White Helmets – oder auch die Weißen Helme… eines der wichtigsten „Projekte“ in der Propagandaschlacht zwischen Ost und West

…auf den Punkt gebracht:
Bundesregierung fördert Terrorhelfer mit Millionen
Für die Bundesregierung sähe es nicht so gut aus, würde sie die existenten Terrorgruppen weltweit direkt finanzieren. Selbige Terror-Truppen sind aber für die inoffiziellen Ziele der Bundesregierung scheinbar unerlässlich. Daher muss das Geld einige Umwege nehmen, um dann schließlich dem richtigen Zweck zugute zu kommen. So sind 12 Millionen Euro deutscher Steuergelder den Weißhelmen zugeflossen, die damit eine Menge guter Propagandavideos gegen Assad drehen konnten.
…Jetzt scheint es mehr oder minder Konsens zu sein, den Terror soweit zu fördern, dass man die Menschheit bequem in die Richtung abdrängen kann, in der man sie in der Zukunft gerne sähe. Entrechtet, dauerhaft verängstigt und somit total gefügig gemacht. Statt nach Freiheit, nur noch Sicherheit lechzend, wie es sich für gute Sklaven gehört. Eines der aktuell bedeutsamsten Schlachtfelder bezüglich seiner geostrategischen Bedeutung ist Syrien.
hier weiter

Russland und Syrien müssten Mitglieder der Weißhelme wegen „Kriegsverbrechen“ aufspüren und strafrechtlich verfolgen, erklärte der Großmufti Syriens, nachdem Israel auf Ersuchen der USA und Kanadas mehrere Hundert Mitglieder der Gruppe „evakuiert“ hatte.
„Diese Menschen sind keine Flüchtlinge. Sie sind Kriegsverbrecher. Ich möchte die Regierungen unserer beiden Länder [Syrien und Russland] bitten, die Mitglieder der Gruppe der Weißhelme zu verfolgen. Sie überall zu finden, wo sie sein könnten“, sagte Großmufti Ahmad Badr ad-Din Hassun am Montag. Hassun traf Familien von fünf russischen Soldaten, die bei der Bekämpfung von Terroristen in Syrien getötet wurden. Die Angehörigen der gefallenen Soldaten wurden von Präsident Baschar al-Assad zu einem Besuch in Syrien eingeladen.
hier weiter

Einwohner von Idlib: Weißhelme helfen Dschihadisten bei Vorbereitung von False-Flag-Chemieangriff
Die Weißhelme haben „in offensichtlicher Vorbereitung eines weiteren False-Flag-Chemieangriffs“ Chemikalien, Schutzausrüstung und Kameras in das von Dschihadisten kontrollierte Idlib gebracht . Darüber informierten Augenzeugen das russische Versöhnungszentrum.
Ein Konvoi von sechs Fahrzeugen, die die Embleme der Weißhelme trugen, soll am Wochenende in der Hauptstadt der Provinz Idlib angekommen sein, so der Leiter des russischen Versöhnungszentrums, Generalmajor Alexei Zygankow, am Mittwoch gegenüber Journalisten…
hier weiter

Investigativ-Journalist Seymour Hersh: Weißhelme sind Propaganda-Organisation
Im Interview mit RT-Moderator Afshin Rattansi hat der Pulitzer-Preisträger Seymour Hersh erläutert, wieso die Weißhelme als Propaganda-Organisation zu bezeichnen sind. Er verweist in diesem Zusammenhang zudem auf einen „sehr wichtigen“ US-Geheimdienstbericht…
hier weiter

Weisshelme – White Helmets (Video)
Die Sendung der ARD Aleppo: Leben unter Bomben war bereits Thema in der Propagandaschau. Durch neu veröffentlichtes Material von al-Jazeera und Aufnahmen unabhängiger Journalisten vor Ort zeigt sich jedoch ein Bild – das mit der westlichen Narrative angeblich unparteiischer Katastrophenhelfer ein für alle Mal aufräumt…
hier weiter

Revolution Man – Die wahre Geschichte der Weißhelm-Bilder
Gerade wir Friedensbewegten müssen bei aller verständlichen Wut über die NATO-Propaganda-Organisation „White Helmets“ aufpassen, welche Informationen wir übernehmen und verbreiten.
Zur Zeit machen diese Fotos die Runde im Netz. Das ist ihre wahre Geschichte…
hier weiter

Nach Fake-Video: Trump friert Finanzierung der Weisshelme vorerst ein (Videos)
Die Vereinigten Staaten frieren nach den Ereignissen in Douma (Syrien) die Finanzierung für diese “Schauspieltruppe” ein.
Die westlichen Politiker und Mainstream-Medien feierten die Gruppe der »White Helmets«, auch bekannt unter dem Namen »Syrian Civil Defence«, als Helden. Doch Kritiker werfen der Gruppe vor, False-Flag-Szenarien zu inszenieren, um Assad die Schuld für Kriegsverbrechen in die Schuhe zu schieben.
Außerdem sollen sie mit Rebellen und Islamisten zusammenarbeiten. Besonders umstritten war ihre »Berichterstattung« zu den Giftgas-Attacken in Douma. Die USA hatten daraufhin zusammen mit den Briten und Franzosen syrische Stellungen mit Marschflugkörpern beschossen…
hier weiter

Die Giftgas-Vorwürfe gegen Assad basieren auf Weißhelmen
Professor Günter Meyer vom Zentrum „Orientforschung“ der Universität Mainz stellte gestern im Interview mit der ARD heraus, dass die Berichte über den (angeblichen) Giftgasangriff auf den „Weißhelmen“ basieren. Sie werden vom Westen finanziert, mit inzwischen weit über 100 Mio. US-Dollar. Sie erhielten den „alternativen Nobelpreis“, dabei ist Ihre Hauptzielsetzung …
„… solche Dinge zu inszenieren und propagandistisch gegen das brutale Assad-Regime einzusetzen. Es sind immer wieder Kinder, die gerettet werden, von den Weißhelmen. Dabei sind genau solche Aufnahmen, wie wir sie jetzt seit Sonntag gesehen haben laut Presseberichten schon vor etlichen Wochen in der von Oppositionellen kontrollierten Provinz Idlib von Weißhelmen aufgezeichnet worden…
hier weiter

Die »Weißhelme«: Die umstrittene Organisation wird auch mit Geldern aus Deutschland finanziert
Die Chemiewaffenberichte aus Syrien stammen von der Organisation der »Weißhelme«. Zu deren Finanziers gehören Regierungen und NGOs. Die Gelder stammen hauptsächlich aus den USA, Großbritannien und teilweise auch aus Deutschland.
hier weiter

So drehten Weißhelme ihr C-Waffen-Video: Elfjähriges „Opfer“ packt aus
Knapp zwei Wochen nach der offenbar inszenierten C-Waffen-Attacke in Duma bei Damaskus haben russische Journalisten eines der Kinder interviewt, die die Weißhelme in ihrem Belastungs-Film gegen die syrische Armee für Opfer ausgegeben hatten. Der elfjährige Hassan Diab erzählt nun, wie der Film gedreht und er selbst ungewollt zum Schauspieler wurde…
hier weiter

White Helmets: Omran, der kleine Junge aus Ost-Aleppo, als klassisches Propagandaopfer
Wir leben in Zeiten der ausufernden Propaganda – von rechts, von links, von West, von Ost. Kein Tag vergeht an dem wir nicht durch „gekaufte Journalisten“ eine Scheinwelt vorgegaukelt bekommen, in der Scheininformationen verbreitet und die Menschen indoktriniert werden.
Eines der wichtigsten „Projekte“ in dieser Propagandaschlacht zwischen Ost und West, rechts und links sind die sogenannten White Helmets (Weißen Helme, Weißhelme, im Folgenden WH), die uns in der westlichen Hochleistungspresse als „selbstlose Hilfsorganisation“ präsentiert wird; de facto aber nur der Propagandaarm der al-Qaida und damit westlicher Interessen ist.
Als im August 2016 die westlichen Medienschaffenden über ein Video berichteten, dass einen kleinen syrischen Jungen zeigt, der blutverschmiert durch die oben erwähnten WH vor den „Grausamkeiten Assads und den grauenhaften Bombenangriffen der syrischen Armee gerettet wurde“, ging ein Aufschrei durch die westliche Öffentlichkeit. Und die Hochleistungspresse portraitierte die HM als „Helden im Kampf gegen das Assad-Regime“…
hier weiter

und auch:

Syrien: Anführer von al-Qaida lobt White Helmets als “verborgene Soldaten der Revolution”
hier weiter

Der Schuss ging nach hinten los: Weißhelme wollten Konzert von Roger Waters als Plattform nutzen
…Rogers habe auf keine der beiden E-Mails geantwortet, so Blumenthal. Anstatt die Bühne während seines Konzertes in Barcelona den Weißhelm-Aktivisten zu überlassen, verurteilte Waters die Organisation bei seinem Auftritt:
Die Weißhelme sind eine Fake-Organisation, die nur existiert, um Propaganda für Dschihadisten und Terroristen zu betreiben. Das ist meine Ansicht. Wir haben gegensätzliche Überzeugungen. Wenn wir auf die Propaganda der Weißhelme und anderer hören würden, wären wir versucht, unsere Regierungen zu ermutigen, Bomben auf Menschen in Syrien zu werfen. Das wäre ein Fehler von monumentalen Ausmaßen für uns als Menschen…
hier weiter

…das könnte auch interessieren:
Syrien-Special hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*