaubliches: Mit einer Mehrheit von 76 Prozent entschied die Gemeinde in einer Volksabstimmung, dass auf ihrem Boden künftig keine chemisch-synthetischen Pestizide mehr eingesetzt werden sollen. Dieses Ergebnis wirkt bis heute weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Die Presse berichtete europaweit. Ein Professor aus Vermont schrieb für den US-Markt ein Buch über den Fall. Wir brachten den Malser Bürgermeister auf die Demo „Wir haben es satt“ in Berlin und Vandana Shiva, eine Ikone des Widerstands gegen Gentechnik, lud ihn zu Vorträgen nach Indien ein.
Filmregisseur und Buchautor Alexander Schiebel hat gemeinsam mit dem Umweltinstitut den Widerstand der Gemeinde von Anfang an begleitet. Am 28. Mai feiert sein Dokumentarfilm „Das Wunder von Mals“ nun in München Premiere…
hier weiter

+++

Unschuld kann gefährlich sein. So wirbt AXA scherzhaft für eine Versicherung, die sich an Familien mit Kleinkindern richtet. Nicht lustig finden das die Menschen in Palästina — denn AXAs Geschäfte zerstören ihr Leben.
Dem französischen Versicherungskonzern werden Verstöße gegen internationales Recht vorgeworfen: AXA finanziert Israels führende Rüstungsfirma Elbit Systems — und damit einen Konzern, der illegale Kriegswaffen liefert, die bereits hunderte Zivilisten verletzt und getötet haben.
Eine Studie zeigt nun, dass AXA außerdem in drei große israelische Banken investiert, die Israels illegalen Siedlungsbau finanzieren.
Die Aufgabe eines Versicherers ist es, Familien gegen Risiken abzusichern. In Palästina tut AXA das Gegenteil: Mit seinen Investments zerstört das Unternehmen ihr Zuhause und bedroht ihr Leben…
hier weiter

+++

Bayerischen Landtag: Polizeigesetz wurde mit 90 Ja-Stimmen beschlossen, 68 Gegenstimmen
Der Landtag Bayerns stimmte über das neue Polizeiaufgabengesetz ab: 90 Abgeordnete stimmten für den Gesetzentwurf der Staatsregierung, 68 stimmten dagegen und zwei enthielten sich.
hier weiter

dazu auch:
Das Plakat zum bayerischen Polizeigesetz!
hier weiter

+++

Skripal, Giftgas, Hacking, Doping – Strategien der Spannung und das große Schweigen danach
Bei vielen Affären in jüngerer Vergangenheit wurde durch mediale Wiederholung eine nicht von Beweisen gestützte Version der Ereignisse erzeugt. War das gewünschte Bild installiert, wurde die Berichterstattung – ohne neue Entwicklungen zu berücksichtigen – jäh abgebrochen und die erzeugte Botschaft im kollektiven Gedächtnis „geparkt“. Dort können die Kampagnen bei Bedarf jederzeit reaktiviert werden. Von Tobias Riegel.
hier weiter

+++

…auf den Punkt gebracht:
USA-würdig: Blutströme zur Botschaftseinweihung
Irgendwie passend, wenn anlässlich der Einweihung einer US Botschaft erst einmal knapp 60 Menschen erschossen und dazu noch rund 1.300 angeschossen werden. Das sind Zahlen, die einer Frieden schaffenden Weltmacht würdig sind. Und weil es die Toten gar nicht gegeben hat, braucht es auch keine unabhängige Untersuchung durch die UNO…
Jerusalem: Zur Feier des Tages und passend zu diesem würdigen Ereignis, der feuerlichen Einweihung der neuen US-Botschaft in Jerusalem, konnten knapp 60 Palästinenser zu Ehren der USA erschossen werden. Diese unartigen Menschen haben die Angewohnheit, sich des öfteren mal gegen den an ihnen verübten Landraub zur Wehr zu setzen, was natürlich illegal ist. Selbstverständlich haben sie kein Recht dazu, weil selbiges gerade beim Stärkeren ist. Gegen das von Gott erwählte Volk ist sowas natürlich ziemlich aussichtslos, nur wollen die das einfach nicht einsehen.
hier weiter 2.Eintrag

+++

Dirk Müller – Facebook & der perfide Plan hinter der Empörung über Datenmissbrauch:

+++

Wie Brüssel das Ende der Fotografie beschlossen hat … DSVGO
Fotografieren in der Öffentlichkeit oder auch im privaten Raum kann sie ab sofort bis zu 20 Millionen Euro Bußgeld (pro Fall !) kosten.
Überall dort, wo Unbeteiligte oder nur am Rande Beteiligte auf einem Foto zu erkennen sind oder sein könnten, gilt künftig:
„Vorsicht Kamera!“
Street-Photography, Sportfotografie, Hochzeits-, Sport oder Konzertfotos und viele andere Bereiche werden drastisch erschwert, oder, um es präziser zu sagen: Sind im bisherigen Rahmen künftig gar nicht mehr möglich…
hier weiter

dazu auch:
…auf den Punkt gebracht: Die Perversion des sog. Datenschutzes
EU verbessert Täterschutz radikal mit der DSGVO
In einigen Tagen wird es ernst und für viele kleine wie große Kriminelle dagegen um einiges erholsamer. Wer künftig privat Kriminelle und Gewalttäter ohne deren ausdrückliche Zustimmung filmt, der ist vermutlich schneller vor Gericht als der mutmaßliche Straftäter…
hier weiter

+++

Die Intelligenten kapieren nichts
Warum das Establishment ungestraft Lügen verbreiten kann.
Russische Giftgasangriffe. Babymorde im Irak. Einmarsch in Afghanistan, um Brunnen zu bauen und Frauen zu retten. Enteignung der Steuerzahler, um Banken zu retten… Die Etablierten lügen „wie gedruckt“, und obwohl einige ihrer Verdrehungen immer wieder auffliegen, kommen sie letztlich damit durch. Warum gibt es keinen Aufstand gegen diese Form der Verdummung; warum kommt es nicht zu Rücktritten, Strafprozessen oder zumindest einem angemessene „Karriereknick“ bei den Verantwortlichen? Allzu oft wird das Heil bei den Gebildeten und Intellektuellen im Land gesucht; diese sind aber nicht selten „verbildet“ durch intelligent gemachte Propaganda seitens der Täter. Vielleicht müssen wir neue Wege gehen, um diese endlich zur Rechenschaft zu ziehen…
hier weiter

+++

Israel und der böse Iran – weitere Lügengeschichten – die uns serviert werden:
…auf den Punkt gebracht:
Sender Gleiwitz auf Golanhöhen wiederentdeckt…
Welche der Lügengeschichten möchten Sie gerne glauben? Wenn wir schon unserer eigenen Regierung nicht vertrauen, haben haben wir immer noch die Verpflichtung der israelischen zu trauen. Das ist, neben der Donald-Bibi Liebesgeschichte, Staatsräson. Da gibt es nichts zu hinterfragen. Wer das tut, insbesondere israelische Aktionen betreffend, ist selbstredend ein Antisemit. Trotz dieser schweren Keule lohnt es sich einen Blick auf die neueste Eskalationsrunde Israel/Iran zu werfen.
Irgendwer fühlt sich offenbar bemüßigt die Gunst der iranischen Verwirrungsstunde zu nutzen. Dem Vernehmen nach erfuhr der Iran von seiner bösartigen Attacke auf die Golanhöhen erst aus der Presse. Vor allem aber erst nachdem die Vergeltungsaktion der Israelis bereits gelaufen war. Nun, die Israelis würden als Meister der Präventivtötung … [qpress] natürlich niemals grundlos eine Vergeltungsaktion einfach so vom Zaune brechen. Das ist so gar nicht die Art der Zionisten, die sich für gewöhnlich lieber hinter einem jüdischen Rockzipfel verbergen…
hier weiter

+++

Eva Herman: Endlich raus aus der Schweigespirale!

+++

EU-Doppelstandards: Illegale Demo in Russland auflösen böse – Demo niederknüppeln in Katalonien gut
Die EU hat die „Gewalt“ der Polizei bei einer nicht genehmigten Kundgebung der Opposition in Russland scharf verurteilt. Dem brutalen Vorgehen gegen friedliche Demonstranten in Katalonien gegenüber hatte die EU eine ganz andere Haltung eingenommen…
hier weiter

+++

Die Zeit der Bewährung. Es gilt, die Reste der Demokratie zu verteidigen…
Die Stunde der Bewährung.
…Deutschland wird nach dieser Legislaturperiode nicht mehr wiederzuerkennen sein. Die durch soziale Sicherheit gewährleistete Komfortzone wird schmelzen und mehr und mehr in Richtung Armut schlingernde Bürger dazu treiben, gegen diese Ordnung aufzubegehren. Dieses Umstandes ist man sich in den Regierungsriegen bewusst und trifft entsprechend Vorkehrungen, um etwaige Aufstände im Keim zu ersticken. Uns bleibt nicht mehr viel Zeit, diese Vorkehrungen zu stoppen. Stoppen müssen wir sie mit allen Mitteln, denn treten sie in Kraft, durchtrennen sie die Achillessehnen unserer Möglichkeiten, uns zur Wehr zu setzen.
Es wird ungemütlich!
Das Deutschland, „in dem wir gut und gerne leben“, wird nach dieser Legislaturperiode im Jahre 2021 ein ganz anderes Land sein. Die Straßen werden von bitterster Armut gezeichnet, die Gesellschaft sozial wie politisch tiefer gespalten sein als jemals zuvor. Einer der Hauptgründe ist die Verdoppelung der Rüstungsausgaben für die Bundeswehr.
Diese fallen nicht wie Bomben vom Himmel herab, sondern müssen in anderen Bereichen eingespart werden. Die 12 Milliarden Euro Aufstockung, die aktuell debattiert und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch umgesetzt werden, wird man aus den ohnehin schon kargen Sozialkassen plündern. Dass man nun in der CDU laut darüber nachdenkt, Hartz IV für unter-50-Jährige komplett zu streichen, verschärft diesen Umstand.

Haushalte, die sich bis vor kurzem noch als abgesichert wähnten, könnte nun eine Abstiegsangst durch Mark und Bein gehen. Ohne Hartz IV – sollte es denn nun wirklich abgeschafft werden – trennen 12 Monate Familien nicht von Arbeitslosengeld II, sondern von dem Nichts…
hier der gesamte lesenswerte Text

+++

P.Harbour, 9/11, Skripal, Giftgas u.a. mehr:
Thomas Meyer: Terror im Spannungsfeld von Lüge und Wahrheit und das Phänomen der Lüge – Vortrag im Scala Basel:

…das könnte auch interessieren:
Bohemian Grove und Skull and Bones… die perversen Updates der „Eliten“
hier weiter

+++

Wie die Staatspropaganda von ARD und ZDF die gesunkenen Rüstungs­ausgaben Russlands „erklärt“
Seit dem militanten Putsch des Westens 2014 in der Ukraine hetzen transatlantische Medien – allen voran ARD und ZDF – beinahe täglich gegen eine „russische Bedrohung“ und haben diese unter anderem dazu benutzt, um NATO-Aufrüstung und Aufmarsch an der „Ostflanke“ zu rechtfertigen. Eine klassische Verdrehung der Realität, wie sie schon die Nazis betrieben haben. Da passt es offensichtlich schlecht ins Bild, dass Russland seine Rüstungsausgaben im vergangenen Jahr erheblich gesenkt hat. Wie soll man das den Schafen erklären?
Selbst dem ahnungslosesten Opfer der GEZ-Sender fällt auf Anhieb auf, dass das Flaggschiff der ARD-Propaganda sich – anders als bei allen anderen genannten Zahlen – genötigt sieht, den Rückgang des russischen Militärhaushalts zu „erklären“. Allein das ist ein mehr als deutlicher Hinweis, dass es sich hier – wie üblich – nicht um Journalismus handelt, sondern um gezielte Meinungsmache.
Die „Erklärung“, die die ARD-Propaganda – unter fadenscheiniger Bezugnahme auf SIPRI – liefert, hat dann auch mit der Realität nichts zu tun: „Wirtschaftliche Gründe“ sollen es sein. Natürlich! Der Russe bleibt somit böse und bedrohlich, er kann nur nicht so, wie er gerne wollte – so die subtile Botschaft der neuen und alten Nazis im deutschen Staatsfunk…
hier weiter

+++
Friedensforscher: NATO-Militärausgaben auf Höchststand während Moskau Ausgaben um 20 Prozent senkt
Dem Friedensforschungsinstituts SIPRI zufolge erreichten die weltweiten Rüstungsausgaben im Jahr 2017 den höchsten Stand seit Ende des Kalten Krieges. Unter anderem rüstet Saudi-Arabien massiv auf. Russlands Rüstungsausgaben hingegen fielen um 20 Prozent.
hier weiter

+++

ARD tagesthemen verbreiten Lügen und Desinformation über den Wiederaufbau in Syrien
Die ARD tagesthemen haben in den letzten 7 Jahren nicht nur kaum ein wahres Wort über Syrien verloren, sie haben gezielte Kriegspropaganda islamistischer Terroristen verbreitet und parallel dazu jeden Tag Wahrheiten unterdrückt, die das westliche Märchen vom „Aufstand gegen einen Tyrannen“ als solches entlarvt hätten. Die neueste Lüge, die der westlichen Öffentlichkeit eingetrichtert werden soll, ist die einer vom „zynischen Regime“ – wie immer irreführend reduziert auf Baschar al-Assad – geplanten Umvolkung. Man könnte lauthals Lachen, wenn die notorischen Lügner es nicht ernst meinten…
hier weiter – 3.Eintrag

+++

Gensing und seine GEZ-finanzierte Verbrecherbande haben in den vergangenen Wochen sämtliche Informationen unterdrückt, die den Giftgas-Fake von Duma als solchen entlarven. Dazu gehören sämtliche Zeugenaussagen, die unter anderem von westlichen Journalisten am vermeintlichen Tatort und seiner Umgebung eingeholt wurden. Selbst die Recherchen des ZDF-Kollegen Uli Gack werden in der ARD totgeschwiegen. Muss man mehr wissen?
Wie ARD-Hochstapler Patrick Gensing Fakten über den „Giftgas-Fake“ von Duma unterdrückt
Patrick Gensing lediglich als ordinären Hochstapler zu be­trach­ten, ist eine Untertreibung. Der selbsternannte „Faktenfinder“, dessen Job es ist, all jene Schäfchen notdürftig (sic!) zusam­men­zu­treiben, die Zweifel am „Qualitätsjournalismus“ des Staatssenders ARD bekommen haben, ist ein waschechter, krimineller Betrüger und Propagandist des islamistischen Terrors – wie sein neuestes Elaborat beweist. Unter dem Deckmantel, den Fakten der „Giftgas“-Inszenierung in Duma auf den Grund gehen zu wollen, unterdrückt Gensing wieder mal alles, was seine trans­atlan­tische Terroristen-Propaganda als solches entlarvt und ergeht sich in Schmierenjournalismus auf BILD-Niveau…
hier weiter – 3.Eintrag

+++

…kein Preis zu hoch für weiteres Drehen an der Rüstungsspirale:
US-Luftwaffe kauft Hyperschallrakete für fast eine Milliarde Dollar
Russland hat bereits eine Hyperschallrakete getestet, auch China habe ein „ziemlich reifes System“: Jetzt soll die Waffenschmiede Lockheed Martin für die USA auch so einen Flugkörper entwickeln. Indessen werden Einschränkungen für den Export von Drohnen gelockert…
hier weiter

+++

Dr. Daniele Ganser in Basel: Können wir den Medien vertrauen?
hier weiter

+++

…ein helles Licht im Schatten des Politwahnsinns:
Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: Wir brauchen dringend eine neue Entspannungspolitik
In der letzten Woche stand die Welt so nahe an der Schwelle eines heißen Krieges wie wahrscheinlich seit Jahrzehnten nicht mehr. Und wer noch einen Beweis dafür brauchte, dass die USA von einem unzurechnungsfähigem Hasardeur regiert wird, dem hat Trump mit seinem berühmten Tweet den Beweis geliefert: ‘Get ready Russia’. Eine de facto Kriegserklärung einer Atommacht an eine andere Atommacht – mal eben per Twitter in die Welt posaunt. Man kommt sich manchmal vor wie in einem schlechten Seine Fiction Film. Aber wenn dieser schlechte Film mit Hauptdarsteller Donald Trump ein schlimmes Ende hat, dann stehen wir am Ende nicht leicht benommen aus weichen Kinosesseln auf, sondern dann steht wahrscheinlich in Deutschland und Europa kein Kino mehr. Und deshalb ist es verantwortungslos, hier nicht endlich aufzustehen und Nein zu sagen – ganz klar Nein. Schluss mit diesem Wahnsinn! Schluss mit dieser Gewaltspirale! Schluss mit diesem fortgesetzten Bruch des Völkerrechts…
hier weiter – 4.Eintrag

+++

„Ohne Sinn und Verstand!“ – Gysi rechnet mit „US-höriger“ Bundesregierung ab:

+++

Die Rache der Leser: Verkaufszahlen bei „Bild“ brechen ein – Auch „Spiegel“ mit starken Einbußen
Die „Bild“-Zeitung verliert im ersten Quartal über zwölf Prozent ihrer Leser, wie ein Branchenbericht zeigt. Auch die „Bild am Sonntag“ büßte über zehn Prozent ein. Ein weiterer großer Verlierer ist das Magazin „Der Spiegel“, das um fast neun Prozent einbricht.
Mehr zum Thema – Schlechter Verlierer: Chef der größten deutschen Fake-News-Zeitung hetzt gegen RT
Der Niedergang der deutschen Printmedien setzt sich ungebremst fort. Laut dem aktuellen Bericht der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) für das erste Quartal 2018 sind die großen Player auch die großen Verlierer…
hier weiter

+++

Syrienkonflikt – Warum er Teil der Jahrhundertlüge ist + Video
Nach dem rechtswidrigen US-Raketenangriffen auf angebliche Giftgasfabriken sind sich die westlichen Politiker und Systemmedien wieder mal einig: Der aktuelle Angriff der USA und ihrer Verbündeten auf Syrien ist nötig, um den brutalen Giftgaseinsätzen Assads gegen die eigene Bevölkerung einen Riegel vorzuschieben. Der naheliegende Verdacht, dass es sich bei dem angeblichen Giftgas um eine reine Propaganda-Lüge handeln könnte, zur Rechtfertigung des Krieges, wird dabei jedoch nicht erwähnt:

+++


…auf den Punkt gebracht:
Menschen richtig und massenhaft umzubringen, ist eine ausgesprochen aufwendige Wissenschaft für sich, die sehr viel Steuergelder verschlingt. Nicht jeder Diktator kann sich sowas leisten. Da ist es freundschaftlich und gut, wenn ein Präsident dem anderen diesbezüglich mal etwas aushilft. Wichtiger noch ist es, die Scheu vor dem Thema zu verlieren, denn nur ein Präsident der viel mordet, ist ein guter Präsident. Zumindest in den USA ist „das“ immer noch der Maßstab.
Trump empfiehlt Assad DU-Munition statt Giftgas
So unter Präsidenten sollte man sich ab und an schon mal aushelfen, gerade wenn es giftig wird. Eben so ganz praktische Tipps. Nichts geht über eine verlässliche Kollegialität. Insbesondere wenn es darum geht die zu Beherrschenden oder aber auch die zu Unterwerfenden anständig kurz zu halten. Da scheiden sich vielfach die Geister, wie man das richtig macht. Ob Assad nun Giftgas gegen seine eigene Bevölkerung einsetzt oder aber die Briten und Amerikaner, um Assad klein zu halten, ist jetzt mal reine Nebensache. Die Schuld Assads ist ja spätestens mit der Vergeltungsaktion gegen Syrien auskömmlich bewiesen…
hier weiter

+++

…sich informieren über die Mainstreammedien – immer öfters habe ich das Gefühl, einer krassen Irren-Show beizuwohnen. Worte werden verdreht, Tatsachen negiert, auf Mutmaßungen folgen „notwendige Antworten“ wie Sanktionen, Ausweisungen von Diplomaten bis hin zu völkerrechtwidrigen Gewalteinsätzen. Niemand fordert mehr ein klares Denken und entsprechendes Agieren – es ist offensichtlich umgekehrt: es werden Länder beschimpft, bedroht (Skripal-Satire), es werden Bomben geworfen, bevor eine eindeutige Schuldzuweisung möglich ist (Syrien)… Sind diese agierenden Politiker (von der Lügen-Leyen, May, Macron, Trumpel etc… ) alles Idioten, ferngesteuert oder gar manipuliert?, adminhier weiter

+++

…wesentliches Netzwerk! Weiter verbreiten!
Globales Netzwerk gegen Waffenhandel: „Wir legen auch ein Täterprofil von Merkel an“
Das weltweite Netzwerk gegen Waffenhandel “Global Net – Stop The Arms Trade” wurde heute (am Donnerstag 05.04.) im International Peace Bureau in Berlin vorgestellt. Das “Global Net” ist aus der Erkenntnis erwachsen, dass die Rüstungsindustrie weltweit agiert. Waffenfirmen verschieben ihre Produktionswerke nach Belieben von Land zu Land, dorthin wo die Exportgesetze am laxesten sind. Dagegen soll das weltweite Netzwerke besser agieren können. Der Sprecher der Kampagne “Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel”, Jürgen Grässlin hat das “Global Net” mitinitiiert. Er gilt seit den 1990er Jahren als profiliertester deutscher Rüstungsgegner. Sputnik sprach mit dem Friedensaktivisten.
hier weiter

+++

…auf den Punkt gebracht:

…Zeiten des Wandels sind geprägt durch die Schaffung neuen Rechts. Dabei gilt es, alte und ziemlich obsolete Regeln über Bord zu werfen. In speziellen Fällen aber kann man sie auch neu beleben. Wichtig ist dann nur die neue Bezeichnung. Was früher einmal „Vorverurteilung“ hieß, nennt man im Neusprech „mutmaßlich“ und hat seither nicht nur Beweischarakter. Nein, es ist schon ein verbindlicher Schuldspruch, dem nur noch die imperiale Durchführung der Bestrafung folgen muss.
Der zivilisierte Westen will Präventivhinrichtungen
Die Fortentwicklung des Rechtsstaates ist ein bedeutsames Anliegen westlicher Demokratien, um sich nicht „wilder Westen“ nennen zu müssen. Gerade in den letzten Jahren sieht sich diese Wertegemeinschaft in einer verstärkten Konkurrenzsituation zu nachrangigen UN-Rechsstaaten. Dieses Ungleichgewicht muss in irgendeiner Weise behoben werden. Vorzugsweise durch die Modifikation des eigenen Rechtssystems, sodass es den Befindlichkeiten der hart leidenden Elite und der Regierungen mehr entsprechen kann. Vor allem aber muss alles sehr viel billiger, schneller und effektiver werden, um die Profite nicht zu gefährden. Da ist der klassische Rechtsstaat, wie wir ihn bislang kennen, ziemlich hinderlich weil antiquiert…
hier weiter

+++

KenFM: Tagesdosis 9.4.2018 – Manipulieren und konditionieren

…mehr von Ken: hier weiter

+++

Professor Mausfeld: Wie sich die „verwirrte Herde“ auf Kurs halten lässt

28. Pleisweiler Gespräch mit Professor Mausfeld – 22. Oktober 2017
Wie sich die „verwirrte Herde“ auf Kurs halten lässt – Rainer Mausfelds Vortrag zu den Pleisweiler Gesprächen als Video
Der Vortrag ist mit gut zwei Stunden recht lang geraten. Aber er war spannend und Rainer Mausfeld präsentierte viel Material, viele Anregungen, viele Daten, viele Zitate, viele Hinweise auf Literatur – der Vortrag enthält ein Bündel von nützlichen Informationen. Sie können dann, wenn Sie sich für eine der vielen benutzten Abbildungen und Folien besonders interessieren das Video anhalten, nachlesen und notieren.
Was mir beim Noch-mal-anschauen besonders auffiel: Rainer Mausfeld und mit ihm viele NachDenkSeiten-Leserinnen und -Leser leben in einer anderen Welt als die Mehrheit der in unserem Land dominierenden Personen in Politik und Medienwelt. Wer das Geschehen kritisch betrachtet, ist weit weg von jenen, die in unserer Gesellschaft das Sagen haben. Sie unterscheiden sich vor allem im Blick auf das, was bei uns Demokratie genannt und als solche tagaus tagein gerühmt wird. Da gießt Rainer Mausfeld kübelweise Wasser in den üblichen politischen Bildungswein. Er beschreibt und belegt, wie alt und wie geplant die neoliberal geprägte Zerstörung demokratischen Zusammenlebens ist. Der historische Abriss ist ganz und gar nicht langweilig. Am Schluss kommt die große Frage: Was tun? Selbst aktiv werden.
Das vollständige Thema des Vortrags lautete:

Professor Mausfeld: Wie sich die „verwirrte Herde“ auf Kurs halten lässt – Neue Wege der „Stabilitätssicherung“ im autoritären Neoliberalismus

Alternativ: https://vimeo.com/241210961

+++

Waldorf 100 – Der Film

Learn to Change the World zeigt Menschen rund um den Globus, die waldorfpädagogisch arbeiten. Der Film bildet den Auftakt zu weiteren Beiträgen, die zeigen sollen, wie konkrete Menschen mit konkreten Ideen auf Grundlage der Waldorfpädagogik an den pädagogischen Herausforderungen unserer Zeit arbeiten:

+++

Militärisches Schengen
EU-Gebiet soll panzertauglicher werden…
Das Verhältnis zwischen der Europäischen Union und Russland ist angespannt. Im Falle einer Eskalation stünde Europa nach Brüsseler Sicht infrastrukturell schlecht da. Nun präsentiert die EU einen Plan, um dem Ziel einer schlagkräftigen Militärunion näher zu kommen.
hier weiter

dazu auf den Punkt gebracht:

Genau genommen laufen die Kriegsvorbereitungen schon etwas länger, allerdings eher unmerklich. Jetzt muss man allerdings auch offiziell noch ein wenig nachlegen, damit es den kleinen Mann nicht wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft. Das lässt sich am besten damit erreichen, wenn man schöne Infrastrukturprojekte ankündigt. Die dienen dann besonders der Bewegungsfähigkeit von Panzern und schwerem Gerät. Alles was man vielleicht dringend einmal an der Ostfront so benötigt.
Kriegsvorbereitung: EU will Blitzkrieg normieren
Wenn sich Russland schon nicht wie erhofft bewegt, dann müssen wenigstens NATO und EU allerhand Krach machen, damit wir bei der Kriegstrommelei nicht aus dem Takt kommen. Jetzt hat man sich bei dieser völlig neuartigen Form der Sanktion, „Diplomaten ausweisen„, so weit aus dem Fenster gelehnt, dass man ganz dringend auf eine Reaktion aus Moskau wartet. Ausweisung von russischen Diplomaten 🔷 Warten auf Moskaus Antwort … [SpeiGel auf Linie]. So ein Mist aber auch. Moskau funktioniert dabei nicht wie geplant. Das heißt, wir müssen weiter nachlegen, bis auch Russland bereit ist völlig aus dem Häuschen zu sein…
hier weiter

+++

Außenminister Heiko Maas‘ Verstand verloren, von Russen geklaut!
Es war ein trüber Morgen im Außenministerium: Doktor Heiko Maas wachte jäh an seinem Schreibtisch auf: „Wo ist mein Verstand? Gestern hatte ich ihn noch, jetzt ist er weg. Hilfe!
Von Uli Gellermann – Der Russe muß ihn mir geklaut haben!“ Zweifelnd kam die Sekretärin in sein Büro: „Echt? Gestern noch? Ist mir gar nicht aufgefallen.“ – Maas: „Ich habe schon in Moskau nachfragen lassen. Die russische Regierung hat bisher keine der offenen Fragen beantwortet. Damit ist die Sache klar: Wer auf offene Fragen nicht antwortet, ist schuldig. Das ist ein Anschlag auf meinen Verstand!“..
hier weiter

…dazu:
+++ Bitte helft mit, den Hashtag #kurzenProzessfürHeikoMaas überall in den Sozialen Medien zu verbreiten, wo über die Skripal-„Affäre“ und ihre politischen Folgen diskutiert wird. ++++++ MITMACHEN! ‚Kurzen Prozess‘ für Heiko Maas! +++
hier weiter

+++

+++Wesentliches+++

NWO WELTPOLITIK ★ Wie können wir die Hintergründe HINTER den Hintergründen erkennen?:

+++

„Der Sieg über die Angst“… Starker Vortrag mit Fragebeantwortung.
Klare Worte… Massenmordfähig sein bedeutet – politisch ernst genommen zu werden… wie krank ist die Welt
„Wir vergöttlichen die eigene Kultur“ – „Krieg als Barbarei“ – Dr. Eugen Drewermann – Warum Krieg?

KenFM im Gespräch mit: Eugen Drewermann hier weiter

…mehr im Kontext zur aktuellen Weltlage auch unter SPECIALS

2 Kommentare

  1. Wir brauchen eine öko-konservative Politik. Zudem eine Reform des Christentums. Es ist unsinnig, zu beten.
    Ein Mensch sollte seine Willenskraft und Liebe vergrößern. Es ist wichtig, gesundheitsbewusst zu leben und sich unegoistisch zu verhalten. Es ist sinnvoll, die körperliche Leistungsfähigkeit zu vergrößern, diverse Herausforderungen zu meistern, die Natur zu schützen usw. Und dann sollte man sich morgens unmittelbar nach dem Aufwachen auf einen Wunsch konzentrieren und sich (nochmal) in den Schlaf sinken lassen. Durch Traumsteuerung (oder im halbwachen Zustand nach dem Aufwachen) kann man zu mystischen Erfahrungen (und Heilen wie Jesus) gelangen. Der Mensch (genauer: das Ich-Bewusstsein) kann mystische Erfahrungen nicht bewirken, sondern nur vorbereiten. Bestimmte Meditations- und Yoga-Techniken, Hypnose, Präkognition usw. sind gefährlich. Traumsteuerung ist auch ohne luzides Träumen (das u. U. gefährlich ist) möglich. Man sollte sich nur dann einen luziden Traum wünschen, wenn man durch Traumdeutung herausgefunden hat, dass man dafür die nötige Reife hat. Oder man kann sich vor dem Einschlafen wünschen, dass sich nur Dinge ereignen, für die man die nötige Reife hat. Es ist gefährlich, während eines luziden Traumes zu versuchen, den eigenen schlafenden Körper wahrzunehmen. Luzide Träume dürfen nicht durch externe Reize (Drogen, akustische Signale usw.) herbeigeführt werden. Man kann sich fragen, ob eine Zeitdehnung in Träumen möglich ist. Zudem, wie sich Schlaf-Erlebnisse von Tiefschlaf-Erlebnissen (und Nahtod-Erlebnissen usw.) unterscheiden. Die Bedeutung eines symbolischen Traumgeschehens kann individuell verschieden sein und kann sich im Laufe der Zeit ändern.
    Es bedeutet eine Entheiligung der Natur, wenn Traumforscher die Hirnströme von Schlafenden messen. Die Wissenschaft darf nicht alles erforschen. Es ist z. B. gefährlich, wenn ein Mensch erforscht, ob er einen freien Willen hat. Es ist denkbar, dass ein Mensch gerade durch die Erforschung der Beschaffenheit des Willens seinen freien Willen verliert. Zudem besteht die Gefahr, dass ein Mensch verrückt wird, wenn er sich fragt (wie schon vorgekommen), ob das Leben nur eine Illusion ist. Das Leben ist real. Es kann in Teilbereichen auf wissenschaftlichen (und technischen) Fortschritt verzichtet werden. Es ist z. B. falsch, Hochgeschwindigkeitszüge zu bauen. Es sollte lange Sabbatzeiten (u. a. für Berufsgeschädigte) anstatt Rentenzeiten geben (denn es gibt kein biologisches Altern). Nicht-Berufstätige sollten in relativ kleinen Orten (insbesondere in Dörfern) wohnen. Berufstätige eher (aber nicht nur) in relativ großen Orten. Es ist sinnvoll, dort zu wohnen, wo man arbeitet (in Verbindung mit wirtschaftlicher Subsidiarität). Diese und weitere Maßnahmen (z. B. Fernkurse) führen dazu, dass fast alle Privatfahrzeuge (nicht Firmenfahrzeuge) überflüssig werden. Es ist sinnvoll, überflüssige Dinge (nicht-leistungsgerechte Vermögen, Kreditwesen, Werbung, Urlaubsindustrie, Luxusgüter, Rüstung usw.) abzuschaffen. Der MIPS muss gesenkt werden (moderne Verfahren erhöhen die Recyclingquote, ein Öko-Auto fährt über 3 Mio. km, ein 1-Liter-Zweisitzer-Auto spart Sprit usw.). Ein Mensch kann im kleinen und einstöckigen 3-D-Druck-Haus (Wandstärke ca. 10 cm) mit Nano-Wärmedämmung wohnen. Wenn die Menschen sich ökologisch verhalten, kommt es zu einer günstigen Erwärmung im Winter (siehe Wikipedia „Zeitreihe Lufttemperatur“, Messwerte in Dekaden). Denn das Klima ist (so wie das Leben) in der Lage, sich positiv weiterzuentwickeln. In der Medizin sollte u. a. die Linsermethode gegen Krampfadern (auch dicke) eingesetzt werden. Es ist wichtig, den Konsum von tierischen Produkten (und Süßigkeiten und Eis) zu reduzieren oder einzustellen. Hat man eine bestimmte Reife, kann man sich vegan ernähren oder von Urkost ernähren (oder sogar fast nahrungslos leben). Die berufliche 40-Stunden-Woche kann durch die 4-Stunden-Woche ersetzt werden (Lohnausgleich erfolgt nur zu einem kleinen Teil). Wenn die Menschen sich richtig verhalten, werden die Berufe zukünftig zunehmend und beschleunigt (!) beseitigt.

  2. Zitat aus dem obigen Kommentar:
    „Zudem eine Reform des Christentums. Es ist unsinnig, zu beten.“

    Evtl. kann man das Wort Beten in der heutigen Zeit schnell missverstehen (belegt durch die profane Religiosität der Kirchen). Zeitgemäßer sollte man wohl das Wort Meditation verwenden… denn (s. auch: mikeondoor-news.de/rosenkreuz-meditation-nach-rudolf-steiner/ ), denn ohne Stärkung der „Seelenorgane“ bleiben wir heute in unserem abstrakt-begrifflichen Kopfdenken fixiert!

Kommentare sind deaktiviert.