White Helmets – oder auch die Weißen Helme… eines der wichtigsten „Projekte“ in der Propagandaschlacht zwischen Ost und West

Die Giftgas-Vorwürfe gegen Assad basieren auf Weißhelmen
Professor Günter Meyer vom Zentrum „Orientforschung“ der Universität Mainz stellte gestern im Interview mit der ARD heraus, dass die Berichte über den (angeblichen) Giftgasangriff auf den „Weißhelmen“ basieren. Sie werden vom Westen finanziert, mit inzwischen weit über 100 Mio. US-Dollar. Sie erhielten den „alternativen Nobelpreis“, dabei ist Ihre Hauptzielsetzung …
„… solche Dinge zu inszenieren und propagandistisch gegen das brutale Assad-Regime einzusetzen. Es sind immer wieder Kinder, die gerettet werden, von den Weißhelmen. Dabei sind genau solche Aufnahmen, wie wir sie jetzt seit Sonntag gesehen haben laut Presseberichten schon vor etlichen Wochen in der von Oppositionellen kontrollierten Provinz Idlib von Weißhelmen aufgezeichnet worden…
hier weiter

Die »Weißhelme«: Die umstrittene Organisation wird auch mit Geldern aus Deutschland finanziert
Die Chemiewaffenberichte aus Syrien stammen von der Organisation der »Weißhelme«. Zu deren Finanziers gehören Regierungen und NGOs. Die Gelder stammen hauptsächlich aus den USA, Großbritannien und teilweise auch aus Deutschland.
hier weiter

So drehten Weißhelme ihr C-Waffen-Video: Elfjähriges „Opfer“ packt aus
Knapp zwei Wochen nach der offenbar inszenierten C-Waffen-Attacke in Duma bei Damaskus haben russische Journalisten eines der Kinder interviewt, die die Weißhelme in ihrem Belastungs-Film gegen die syrische Armee für Opfer ausgegeben hatten. Der elfjährige Hassan Diab erzählt nun, wie der Film gedreht und er selbst ungewollt zum Schauspieler wurde…
hier weiter

White Helmets: Omran, der kleine Junge aus Ost-Aleppo, als klassisches Propagandaopfer
Wir leben in Zeiten der ausufernden Propaganda – von rechts, von links, von West, von Ost. Kein Tag vergeht an dem wir nicht durch „gekaufte Journalisten“ eine Scheinwelt vorgegaukelt bekommen, in der Scheininformationen verbreitet und die Menschen indoktriniert werden.
Eines der wichtigsten „Projekte“ in dieser Propagandaschlacht zwischen Ost und West, rechts und links sind die sogenannten White Helmets (Weißen Helme, Weißhelme, im Folgenden WH), die uns in der westlichen Hochleistungspresse als „selbstlose Hilfsorganisation“ präsentiert wird; de facto aber nur der Propagandaarm der al-Qaida und damit westlicher Interessen ist.
Als im August 2016 die westlichen Medienschaffenden über ein Video berichteten, dass einen kleinen syrischen Jungen zeigt, der blutverschmiert durch die oben erwähnten WH vor den „Grausamkeiten Assads und den grauenhaften Bombenangriffen der syrischen Armee gerettet wurde“, ging ein Aufschrei durch die westliche Öffentlichkeit. Und die Hochleistungspresse portraitierte die HM als „Helden im Kampf gegen das Assad-Regime“…
hier weiter

und auch:

Syrien: Anführer von al-Qaida lobt White Helmets als “verborgene Soldaten der Revolution”
hier weiter

Der Schuss ging nach hinten los: Weißhelme wollten Konzert von Roger Waters als Plattform nutzen
…Rogers habe auf keine der beiden E-Mails geantwortet, so Blumenthal. Anstatt die Bühne während seines Konzertes in Barcelona den Weißhelm-Aktivisten zu überlassen, verurteilte Waters die Organisation bei seinem Auftritt:
Die Weißhelme sind eine Fake-Organisation, die nur existiert, um Propaganda für Dschihadisten und Terroristen zu betreiben. Das ist meine Ansicht. Wir haben gegensätzliche Überzeugungen. Wenn wir auf die Propaganda der Weißhelme und anderer hören würden, wären wir versucht, unsere Regierungen zu ermutigen, Bomben auf Menschen in Syrien zu werfen. Das wäre ein Fehler von monumentalen Ausmaßen für uns als Menschen…
hier weiter

…das könnte auch interessieren:
Syrien-Special hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*