Wikipedia und Psiram: Anonyme Diffamierung statt Argumente und die Medienmanipulation

Dokumentation „Zensur“, die organisierte Manipulation der Wikipedia…

Wikipedia – Geschichten aus Wikihausen, Teil 2 mit Dirk Pohlmann
Vor eineinhalb Jahren haben Markus Fiedler und Frank-Michael Speer in ihrer akribischen Doku­men­tation „Die dunkle Seite der Wikipedia“ nachgewiesen, wie politisch brisante Artikel des Online-Nachschlagewerks im Sinne transatlantischer Propaganda manipuliert und Kritiker imperialistischer Kriege diffamiert werden. In Zusammenarbeit mit der österreichischen Gruppe42 macht Autor Markus Fiedler nun die Reihe „Geschichten aus Wikihausen“, in welcher der Manipulationsmaschine innerhalb der Wikipedia weiter nachgespürt wird…
hier weiter

Urteil im Wikipedia-Prozess
Rechercheure der Wiener Gruppe42 berichteten 2018 über einen der einflussreichsten manipulativ agierenden Wikipedia-Autoren und nannten dabei erstmals seinen echten Namen, wogegen der Autor eine einstweilige Verfügung mit Strafandrohung von bis zu €250.000 erwirkte.
Das Landgericht Hamburg entschied nun in einem wegweisenden Urteil, dass die Namensnennung aufgrund des überwiegenden öffentlichen Interesses rechtmäßig war.
Beim fraglichen Wikipedia-Autor mit dem Decknamen »Feliks« handelt es sich um einen ehemaligen Funktionär des transatlantischen Flügels der deutschen Linkspartei sowie um ein Auslandsmitglied der israelischen Armee mit Spezialabzeichen der US-Armee und weiterer Streitkräfte…
hier weiter

Bundesbeamte änderten 5500 Wikipedia-Artikel
Der Edit-Button machts möglich: Allein im letzten Jahr wurden 398 deutschsprachige Wikipedia-Artikel von Computern der Bundesverwaltung aus verändert. In den fünf Jahren zuvor werkelten Bundesangestellte an über 1500 Artikeln, seit dem Jahr 2003 waren es insgesamt über 5500.
Die «Nordwestschweiz» hat alle anonymen Wikipedia-Änderungen der vergangenen fünf Jahre ausgewertet, die sich dem mit 25’000 angeschlossenen Computern entstandenen Netzwerk der Bundesverwaltung zuordnen lassen. Die Auswertung stützt sich auch auf ein Computerprogramm des Norwegers Jari Bakken, das Eingriffe bei der Online-Enzyklopädie erfassbar macht.
hier weiter

…wir alle nutzen Wiki… doch wissen wenig, wie hier gearbeitet wird:
KenFM im Gespräch mit: Markus Fiedler: Die dunkle Seite der Wikipedia
Seit 2014 wird der Brockhaus, eines der renommiertesten Enzyklopädien der Welt, nicht mehr überarbeitet herausgegeben, also auf Papier gedruckt. Viele werden das gar nicht mitbekommen, denn sie informieren sich längst bei der Konkurrenz: Wikipedia, der größten Online-Enzyklopädie der Welt. Das revolutionäre an Wikipedia gegenüber dem Brockhaus ist die Art und Weise, wie Informationen gesammelt und archiviert werden. Die Datenbank der Wikipedia basiert auf der Schwarmintelligenz. Jeder kann einen Artikel anlegen, redigieren oder ergänzen. Damit man sich auf das Wissen von Wikipedia verlassen kann, existiert hinter der Datenbank ein Korrektiv, das Änderungen sämtlicher Nutzer vor der Freischaltung überprüft. Sinn und Zweck dieser Struktur hinter Wikipedia ist, dass die Datenbank neutral und wissenschaftlich korrekt bleibt. Nur ist sie das wirklich?:

+++

KenFM und Dr. Ganser: Wikipedia, 9/11 und andere „Verschwörungstheorien“
hier weiter

Wikipedia will nicht Wissen sammeln, sondern unterdrücken
Es gibt einen Grund, warum Wikipedia, das gerne damit prahlt, die weltweit größte Internet-Enzyklopädie zu sein, von vielen tausend Professoren und vielen renommiertesten Universitäten nicht als gültige, zitierfähige wissenschaftliche Quelle anerkannt wird: weil sie es nicht ist.
hier weiter

Fake-Special
hier weiter

+++

DER FEHLENDE PART: Die dunkle Seite der Medien. Aktuelles RT-Vid – im zweiten Teil ein Interview mit D.Ganser und dem Thema Wikipedia (ab Minute 16):

================================================================================================

Psiram: Anonyme Diffamierung statt Argumenten
Die Macher von Psiram, einer Webseite, die vom Erscheinungsbild her an Wikipedia erinnert, haben es sich nach eigenen Worten zur Aufgabe gemacht, „falsche Prediger, Ideologen, Scharlatane und Betrüger“ zu enttarnen. Man versteht sich als „kritischer Verbraucherschutz vor scheinheiligen, nutzlosen und wirkungslosen Produkten, Therapien und Ideologien“. Was steckt dahinter?
Fokussiert wird vornehmlich auf Ansichten und Personen, die von der herrschenden Lehre abweichen, vor allem in den Bereichen Medizin und Politik. Vieles was die Wirksamkeit der Schulmedizin, oder die Wahrheit von offiziellen Regierungsaussagen in Frage stellt, ist den anonym bleibenden Psiram-Autoren verdächtig und wird von ihnen als unseriös dargestellt. Die Vermutung, das Portal werde von der Pharmaindustrie finanziert oder stehe in Verbindung mit Geheimdiensten, weisen die Herausgeber zurück.
Die Vorgehensweise der Psiram-Autoren ist einfach: Es werden möglichst viele negativ auslegbare Fakten über eine Person gesammelt, und das meiste, was das Ansehen der kritisierten Person erhöht, weggelassen. Wo sich nicht ausreichend „Belastungsmaterial“ findet, kommt das Kontaktschuld-Prinzip zum Einsatz: Man betont die Verbindungen des Kritisierten zu anderen Menschen, die sich aus Sicht der Macher besser angreifen lassen und erzeugt damit den Eindruck, der Kritisierte sei Teil eines Netzwerks von Scharlatanen…
hier weiter

EsoWatch.de (Psiram.com) hinterfragt, TimeToDo.ch
Thema der Sendung: Warum werden viel wertvolle Menschen, Produkte und Verfahren verunglimpft ?
Im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Vogt, Anne Sono und Daniel Ebner:

…hochinteresante Hintergrundinfos, wie die heutige Presse arbeitet:
KenFM im Gespräch mit: Dr. Udo Ulfkotte (Gekaufte Journalisten):

Anderer Journalismus… Ken Jebsen (KenFM Chef) über seine Philosophie, Motivation & Ziele im Idealism Prevails – Interview

+++

VIDEO: Glenn Greenwald über die Mainstream-Medien, Propaganda und die Reaktion auf die Snowden-Enthüllungen (1/3)

…weiter zum Text hier weiter

DER SPIEGEL – ein unterirdisch-dämliches Kriegstreiberblättchen… Zu Gast beim Spiegel: Katrin McClean – und ein offener Brief
hier weiter

+++

Eines der wesentlichsten Hintergrundvids mit KenFM – nehmt Euch die Zeit!
hier weiter

KenFM und wie die „Qualitätspresse“ arbeitet – Wolfgang Storz räumt ´mangelhafte´ Recherche ein
hier weiter

Dümmliche bis gefährliche Nachrichtenfälschungen
hier weiter

Pathokratie – Wir leben in einem von Psychopathen geschaffenen System
hier weiter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*